KLASSENERHALT!!!

  • Kehler ist auch nicht der Mann für kurzfristige sportliche Highlights. Man sollte ihm die Chance geben sich wenigstens eine Saison mit einem anderen Kader zu beweisen. In FFM beißt man sich jetzt noch in den Hintern, dass er das Bauernopfer war. Ich bin davon überzeugt mit ihm kann man was Langfristiges mit Hand und Fuß aufbauen.

    Aber nur wenn er die Mannschaft, im äußersten Notfall mit Gibbs, selbst zusammenstellen kann.

  • Wir sollten bei der Betrachtung auch nicht vergessen, dass immer noch jemand als sportlicher Leiter fungiert, der auch in den letzten Jahren maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt war. Wer weiß ob Manning wirklich Kehlers Wunschspieler war?!


    Zu Bödefeld, Schirmacher, Krüger: Sie erhalten in Braunlage konsequent Eiszeit und das bringt Ihnen in dieser Saison vermutlich auch noch mehr als wenige Wechsel pro Spiel in der 4. Reihe. Der Unterschied zu Ledlin, Busch und Valentin ist halt vorhanden, aber das ist auch vollkommen in Ordnung wenn man frisch aus der Jugend kommt oder sogar noch da spielt (Bödefeld).


    Ich wünsche mir, dass Kehler auch in der nächsten Saison hinter der Bande steht. Ich würde gerne sehen, wie es mit einer Mannschaft läuft, an deren Zusammenstellung er zumindest beteiligt war.

  • Kehler ist auch nicht der Mann für kurzfristige sportliche Highlights. Man sollte ihm die Chance geben sich wenigstens eine Saison mit einem anderen Kader zu beweisen. In FFM beißt man sich jetzt noch in den Hintern, dass er das Bauernopfer war. Ich bin davon überzeugt mit ihm kann man was Langfristiges mit Hand und Fuß aufbauen.

    Aber nur wenn er die Mannschaft, im äußersten Notfall mit Gibbs, selbst zusammenstellen kann.

    Mit Gibbs sowieso, der muss ja auch die Kohlen locker machen;).

  • Wir sollten bei der Betrachtung auch nicht vergessen, dass immer noch jemand als sportlicher Leiter fungiert, der auch in den letzten Jahren maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt war. Wer weiß ob Manning wirklich Kehlers Wunschspieler war?!

    Du meinst den, der Collins, Järvinen, Pimm, Wisniewski, Little, Keller, P. Hungerecker, L. Hungerecker, Meilleur, MacQueen, Mueller ... nach Kassel geholt hat?

    Ja, ich finde auch das er eine gutes Händchen hat

  • Wir sollten bei der Betrachtung auch nicht vergessen, dass immer noch jemand als sportlicher Leiter fungiert, der auch in den letzten Jahren maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt war. Wer weiß ob Manning wirklich Kehlers Wunschspieler war?!

    Du meinst den, der Collins, Järvinen, Pimm, Wisniewski, Little, Keller, P. Hungerecker, L. Hungerecker, Meilleur, MacQueen, Mueller ... nach Kassel geholt hat?

    Ja, ich finde auch das er eine gutes Händchen hat

    Sicher sind unter Rossi einige tolle Spieler nach Kassel gekommen, sowohl „Superstars“ wie Wiz oder Mueller als auch Talente wie die Hungereckers oder Collins. Und aus Spielerkreisen hört man auch recht viel positives über RR.


    Das Problem bei Rossi als Kaderplaner sehe ich auch mehr in der Zusammenstellung des Teams. Da fehlte in den letzten Jahren einfach eine gesunde Mischung. Letztes Jahr war Müller bspw. der einzige Defensivverteidiger im Kader. Auch ein scorender „Bad Boy“ à la Weller, Strech oder Breitkreuz fehlt dem Team (und kommt mir bitte auch nicht mit Proft, der zu Kasseler Zeiten viel gepöbelt aber wenig gerächt und noch weniger gescort hat). Und wenn ich mir die Goaliebesetzung zu Beginn der Saison nochmal vor Augen führe, erinnere ich mich gut an die aufgestellten Nackenhaare, angesichts einer AL und einem 20jährigen Backup mit nicht mal einem einzigen kompletten Spiel DEL2-Erfahrung...

  • Ich würde auch gern das Kehler nächste Saison sich beweisen kann, so schlimm oder schlecht fand Ich Ihn jetzt nicht und der Kader wurde ja nicht von Ihm zusammen gebastelt. Und das der neue Torhüter Spielpraxis braucht kann Ich auch verstehen. Und mit unseren jungen Huskies, lieber vorsichtigt an das Profi Geschäft als gleich verheizen

  • Ich meine das auch nicht böse mit Kuhn für Hungerecker, die sind beide gut und im Tor hatten wir diese Saison sowieso kein Problem. Aber ich finde das schon halt sehr auffällig, das Leon so gar keinen Einsatz mehr nach der Kuhn-Verpflichtung bekommen hat. Aber Kehler muss mich erst noch überzeugen..... Seine Analysen sind gut, aber an Umsetzungen muss noch stark gearbeitet werden, vor Allem an KONSTANTEN Umsetzungen.

  • Ich meine das auch nicht böse mit Kuhn für Hungerecker, die sind beide gut und im Tor hatten wir diese Saison sowieso kein Problem. Aber ich finde das schon halt sehr auffällig, das Leon so gar keinen Einsatz mehr nach der Kuhn-Verpflichtung bekommen hat.

    Wir reden von 6 Spielen!!! Sechs!!!!!!

    Da saß der Leon jetzt aber echt lange auf der Bank... man man man...

  • Wir sollten bei der Betrachtung auch nicht vergessen, dass immer noch jemand als sportlicher Leiter fungiert, der auch in den letzten Jahren maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt war. Wer weiß ob Manning wirklich Kehlers Wunschspieler war?!

    Du meinst den, der Collins, Järvinen, Pimm, Wisniewski, Little, Keller, P. Hungerecker, L. Hungerecker, Meilleur, MacQueen, Mueller ... nach Kassel geholt hat?

    Ja, ich finde auch das er eine gutes Händchen hat

    Differenzieren! Little ist in seiner zweiten Amtszeit (und damit der Mehrheit der Spiele) eine verschenkte AL, Muellers Leistung steht ebenfalls in eher schlechtem Verhältnis zu seinem Verdienst, Järvinen hat sich von Frazee den Rang ablaufen lassen, Meilleur ist ein solider Spieler, aber gewiss kein Toptransfers.

    Und dann das Thema Wiz: selbst dein heißgeliebter Rico hat eingestanden, dass diese Personalie ein Fehler war.

    MacQueen war eine Bombe, allerdings hat den Crimmitschau gescoutet.

    Summa summarum ist das für 5 Saisons dann auch nicht so viel überragendes.


    Von den Lehikoinens, Schlagers, Downing’s, Hanuschs, Boiarchinovs, Melicherciks, Nielsens, MacKenzies, Neals, Povorozniouks, Mannings, Grons usw. fang ich lieber nicht an, sonst liegt die Waage schnell aufm Rücken ;)


    Zitat

    Zu Beginn der Saison sind doch fast alle mit einem Halbsteifen durch die Halle gelaufen wegen des Kaders


    nicht von sich auf andere schließen.. Das Team hat insb an Offensivpotenzial im Vergleich zur Vorsaison eingebüßt, das war auch vor der Saison schon klar. Immerhin hat man Pimm, Grath, Wiz und auch Spieler wie Merl und Klinge verloren und Leute wie Povo und Neal (insb ersterer ist in seinem PPG übrigens gar nicht so abgefallen) lediglich behalten. Zeigt sich in den Zahlen, unser Sturm ist sogar trotz umfangreicher Nachverpflichtungen ein laues Lüftchen.

    Dass es ein paar Dauerjubler gibt, Ok, aber bei etwas Ahnung vom Sport ist die Hose doch ganz bequem zu tragen.


    Zitat

    In der Frage Kuhn und Hungerecker hat er aus meiner Sicht alles richtig gemacht. Hungerecker war zum Schluss durch. Und hatte jetzt eben Zeit für den Weg zur Meisterschaft Karft zu Tanken


    hier wiederum finde ich nicht, dass er alles richtig macht. Erst verheizt er Hungerecker und dann lässt er ihn komplett stehen. Zumindest eins der Spiele mit Kuhn hätte er schon an Leon geben können. Und das Argument, Kuhn braucht ja Spielpraxis: ja, aber er hat auch nahezu 50% in Wob gespielt und kommt nicht grad aus ner langen Pause.

    Naja, sei es drum, ich hätte es als Zeichen des Danks und Respekts verstanden, Leon nicht komplett abzuschieben.

    In den „Playoffs“ tauscht man ja noch seltener den Goalie. Da hilft es Leon auch wenig, Karft zu haben.


    Zitat

    Wenn ein neuer Trainer geholt wird, erhofft man sich doch neue Impulse oder nicht? Und diese sind ausgeblieben. Vorhandener Kader hin oder her!

    Man kann die Bilanz durchaus kritisch sehen. Im Vergleich zu Rossi habe ich jedoch durchaus spiele gesehen, die Spaß anzuschauen gemacht haben. Natürlich auch welche, die absolut grottig waren. Aber mir persönlich ist das schon ein Upgrade zum emotionslosen Rossigegurke.Darüber hinaus: der Kader ist trotz der großen Nachbauten von Anfang an Stückwerk, und wenn Rossi weiterhin plant und koordiniert, kann sich da schwer was ändern.


    Ob man Kehler halten muss, ob er überhaupt Bock hat hier weiterzumachen, keine Ahnung..

    Aber Rossi ist einfach verbrannt. Und wenn du jemanden nicht weiter beschäftigen willst, weil er keine Verbesserung geschafft hat, ist das verständlich. Wenn du dabei aber den weiter beschäftigst, der die Suppe erst eingebrockt hat, nicht.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Es geht bei Little um sein erstes Engagemeng in Kassel, wo er ja voll eingeschlagen ist. Auch wenn er zugegebenermaßen diese Saison punktetechnisch schwächelt, ist er in erster Linie ja Verteidiger und damit Hauptbestandteil der besten Abwehr der DEL2. Und wie wir alle wissen, gewinnt die Verteidigung Meisterschaften 😁


    Rossi hat Mueller sicher nicht entdeckt, aber er konnte ihn trotz aller Mitbewerber nach Kassel locken. War dir vorher klar, dass er so schwächelt?


    Ein Team besteht nicht nur aus Topstars, sondern vorallem aus einem kontinuierlichem Gerüst und dessen Teil ist Meilluer seit der ersten DEL2 Saison (mit kurzer Ausnahme)


    Klar war Wiz im Nachhinein ein Fehler, aber ist es wem anderes gelungen, ihn nach Deutschland zu holen? Und wer nicht wagt der nicht gewinnt.


    Bei MacQueen gebe ich dir Recht.


    Bei Neal und Povo habe ich keine öffentliche Aussage oder Kommentar vernommen, die die Verlängerung nicht gut fand.


    Wo hat Kehler Hungerecker denn verheizt? Was wäre denn deine Alternative zu Leon gewesen? Einen der DNL Jungs ins Tor zu stellen oder Trivino oder Sylvestre auf die Tribüne zu setzen für einen AL-Goali?


    Wo hat Frazee denn Järvinen den Rang abgelaufen? Letzterer hat sich schwer verletzt weshalb Frazee erst geholt wurde.


    Ich sage ja nicht, dass Rossi keine Böcke geschossen hat, ganz im Gegenteil. Aber hier tuen einige so, als wäre unter ihm nichts Rum gekommen und nur ligauntaugliche Spieler geholt worden. Dabei waren auch Spieler wie Tomassoni, Alt oder Stephan dabei. Und bei Sylvestre war Kassel bestimmt nicht der einzige Club der angeklingelt hat.