Beiträge von Casi Nator

    Hallo.

    Ich hoffe es ist okay hier meine Frage zu stellen. Gibt es die Möglichkeit die Fotos/Videos der Kiss Cam nochmal irgendwo zu sehen? In Regensburg kann man sie hinterher auf YouTube finden.

    Über eure Hilfe würde ich mich freuen.

    Natürlich ist es okay, die Frage hier zu stellen. Herzlich willkommen in unserem Forum!

    Ich leite die Frage mal an unser SpradeTV-Team weiter, die dürften Kontakt zur Würfel-Regie haben. Ich vermute mal, dass das (bislang) nicht aufgezeichnet wird und folglich auch nie erneut angesehen werden kann. Aber vielleicht gibt es ja doch noch positive Nachrichten für dich.

    Das sind ja die übrig gebliebenen Karten von diesem Treppenhausverkauf. Da muss ich ehrlich sagen, dass ich, wenn ich vorgehabt hätte zum Finale nach Regensburg fahren zu wollen, die Karten direkt bei Regensburg gekauft hätte und nicht über die Huskies.
    So werden es sicherlich viele gemacht haben…Tickets und Huskies sind ja im Moment nicht die beste Kombination

    So sieht es aus! Wurde ja leider auch erst nach Verkaufsstart in Regensburg kommuniziert, wie es läuft. Und dass nicht verkaufte Auswärtskarten nochmal über einen gesonderten Link wieder eingestellt werden, wurde noch später kommuniziert. Da habe ich mich lieber schon mit Regensburger „Heimstehplätzen“ eingedeckt…

    Michi betont allerdings, dass es explizit kein Statement von offizieller Seite ist 😉


    Somit schweigen die Huskies weiterhin zu diesem Thema, die HNA übrigens auch…

    Deshalb hatte ich es auch in Anführungszeichen gesetzt. Als Teil der Organisation hat es halt trotzdem einen offiziellen Touch.

    Ich bin aber auch der Meinung, dass nach wie vor ein wirklich offizielles Statement fehlt.

    Ich hab schlicht das Gefühl, dass ihr sehr nah am Verein dran seid, was eigentlich zu 100 % positiv ist , aber ihr berichtet nur positiv, quasi das Sprachrohr des Vereins. Ihr wusstet vorher nix dass Michi was postet und zack, Folie bei Insta usw. fertig hochgeladen? Wenn es wirklich so ist: Respekt!

    Immer wieder dieselbe Leier. Ich frage mich vor allem, woher dieser Unsinn kommt, wir würden „nur positiv“ berichten? Hörst du in unseren Podcast?

    Da haben wir das Ticketthema zuletzt auch schon angesprochen und die Huskies kritisiert. Im Gegensatz zu manch anderem machen wir das vielleicht ein wenig differenzierter, betrachten das auch mal von anderen Seiten. Aber keineswegs nur positiv. Und ein „Sprachrohr für den Verein“ sind wir nicht und wollen es auch nicht sein.

    Tatsächlich wurde ich gestern erst durch einen Beitrag im Discord auf Michis Post aufmerksam gemacht und hab ihn dann sofort auf unserem Kanal geteilt, weil der Inhalt ja schon interessant ist. Es ist auch seit dem Viertelfinale das erste richtige Statement zu dem Thema von offizieller Seite. Und nein, wir wussten von dem Post vorher nichts. Einen Beitrag zu teilen ist aber tatsächlich eine Sache von Sekunden, inzwischen haben wir für alles Vorlagen gebastelt.

    Was passiert, wenn ihr negativ über etwas berichtet? Ist dann jemand sauer im "Verein"? Bekommt ihr weiterhin exklusive Infos, wie z B. Fotos vom neuen Bus oder ein langes Interview mit Paul im Podcast?

    Denke nicht.

    Tja, da denkst du falsch. Die Bilder vom neuen Bus konnte seinerzeit jeder machen, der damals zufällig an der Halle war. Der stand da nämlich einfach rum. Deshalb hatten wir den „Neuzugang“ auch gepostet, obwohl die offizielle Verkündung erst Tage später kam.

    Paul selbst ermuntert uns regelmäßig, gerne noch kritischer zu sein. Abgesehen vom Ticketchaos fällt es aber seit zwei Jahren durchaus schwer, viel Kritik zu üben. Es läuft halt sportlich nicht schlecht genug und auch im Drumherum wird sehr viel richtig gemacht. Und wenn uns dann doch mal was stört, wird es auch angesprochen. Einfach mal in unsere Folgen hören…

    Wie ist denn deine persönliche Meinung zum Christ Post? Glaubst du, dieses lange Statement auf seinem Privataccount stammt von ihm alleine? Der Schreibstil, Länge etc. klingt mir nicht danach.

    Ich finde schon, dass es nach ihm klingt. Ist in diesem Fall aber auch kein Prädikat.

    Vorab: Ich finde es generell traurig aber auch unprofessionell, dass erst jetzt überhaupt mal was von „offizieller“ Seite zu dem Thema kommt. Eigentlich wäre es schon nach dem Viertelfinale nötig gewesen. Spätestens, bevor man dann mit der Warteschlange angefangen hat. Aber bis auf Hinweise zur Verschiebung des Verkaufsstarts konnte ich leider nichts dazu finden.

    Dass die Umstände auch für die Huskies unbefriedigend sind, sollte jedem klar sein. Und da hat Michi auch einen Punkt. Und ich finde es auch gut, dass er da mal ein wenig beleuchtet, was das Chaos für das Team dort bedeutet. Was waren es? 350 Mails? Keine Ahnung, wie viele Leute da dran sitzen, aber das ist schon eine Hausnummer. Alles verständlich.

    Aber: Es lief schon letztes Jahr in den Playoffs chaotisch. Seit dem hatte man ein Jahr Zeit, Fehler auszumerzen und sich richtig auf die diesjährigen Playoffs vorzubereiten. Und hat das irgendwie wieder vergeigt. Warum hat man erst im Laufe der Playoffs eine Warteschlange vorgeschaltet!? Warum entzerrt man den Verkauf nicht!? Und dann noch die mangelnde Kommunikation.

    Und da hilft es tatsächlich auch nicht, immer wieder die tollen Sachen in den Raum zu werfen, die rund um die Huskies passieren. Eine große PV-Anlage auf dem Dach bringt dem Fan, der Stunden vor dem Bildschirm verbringt, um an Tickets zu kommen und anschließend tagelang nicht weiß, ob er nun auch welche hat, am Ende auch nichts.

    Ich würde die Huskies auch nicht als Start Up bezeichnen. Unabhängig vom Umsatz, den auch ein gutes Start Up erwirtschaften kann, baut man hier ja nicht Neues aus dem Nichts auf, sondern schafft einfach neue Strukturen auf einer bestehenden Basis. Und dass man hier ganz viele Baustellen auf einmal eröffnet hat, statt vielleicht etwas konservativer „Schritt für Schritt“ zu gehen, sorgt dafür, dass man sich jetzt auch Kritik gefallen lassen muss.

    Bitte einmal zwinkern, wenn du das Gefühl hast, es könnte sich nächstes Jahr etwas an der Situation ändern, beispielsweise durch andere Software o.ä. ^^

    Ich hoffe es, und ich glaube auch, dass der derzeitige Zustand auch die verkaufende Seite alles andere als zufriedenstellt. Insofern denke ich, dass GmbH und Fans ein Interesse an einer Verbesserung haben.

    Ob das nächstes Jahr (schon) der Fall ist, wage ich nicht zu prognostizieren.

    Wenn alles stimmt, was ich so gehört habe, kann man sich zwar nicht umfassend zu den Problemen äußern...

    ...dass aber von offizieller Seite so gar nichts kommt, finde ich auch schon bedauerlich. Wenn man das Problem in diesen Playoffs nicht mehr in den Griff bekommt, sollte man das doch einfach kommunizieren: "Hey, wir wissen, dass es beim Online-Ticketkauf derzeit zu großen Problemen kommt. Die Ursachen dafür sind uns bekannt, leider können wir sie bis zum Ende der Playoffs nicht vollständig beheben. Wir versuchen, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten und bitten um euer Verständnis, falls doch etwas nicht so klappt, wie wir es uns eigentlich für euch wünschen. Vielen Dank für euer Verständnis."

    Ist doch echt nicht schwer...

    Stattdessen preist man mitten ins nächste Ticketchaos VIP-Plätze für 200 EUR das Stück an. Das mag natürlich nichts miteinander zu tun zu haben, der Zeitpunkt ist trotzdem maximal unglücklich.

    Da es ja offenbar während der Hauptrunde gar keine Probleme mit dem Online-Ticketverkauf gegeben hat, denke ich, dass es ein spezielles Problem ist, wenn "zu viele" Menschen gleichzeitig Tickets erwerben wollen. Ob ein paar Tausend natürlich schon "zu viele" sein dürfen - darüber brauchen wir wohl nicht zu diskutieren.


    Außerhalb der Playoffs mache ich mir aber keine Sorgen, dass das System nicht funktioniert.

    Das wird auch nächste Saison mit Sportdeutschland TV nicht besser!!!!

    Da würde mich jetzt doch mal interessieren, wo hier die Gewissheit herkommt.

    Außer ein paar vagen Ankündigungen ist bisher kaum etwas bekannt, Aber gemutmaßt wird schon ganz viel.

    Einfach erstmal abwarten, meckern kann man dann immer noch, wenn es tatsächlich nicht besser wird. Und vielleicht, mit etwas Glück, kann uns nächste Saison ja auch egal sein, wie die Übertragungsqualität nächste Saison in der DEL2 ist.

    Ich hatte gestern aus Kaufbeuren übrigens eine recht gute Übertragung. Bis auf kleinere Tonfehler immer mal wieder lief das problemlos. Dass die Kameraleute in der DEL2 manchmal nicht hinterherkommen (übrigens auch in Kassel) oder die Regie manchmal etwas übereifrig wirkt (ebenfalls auch in Kassel), liegt halt auch daran, dass es keine Profis sind.

    Abgesehen vom ausgerufenen Preis bin ich aber schon ganz froh, wie man inzwischen die DEL2 auch aus der Ferne sehen kann. Wenn ich da an unsere ersten Jahre denke, als es maximal das HNA-Radio gab oder selbst die ersten SpradeTV-Übertragungen, vielerorts mit nur einer Kamera oder ohne Replays, ganz zu schweigen von Vorberichten oder Pausenfüllern, ist das inzwischen schon recht ordentlich.

    Da nehm ich dich gern beim Wort. Mindestens zum Thema Independence Paket würde ich gerne was schreiben. Nicht, um zu pöbeln, sondern, weil da nicht unerheblich Geld eingesammelt werden soll, ohne zentrale Fragen, wie die langfristige Verwendung, geklärt zu haben.

    Sehr gerne! Hatte auch schon vor, was dazu zu schreiben, mir fehlte bislang einfach nur die Zeit.

    Auch ich sehe diese Geschichte nicht kritiklos. In der bisherigen Diskussion wird sich zwar m.M.n. zu sehr an Kleinigkeiten aufgehangen (wie bspw. die Bezeichnung „Verein“ oder welche Infos im Video vermittelt werden), einige tatsächlich wichtige Aspekte sind aber wirklich mal zu hinterfragen. Bspw. welche Garantien die „Investoren“ bzgl. Verwendung des Geldes bekommen, was es mit dem ominösen Aufsichtsrat auf sich hat und inwieweit der Verkauf der Puzzleteile wirklich zu einer Unabhängigkeit beiträgt.


    Von daher: Schreib was zusammen, schick es mir (carsten@connecktion.de) und solange es nichts anstößiges oder strafrechtlich relevantes enthält, stelle ich es als Community-Blog unter deinem Nutzernamen ein.