Beiträge von Casi Nator

    Ich war beim Lesen des Artikels schon ein wenig überrascht, denn Gibbs erscheint mir hier doch sehr selbstkritisch - und das hätte ich nicht erwartet!


    Dass zum Thema Halle (inkl. Catering und Sauberkeit) der gleiche Quatsch wie die letzten Jahre erzählt wird, kann ich da noch tolerieren.


    Positiv bewerte ich auch die Aussage, dass man auf Kehler bauen möchte und der zukünftige Trainer bei der Kaderzusammenstellung seine Vorstellungen mit einbringen soll.


    Umgekehrt stellt sich mir dann schon fast zwangsläufig die Frage nach dem Sinn eines Sportdirektors. Sofern sich ein Typ wie Gibbs als reiner Geschäftsführer sieht, macht ein SD vielleicht Sinn, aber Joe scheint mir doch noch zu sehr in Verpflichtungen involviert zu sein - und dann kann man auch auf einen Rossi verzichten!


    Zuletzt bleibt mir die Hoffnung, dass man jetzt möglichst schnell die Trainerfrage klärt, damit man auch endlich die Kaderplanung vorantreiben kann und nicht allen anderen Teams Monate hinterherhinkt. Und des Weiteren, dass man auch wieder auf ein Trainergespann setzt. Sollte zumindest Kehler nicht so fremd zu sein...

    Auch ich habe der Saison bei dieser Abstimmung eine 5 gegeben.

    Was eine genauere Betrachtung, auch der einzelnen Spieler angeht, folgt mein Fazit noch (sollte die Einladung aus dem letzten Podcast noch bestehen, macht es ja keinen Sinn, hier alles schon niederzuschreiben).

    - Ritter hat einen unterschriftsReifen Vertrag aus Dresden vorliegen, aber zögert wegen Freundin aus Kassel

    Solange ihm die Huskies keinen neuen Vertrag anbieten, kann seine Freundin machen, was sie will.


    Ritter hat zwar immer mal wieder starke Phasen - für seine Vita und seine Körpergröße kommt mir da aber meistens zu wenig!

    Sehr guter Podcast! Hat bei mir die Vorfreude auf die Playoffs nochmal gesteigert.


    Was die Einladung angeht, nehme ich diese gerne an. ;) Einen entsprechenden Termin werden wir im April nach der gewonnenen Meisterschaft sicher finden :D

    Diese ständigen Nachfragen nach meiner Stimme kommen doch sicher von ALemmy oder!? 8o

    Ich meine das auch nicht böse mit Kuhn für Hungerecker, die sind beide gut und im Tor hatten wir diese Saison sowieso kein Problem. Aber ich finde das schon halt sehr auffällig, das Leon so gar keinen Einsatz mehr nach der Kuhn-Verpflichtung bekommen hat.

    Wir reden von 6 Spielen!!! Sechs!!!!!!

    Da saß der Leon jetzt aber echt lange auf der Bank... man man man...

    Wir sollten bei der Betrachtung auch nicht vergessen, dass immer noch jemand als sportlicher Leiter fungiert, der auch in den letzten Jahren maßgeblich an der Kaderzusammenstellung beteiligt war. Wer weiß ob Manning wirklich Kehlers Wunschspieler war?!

    Du meinst den, der Collins, Järvinen, Pimm, Wisniewski, Little, Keller, P. Hungerecker, L. Hungerecker, Meilleur, MacQueen, Mueller ... nach Kassel geholt hat?

    Ja, ich finde auch das er eine gutes Händchen hat

    Sicher sind unter Rossi einige tolle Spieler nach Kassel gekommen, sowohl „Superstars“ wie Wiz oder Mueller als auch Talente wie die Hungereckers oder Collins. Und aus Spielerkreisen hört man auch recht viel positives über RR.


    Das Problem bei Rossi als Kaderplaner sehe ich auch mehr in der Zusammenstellung des Teams. Da fehlte in den letzten Jahren einfach eine gesunde Mischung. Letztes Jahr war Müller bspw. der einzige Defensivverteidiger im Kader. Auch ein scorender „Bad Boy“ à la Weller, Strech oder Breitkreuz fehlt dem Team (und kommt mir bitte auch nicht mit Proft, der zu Kasseler Zeiten viel gepöbelt aber wenig gerächt und noch weniger gescort hat). Und wenn ich mir die Goaliebesetzung zu Beginn der Saison nochmal vor Augen führe, erinnere ich mich gut an die aufgestellten Nackenhaare, angesichts einer AL und einem 20jährigen Backup mit nicht mal einem einzigen kompletten Spiel DEL2-Erfahrung...

    Ich hab mir von Kehler auch etwas mehr erwartet. Während des Spielemarathons nach Weihnachten schien er auch angekommen zu sein, danach ging es aber wieder los mit der Leistungsachterbahn.


    Da Kehler in Frankfurt echt hoch angesehen ist, glaube ich, dass mit ihm auch viel möglich sein könnte. Deswegen möchte ich ihm auch die Chance geben, die nächste Saison sein Können zu beweisen mit einem Team an dessen Zusammenstellung er beteiligt war. Wenn er dann erfolglos bleibt, kann man immer noch reagieren.

    Ähm doch, das heißt das eigentlich schon. Sonst wäre Gibbs nicht Eigentümer, sondern eine Gesellschaft (und Gibbs Teil davon).

    Ähm nein, weil wir hier nicht von von irgendeinem offiziellen Register sprechen, sondern von einer privaten Webseite, auf die man prinzipiell erstmal schreiben kann, was man will, sofern es nicht gegen Recht und Gesetz verstößt.


    Wer soll denn deiner Meinung nach weiterer Teilhaber sein, warum sollte derjenige das nicht öffentlich machen wollen und welche Anhaltspunkte gibt es dafür?

    • Wer es sein soll, ist schwierig zu sagen, wenn derjenige nicht öffentlich gemacht werden will.
    • Warum er nicht öffentlich gemacht werden will, ist auch Sache eines jeden selbst.
    • Anhaltspunkte dafür gibt es vielleicht keine, ausgeschlossen ist es aber eben auch nicht. Und nein, auch nicht, weil davon nix auf der Webseite steht.


    Insbesondere vor dem Hintergrund, dass die KSE ebenfalls allein Gibbs gehört?

    Das Eine hat in diesem Fall nichts mit dem Anderen zu tun.


    Ich denke manchmal muss man auch einfach den Fakten ins Gesicht sehen.

    Das fällt manchem komischerweise immer nur dann leicht, wenn die Fakten ins eigene Weltbild passen...



    Versteh mich nicht falsch: Ich schließe nicht aus, dass Gibbs alleiniger Eigentümer der Halle ist (auch wenn mir da anderes zu Ohren gekommen sein könnte). Aber der Eintrag auf der Webseite macht die Information nicht automatisch zu einem Fakt. Die Huskies können auch bei den Ergebnissen der Saisonspiele nur Siege eintragen - davon werden wir nicht plötzlich Tabellenführer!

    Richie sagte mir auf explizite Nachfrage, dass er einen Vertrag für kommende Saison hat. Er geht davon aus, dass die Äußerung „Ein Jahr plus Option“ getätigt wurde, damit man dieses Jahr eine „Vertragsverlängerung“ kommunizieren kann.