Beiträge von nisse

    Ein TW Wechsel wäre das komplett falsche Zeichen gewesen. Nicht unbedingt für die Mannschaft aber sehr wohl für Leon. Der ist jung, der muss lernen. Und die Tabelle gibt es her, dass du auch mal verlieren darfst. Hat Leon sehr gut gemacht. Auch Dank der Vorderleute die immer besser ins Spiel kamen.

    Wir haben 2 gute Goalies. Lasst sie spielen.

    Jung und muss lernen finde ich schwierig bei nem Goalie der letzte Saison schon bewiesen hat, dass er zu den besseren Goalies in der Liga gehört. Man muss ihn auch nicht behandeln wie nen Neuling. Ein Goaliewechsel ist ja auch nicht immer bzw nur sehr selten auch wirklich als Strafe für den Goalie gemeint. In dem Moment wirkte er einfach genervt, war er ja schon bei dem Foul zu Beginn und seine Vorderleute brauchten eigentlich mal ein klares Zeichen, dass sie sich zusammenreißen sollen. Allerdings haben sie, und das ist sicherlich eine Stärke diese Saison, die Kurve ja von allein bekommen.


    Grundsätzlich denke ich aber auch, dass Leon deutlich mehr spielen muss. Aktuell bekommt er so jedes 4., das ist mir eigentlich zu wenig. Ich will ihn öfter sehen. Und ich bin Jerry Fanboy. ;)

    Das hat wirklich Spaß gemacht. Der Anfang war teils eher übermotiviert glaube ich, aber es wurde Schritt für Schritt besser. Im letzten Drittel hatte ich nicht mehr das Gefühl, dass da noch was schief geht. Vor allem weil die Tiefe in der Mannschaft so wichtig ist. Einige Spieler haben heute nicht so gut funktioniert, dafür sind dann andere eingesprungen. Karachun begeistert mich sowieso mittlerweile in fast jedem Spiel. Aber ich bin auch verdammt froh, dass Burns wieder dabei ist.

    Und Leon im Kasten hat wirklich nicht gut angefangen, nach dem 3. Gegentor hab ich kurz überlegt, ob man nicht den Goalie wechseln sollte, auch um ein Zeichen zu setzen, aber deshalb ist Kehler der Coach und nicht ich. Alles richtig gemacht. Leon wurde immer stabiler, mental ne wirklich starke Leistung.

    Nach 40 Minuten etwas weniger Unterhaltung, dafür mehr Spannung. Die Strafen sind noch immer relativ unklug, aber die Landshuter machen es ja genauso. Und ob Bauer/Kannengießer heute so den Durchblick haben? Ich habe meine Zweifel.


    Hoffentlich schafft es Kehler da jetzt noch nen Tick mehr Ordnung reinzubringen. Landshut ist ja weiterhin sehr unbequem. Für mich immer noch ein klarer Kandidat für die Top10.

    Nach 20 Minuten frage ich mich wo die Härte eigentlich herkommt. Die Strafen der Huskies waren teilweise die übliche Dummheit, das kennt man diese Saison schon.

    Leon, auch wenn er IMO klar umgefahren wurde, muss sich besser im Griff haben. Stattdessen wirkt er dann bei den Gegentoren auch nicht wirklich sicher.

    Walters läuft rum wie ne Abrissbirne, aber seine Hits bislang alle sauber, denke ich. Teilweise wirklich schön gemacht.

    Warum Carroll unbedingt den Fight will und dadurch für die nächste Unterzahl sorgen muss. Ich verstehe es nicht.


    Insgesamt oft viel zu dämlich angestellt, denn wenn die Scheibe mal läuft und man sich aufs Spielen konzentriert ist man klar die bessere Mannschaft.


    Naja, immerhin nicht das befürchtet langweilige Spiel. ;)

    Auf jeden Fall ganz weit weg von 6:1 trotz Carsten Lenhardt. Und mal wieder zu negativ an die ganze Sache dran gegangen. Auch ein Rossi kann Kehler nicht auscoachen. Und immer noch Platz 1 mit Vorsprung. Wer hätte das gedacht?!

    Mein Problem ist, dass die Jungs teilweise wirklich nur das Nötigste tun. Und es wirkt immer so als übertreiben sie es damit. Ich glaube daher habe ich immer das Gefühl, dass es irgendwann nicht mehr reicht. Zumal zuletzt auch die Schussqualität auf Normalniveau gesunken war. Aber ja, vermutlich kann ich so langsam anfangen alles entspannter zu sehen.

    Mal wieder kein gutes Gefühl. Dresden ist mit Rossi nicht mehr ganz so schlecht, auch wenn sie natürlich weit weg von gut sind. Aber Rossi dürfte natürlich mal wieder besonders motiviert sein.


    Warum ausgerechnet Lenhart die Huskies pfeifen muss erschließt sich mir auch mal wieder nicht. Tat er das letzte Mal auch in Dresden, war ein 6:1 Heimsieg. Das allein könnte mein schlechtes Gefühl auslösen. ;)


    5:3 für die Eislöwen.

    Schon richtig ALemmy, 3 Punkte bei "nur" 1 Tor.

    Ein Spiel bei dem die Goalies das Spiel entschieden haben. Beide Mannschaften am Limit beim Kampf um die Scheibe. Vor allem die letzten 12 Minuten waren mal richtig hart und teilweise schmutzig.

    Aber trotzdem sind die Refs nicht zu nem Faktor geworden. Das haben wir auch schon anders erlebt. Auch eine positive Sache heute.

    Da hast du völlig Recht und da bin ich auch bei dir. Nur könnte ich mir vorstellen, dass dem ein oder anderen einfach zu wenig aus den Chance erarbeitet wurde und deswegen es am Ende

    "nur" 1:0 steht. Mir persönlich reicht das völlig. 3 Punkte und gut ist.

    Besser geht immer. Selbst nach nem 10:0 könnte ich mir Punkte suchen und rummaulen. Aber dafür haben wir Kehler. Ich wette der zeigt schon genügend Fehler auf. Und vor allem habe ich diese Saison bei der Mannschaft insgesamt das Vertrauen, dass sie selbst auch höhere Ansprüche haben. Das war die letzten Jahre nicht bei allen Spielern so.


    Ich glaube wenn jmd nach so einem Spiel noch motzt, dann höchstens über zu viele Doppelflaggler. Aber da ist die Motivation dann eine andere. 8)

    Insgesamt ein glücklicher Sieg gegen den starken Aufsteiger. Aber ich freue mich mehr darüber, dass man solche Spiele gewinnt, als mich über die Leistung zu ärgern. Ich denke die Pause kommt zur richtigen Zeit.

    Es war wieder einmal eine eher schwache Leistung über weite Teile des Spiels, teilweise wirkte es lustlos, aber ich vermute es war eher kraftlos. Da ist es dann hilfreich, dass man spielerisch diese Saison den meisten Teams bislang deutlich überlegen ist und sich auf ein paar gute Aktionen immer verlassen kann. Und natürlich, dass grundsätzlich jede Reihe offensiv gefährlich sein kann. Insofern absolute Zustimmung, da kann man sich nicht ärgern, sondern einfach nur freuen. Blick auf die Tabelle macht auch Spaß. Allerdings ist es schon schräg, dass man rein nach Punkten, ohne Berücksichtung der Spiele, nur 9 Punkte vor Platz 9 liegt. Aber auch anderen Teams geht aktuell etwas die Puste aus und alle brauchen die erste Pause. Bis auf Nauheim, für die ist die Pause doof, was somit trotzdem gut ist. :D

    Ich finde das gut, das wir ein "Motivations Loch" haben, darf ruhig noch länger andauern..... Nur mal eine Frage: Wenn das bei uns ein "Motivations Loch" ist, was ist das bei Offenbach mit dem ach so tollen Kader??? Fukushima?

    Für die Huskies hat es bei den Löwen aber noch gereicht. ;) Hab mir heute mehrheitlich das Hessenderby angeschaut. Nauheim war verdammt clever und hat letztlich verdient gewonnen. Sie wollten den Sieg mehr. Frankfurt ist irgendwie nicht wirklich stark. Auf dem Papier vielleicht, aber auf dem Eis ist das nicht wirklich top.

    Aber die Huskies haben ja heute auch sehr smart gespielt. Das was ich gesehen habe war nah dran am perfekten Auswärtsspiel. Früh zuschlagen und danach Gegner und Fans einlullen. Vor allem gegen Ende wirklich klasse die Zeit runtergespielt ohne was zu riskieren. Auswärts muss es nicht schön sein, da interessieren nur Punkte, so wie heute.