Beiträge von Huddich

    Betrug ist ein großes Wort, das ist hier nicht gefallen. Das Gebahren ist in jedem Fall intransparent und irreführend, daher könnte es potentiell missbraucht werden, weshalb wir es hinterfragen.

    Jeder, der des Lesens mächtig ist, hat verstanden, dass ihr Herrn Sinizin Betrug vorwerft. Dass das Wort an sich nicht auftaucht ist Kindergartenniveau.

    Zum Glück ist das Dokument in der Welt und kann im Nachhinein nicht mehr verändert werden.

    Ich wollte mich zu diesem Thema eigentlich nicht äußern. Ich tue es trotzdem, weil ich wissen möchte, wer ihr eigentlich seid.

    Habt ihr euer Schreiben vor der Veröffentlichung übrigens Herrn Sinizin zur Stellungnahme vorgelegt?

    Wer derartig gegen eine Person austeilt, muss sagen, wer er ist!

    Da gibt es keine Ausrede.

    McPherson hat nach guten Jahren in der Slowakei im Alter von 31 entschieden, in die 3. deutsche Liga zu wechseln, noch dazu in die schwächere OLN. Das ist für einen Spieler aus NA normalerweise ein klares Statement.

    Und jetzt mit 33 Jahren soll er eine AL bei einem Spitzenteam in der DEL2 belegen?

    Noch dazu bei einem Team, dass nach Aussage des neuen Sportdirektors in der Spitze (also v.a. bei den AL) richtig zulegen will?

    Bei aller Wertschätzung des OL-Eishockeys sollte man den Qualitätssprung nach oben realistisch einschätzen.

    Für mich könnte man dafür auch Arniel zurückholen. Und Trivino -die letzte Saison ganz außen vor- dürfte eine klare Verbesserung im Vergleich zu McPherson sein.

    Lange Rede, kurzer Sinn: McPherson kann kein Kandidat sein.

    Meine Meinung.

    Bettahar ist einfach der dringend benötigte Ersatz für Freis. Dass er Linksschütze ist, kommt vorteilhaft hinzu.

    Vielleicht können sich jetzt so langsam die Verteidigerpaare finden, die in die Playoffs gehen.

    Geischeimer und Dotter stehen für den Notfall bereit. Letztlich ist es gut, dass die beiden dafür bereits ausreichend Erfahrungen in dieser Liga gesammelt haben. Die vielen Einsätze von Dotter in dieser Saison sind beim besten Willen nicht anders zu erklären.

    Die Verpflichtung von Bettahar könnte also wenigstens ein wenig reparieren, was durch die unerklärliche Fehlplanung im Bereich der Defender entstanden ist. Über Letzteres wird noch zu sprechen sein, allerdings nach dieser Saison.

    Man sollte vor allem jetzt schon anfangen die Fühler nach einem starken Goalie mit deutschem Pass auszustrecken.

    Würdest du das bitte erläutern angesichts dessen, dass ein solcher bei uns gerade einer der wenigen Lichtblicke ist.

    Wenn man nicht aufsteigen sollte, wovon man bei den aktuellen Leistungen ausgehen kann, wie müsste man das Maxwell schmackhaft machen ein weiteres Jahr in Liga 2 zu verbringen?

    Mit einem gut dotierten Vertrag und der Aussicht, dass er ein, wenn nicht der Kopf einer neu entwickelten Mannschaft wird.

    Wir werden sehen.

    Ist Hugo Boisvert der richtige Sportdirektor für Kassel?

    Diese Frage kann doch nur von Leuten diskutiert werden, die echte Insiderkenntnisse haben. Und das werden sie hier garantiert nicht tun.

    Die näherliegende Frage für uns Fans ist doch die nach dem Trainer.

    Da könnte man über Aufstellung, Taktik, Specialteams usw. diskutieren, zumal die Kader der letzten und derzeitigen Saison doch ganz klar nach den Vorstellungen Subrs zusammengestellt wurden.

    Anlass zu einem solchen Gedankenaustausch sehe ich auf jeden Fall.

    Im Gegensatz zu Spekulationen über die Rolle Boiverts.

    Dotter hat mit +4 gemeinsam mit Seigo und Valenti die beste +/- im Team, die gibts auch nicht geschenkt. Fehler hin und her. Die dürfen jungen Spielern auch mal passieren. Davon lernen sie. Für mich sind Keussen, Faber und Dotter die drei offensiveren Verteidiger, so das ich mir für Sam einen erfahrenen defensiveren Part wünschen würde (Müller oder Bodnarchuk). Oft muss er aber die Absicherung für Keussen geben, irgendwie passt das nicht so finde ich. Aber das ist Subr's Verantwortungsbereich.

    Dotter hat doch die ganze Zeit neben Bodnarchuk gespielt, erst zuletzt mal neben Keussen, Müller und sogar Seigo. Das Problem ist doch, dass er seine Nebenleute ständig in Schwierigkeiten bringt und damit fast schon aus dem Spiel nimmt, außer bei Müller vielleicht.

    Und zum Thema Alter: Dotter ist der älteste U-Spieler und 2 Jahre älter als Geischeimer. Einfach mal zur Einordnung.

    Und warum sollte die #45 nicht das C haben wenn Weidner ausfällt?

    Weil man, wenn der C ausfällt, zwei A hat, die den C in Abwesenheit vetreten. So war es zumindest in der Vergangenheit. Wäre mir nie aufgefallen, dass es mal anders war.

    Eben.

    Und wenn man die Wahl des "C" derart zelebriert wie diesmal, verstehe ich nicht, wie ein anderer Spieler plötzlich reüssiert.

    Könnten wir das Thema Tramm irgendwie mal abhaken? Er spielt nicht, wird nicht gebraucht und fertig. Wie und was und warum, werden wir nicht öffentlich erfahren, daher nach vorne schauen.

    Richtig, das Kapitel sollte geschlossen werden.

    Es hilft in einem solchen Fall weder dem Spieler selbst noch dem neuen Team noch der Organisation, wenn weiter darüber diskutiert wird.

    Es geht für alle um die Zukunft. Die Gründe für die Trennung liegen aber naturgemäß in der Vergangenheit, die in der „Vorvergangenheit“ so nicht absehbar waren, um dem Einwand des Mehrjahresvertrages zu begegnen.

    Solche Dinge kommen vor.

    Da hilft nur abhaken.

    Troy Rutkowski landet in Rumänien

    Externer Inhalt www.instagram.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Das Setzten auf das neue Gesetz passt aber nicht mit den Aussagen der Huskies zusammen, das man davon ausgeht das er bis Saisonbeginn einen deutschen Pass hat.

    Das wurde von Seiten der Huskies niemals offiziell gesagt!

    Das ist ganz klar eine falsche Behauptung.

    Ich weiß auch, dass es nicht-offizielle Aussagen zu dem Thema gab; vom Saisonbeginn war aber auch dabei nie die Rede.

    Wäre doch irre wenn die letzten 4 punktgleich wären und dann gäbe es diese neue PD Regel.

    Dann würde argumentiert, dass die Ausgeglichenheit das Ergebnis der neuen Regelung sei. :P

    Und völlig überraschend stellt sich nach der Saison heraus, dass sich mehrere Clubs durch ihre Nachverpflichtungen wirtschaftlich übernommen haben.

    Ich gebe dieser Regelung genau eine Saison.

    Ich möchte niemandem die Lust am Nörgeln oder am Herbeireden von Problemen nehmen, aber für mich stellt sich die Sache so dar:

    Ich zahle für die DK den gleichen Betrag wie letzte Saison und die zwei zusätzlichen Heimspiele betrachtete ich als Bonus. Nun entfällt dieser Bonus in Form von zwei Diensttagsspielen, auf die ich nur mäßig Lust hatte.

    Ich habe also kein Problem. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass irgendein DK-Inhaber ein Problem damit hat. Ich bin trotzdem sicher, dass die Huskies (wie alle anderen Clubs) auf irgendeine Weise auf die Situation reagieren werden.

    Also ist alles gut, oder?

    Wahrscheinlich nicht für die, die sich die Suppe nur kaufen, um darin ein Haar zu suchen.

    aber wenigstens an den Schwachstellen arbeiten sollte doch nicht zu viel verlangt sein.

    Ich schätze, die sportlich Verantwortlichen arbeiten genau daran.

    Was ein Fan als Schwachstelle betrachtet, muss ein Trainer keinesfalls so sehen.

    Und von der echten Detailarbeit haben nur die wenigsten Fans ein wenig Ahnung, das sollte man sich vergegenwärtigen können.

    Wenn es schief geht wie letzte Saison oder noch schlimmer kommt, dann wird es garantiert eine komplette Umorientierung geben.

    Aber auch die wird dann von Profis vorgenommen und verantwortet und nicht von Fans, die irgendwelche Statistiken aus der Vergangenheit studieren und zweifelhafte Rückschlüsse daraus ziehen.

    Das ist keinesfalls persönlich gemeint. Ich finde nur, dass die Kritik an dieser Organisation etwas verhaltener sein dürfte, nachdem was wir in Kassel schon alles erlebt haben und wo wir vor der Ära Sinizin / Gibbs standen.

    Markus Freis ist fix

    Für welche # er sich wohl entscheidet?

    Die 15 wäre z.B. frei. Auf jeden Fall wird er sich umorientieren müssen.

    Wenn wir schon beim Thema sind: Wann, wie, wo werden eigentlich die "retired numbers" in der Halle geehrt?

    Weiß dazu jemand etwas?

    der Unterschied ist aber, die Optimisten wie du sie nennst, stützen sich auf Fakten, weshalb ich sie als Realisten bezeichnen würde.

    Die Pessimisten verlassen sich auch ihr Bauchgefühl.

    Optimist und Pessimist haben unterschiedliche Erwartungen an zukünftige Ereignisse.

    Das könnte man „Bauchgefühl“ nennen, wenn man möchte.

    Der Realist ist also das Gegenstück zu den beiden anderen, weil ihn Spekulationen auf die Zukunft gar nicht interessieren.

    Würde er es tun, wäre er Opti- oder Pessimist :P

    Ich bin bezüglich der kommenden Saison der Huskies übrigens Optimist.