KLASSENERHALT!!!

  • Wenn mir das mal einer vorher Saison gesagt hätte...

    Aber erst mal einen herzlichen Glückwunsch zum Klassenerhalt. Immerhin wurde dieses absolute Minimalziel erreicht. Was mit dieser Truppe ja schon ein wahres Wunder ist, da es das überhaupt nicht sein dürfte. Was da an Erfahrung auf dem Eis steht...und dann so was...jetzt noch 2 Heimspiele und gut ist's. Finanziell wäre ein Weiterkommen sicherlich wichtig...so bis ins 6. Finalspiel und dann gegen Bibi Meister werden...nur wäre das doch irgendwie...merkwürdig...und vor allem wäre ja auf ein mal alles wieder gut...nichts würde sich ändern...Aber genau das muss es...gründlich...zielgerichtet...professionell.

  • Ich bin auch heilfroh, dass diese Truppe, wenn auch nicht aus eigener Kraft, den Klassenerhalt geschafft hat.

    Man hat jetzt einfach gemerkt, dass die Spieler in dieser Konstellation am Limit gespielt haben und die Kantersiege dann auch nur stattgefunden haben, wenn der Gegner einen rabenschwarzen Tag hatte.

    Eine ganze Serie hätte ich denen gegen Bayreuth oder andere Angstgegner nicht zugetraut.

    Wenn jetzt entgegen aller Erwartungen noch was in den PPO gerissen wird, verbuche ich das mal unter Vorspielen für andere Teams.

    Mit Kuhn kann man bedenkenlos verlängern, und auch mit Sylvestre, sofern finanziell nicht übertrieben wird. Trivino war ganz ok, aber mit gescheiten Scouting findet man auch andere hungrige Spieler ohne KHL Vita.

    Mir ist klar, dass man nicht 80% der Mannschaft austauschen kann/ wird. Aber wir haben mehr als genug Jungs, die keine Lust hatten die letzten Wochen nochmals Werbung für sich zu machen, weshalb man das ruhig in den Personalentscheidungen berücksichtigen darf. Auch ohne Rücksicht auf " Kasseler Blut".

    Ein großer Wunsch wäre noch unsere Bubis auf die Reihen aufzuteilen. Sonst geht da nichts mehr voran.

  • Hoffentlich nur noch drei Spiele, dann darf die Saison gerne vorbei sein.

    Mal schauen, ob hoffentlich nur die Saison rum ist.

    Du meinst, die Kohle ist alle und man reist trotzdem nen Tag vor dem Spiel an ?

    Naja, so abwegig ist das ja nicht unbedingt. Klar stehen starke Sponsoren im Hintergrund. Aber auch die werden nicht grundsätzlich eventuelle Mindereinnahmen decken wollen/können.

    Wir werden sehen was da die Zukunft bringt. Auf jeden Fall darf sich so eine Saison nicht wiederholen. Nicht auszudenken was mit einer Verletztenserie rausgekommen wäre. Da hatten wir dieses Jahr sehr viel Glück. Trivino mal ausgenommen. Ich für mein Teil bin froh wenn es bald geschafft ist.

  • Für wichtig halte ich auch, dass ein neuer Trainer kommt. Das was wir unter Kehler gesehen und erreicht haben, hätte Rico auch geschafft

    Wichtiger wäre erstmal, dass man beim hauptverantwortlichen Kaderplaner ansetzt.

    Was gab es nach der letzten Saison nicht alles für große Ankündigungen, man sei überhaupt nicht zufrieden, werde alles besser machen, hart arbeiten, und sportlich wieder erfolgreicher sein.


    Am Ende vom Lied fällt uns allen ein Stein vom Herzen, dass die Mannschaft durch fremde Hilfe den Klassenerhalt geschafft hat.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Der Kader ist ja nicht auf Kehlers Mist gewachsen.

    Sicher, aber Neil Manning halt auch...... Plus die Deinstallation von Krüger, Bödefeld und Schirrmacher, plus die Tatsache, das seit Kuhn Leon Hungerecker nicht mehr spielt, plus die Tatsache, das offenbar KEIN Trainer in der Lage ist, der Mannschaft Powerplay und Torabschluß zu zeigen.

  • Der Kader ist ja nicht auf Kehlers Mist gewachsen.

    Sicher, aber Neil Manning halt auch...... Plus die Deinstallation von Krüger, Bödefeld und Schirrmacher, plus die Tatsache, das seit Kuhn Leon Hungerecker nicht mehr spielt, plus die Tatsache, das offenbar KEIN Trainer in der Lage ist, der Mannschaft Powerplay und Torabschluß zu zeigen.

    Manning lasse ich gelten. Die 3 Youngster haben auch noch lange unter Kehler gespielt. Die Sache mit Kuhn finde ich nicht dramatisch. Er muss sich auf die Mannschaft einstellen und braucht Praxis. Außerdem lockst die niemanden aus der DEL hierhe, wenn er auf der Bank schmoren darf. Das passt schon so.

    Beim letzten Satz gebe ich dir wieder Recht, aber spricht das gegen Kehler?

  • Wichtiger wäre erstmal, dass man beim hauptverantwortlichen Kaderplaner ansetzt.

    Zu Beginn der Saison sind doch fast alle mit einem Halbsteifen durch die Halle gelaufen wegen des Kaders


    Der Kader ist ja nicht auf Kehlers Mist gewachsen.

    Sicher, aber Neil Manning halt auch...... Plus die Deinstallation von Krüger, Bödefeld und Schirrmacher, plus die Tatsache, das seit Kuhn Leon Hungerecker nicht mehr spielt, plus die Tatsache, das offenbar KEIN Trainer in der Lage ist, der Mannschaft Powerplay und Torabschluß zu zeigen.

    Warum Deinstallation? Dass er lieber Ledlin, Valentin und Busch spielen lässt, als Krüger, Bödefeld und Schirrmacher kann ich schon nachvollziehen. Aber warum er Woidtke ständig hat im Sturm spiel lassen an Stelle einen der Drei, verstehe ich nicht. Auch nicht warum Little jetzt im Sturm spielt leuchtet mir nicht so richtig ein.


    In der Frage Kuhn und Hungerecker hat er aus meiner Sicht alles richtig gemacht. Hungerecker war zum Schluss durch. Und hatte jetzt eben Zeit für den Weg zur Meisterschaft Karft zu Tanken 8o


    Wenn ein neuer Trainer geholt wird, erhofft man sich doch neue Impulse oder nicht? Und diese sind ausgeblieben. Vorhandener Kader hin oder her!

  • Kehler ist auch nicht der Mann für kurzfristige sportliche Highlights. Man sollte ihm die Chance geben sich wenigstens eine Saison mit einem anderen Kader zu beweisen. In FFM beißt man sich jetzt noch in den Hintern, dass er das Bauernopfer war. Ich bin davon überzeugt mit ihm kann man was Langfristiges mit Hand und Fuß aufbauen.

  • Ich hab mir von Kehler auch etwas mehr erwartet. Während des Spielemarathons nach Weihnachten schien er auch angekommen zu sein, danach ging es aber wieder los mit der Leistungsachterbahn.


    Da Kehler in Frankfurt echt hoch angesehen ist, glaube ich, dass mit ihm auch viel möglich sein könnte. Deswegen möchte ich ihm auch die Chance geben, die nächste Saison sein Können zu beweisen mit einem Team an dessen Zusammenstellung er beteiligt war. Wenn er dann erfolglos bleibt, kann man immer noch reagieren.

  • Der Kader ist ja nicht auf Kehlers Mist gewachsen.

    Sicher, aber Neil Manning halt auch...... Plus die Deinstallation von Krüger, Bödefeld und Schirrmacher, plus die Tatsache, das seit Kuhn Leon Hungerecker nicht mehr spielt, plus die Tatsache, das offenbar KEIN Trainer in der Lage ist, der Mannschaft Powerplay und Torabschluß zu zeigen.

    Deinstallation von Krüger, Bödefeld und Schirmacher (immer noch nur mit einem "r" - Respekt zeigen und Namen richtig schreiben!)? So hungrig Schirmacher und Krüger auch sein mögen, qualitativ fehlt noch einiges zu Valentin, Busch und durchaus auch zu Ledlin. So gerne ich die jungen Wilden aus den Reihen der EJK sehe und so sehr ich sie mir im Kader des kommenden Jahres wünsche und das nicht nur als reine "Jugendreihe", so sehr verstehe ich die Entscheidung aber nun auch, sie jetzt in der Crunchtime nicht mehr zu bringen.

    Kuhn statt Hungerecker? Ja wann soll sich denn Kuhn mit der Mannschaft einspielen, wenn nicht in den letzten Spielen der regulären Saison? Hätte man Kuhn auf die Bank gesetzt und Hungerecker verheizt wäre spätestens in der nächsten Runde (wo auch immer das gewesen wäre) das Gejammer und Gezeter auch bei dir groß gewesen, wenn ein nicht ein nicht eingespielter Kuhn einen überspielten Hungerecker hätte ersetzen müssen. Nur Training reicht da bei weitem nicht aus...

    Kein Trainer in der Lage, der Mannschaft Powerplay und Torabschluss zu zeigen? Dein Ernst? DAS ist für dich ein Punkt gegen Kehler? Merkst selbst, dass das nicht das beste Argument ist, da es gegen potenziell jeden Trainer geht oder?

    Bleibt die Sache mit Manning, wo auch ich sage, dass er nicht wirklich die beste Entscheidung war, aber niemand ist ohne Fehler, das wissen wir alle.


    Kehler hat die Chance verdient, sein Verständnis einer Mannschaft von A bis Z zu präsentieren und diese Chance soll er bitte auch erhalten.