Beiträge von Fatality

    Ich glaube nicht, dass man hofft, dass ein Walters (oder irgendein anderer Spieler) sich nen anderen Club sucht. Viel mehr glaube ich an einen "Casting"-Effekt, dass man nun den großen Kader hält um dann kommende Saison zu selektieren und gezielt zu ersetzen, um in 20/21 eine gute Ausgangsposition zu bekommen. Was besseres als eine Konkurrenzsituation auf fast allen Positionen kannst du doch gar nicht haben. Ich ärgere mich, dass Spitzner nicht gespielt habe, freue mich dann aber, dass Valentin ein gutes Spiel gemacht hat.

    Diese Saison fühlt sich schon jetzt komplett anders an...besser an. Es ist Struktur vorhanden, die Mannschaft zeigt Einsatz, dieser wird letztendlich auch immer wieder belohnt, 9 Tore, 8 Torschützen...das wird was!

    Eine +--Statistik alleine sagt nicht unbedingt viel aus, besonders nicht nach drei Spieltagen. Allerdings sehe ich Müller auch nicht unbedingt als so schlecht an, wie er immer wieder dargestellt wird. Sicher, er schießt hin und wieder Böcke, aber das tun andere auch. Wenn man ihn natürlich "auf dem Kieker" hat, fallen sie einem nur umso mehr auf.


    Zum Spiel: Kondition und Ausdauer waren der Schlüssel zum Spiel. Crimme ging am Ende auf dem Zahnfleisch, was es uns im letzten Drittel sehr leicht gemacht hat, die Führung nach Hause zu bringen. Ansonsten bleibt es auffällig, dass unsere 9 bisher geschossenen Tore 8 unterschiedliche Schützen hatten...das gefällt mir sehr. Natürlich bleiben noch Defizite offen, Powerplay eher noch ausbaufähig, einiges wirkt noch ein wenig gehemmt, aber alles in allem merkt man, dass es passt. Man lässt nach Rückständen nicht mehr die Köpfe hängen, man zieht weiter durch, es wird wesentlich mehr Körper gespielt, der Gegner unter Druck gesetzt.
    Ich bin zudem froh, was wir für ein Goalie-Duo haben. Man kann Kuhn/Hungerecker nicht genug loben, die haben mehr als einmal bewiesen, wie wertvoll sie für das Team sind. Hungerecker gestern bis auf das eine Tor ohne Tadel, zum Teil wieder mit Paraden, die einen mit der Zunge schnalzen lassen.


    Müsste ich derzeit meine "Fantasy Reihe" zusammenstellen, im Tor will ich da keine Entscheidung treffen. In der Verteidigung wären es für mich Humphries und Tramm und im Sturm Bettahar, Kirsch und Karachun/Trivino...bei letzteren beiden kann ich mich nicht entscheiden.

    Es sind einfach nur mehr und mehr Schritte in die richtige Richtung. Wenn jetzt noch das "Phantomtrio" richtig zündet, haben wir ne richtig gute Truppe. Ich glaube, die Spielweise der Löwen gestern hat absolut gegen die Reihe Mueller-Trivino-Kirsch gearbeitet und sobald dieses Trio ein wenig mehr Raum auf dem Eis bekommt, kann auch diese Reihe zeigen, was sie kann. Wir haben einfach vier starke aber auch sehr unterschiedliche Reihen vom Charakter her, wenn da pro Spiel nur eine auf dem Eis ausgeschaltet werden kann, bin ich mehr als zufrieden.

    Ist dieser Sieg ein Grund für Euphorie? Sicherlich nicht! Aber er gibt gute Gründe für Hoffnung auf eine gute Saison.

    Die Löwen gestern besonders im ersten Drittel und in sämtlichen Powerplay-Situationen der Huskies mit einem extremen Forechecking. Gerade im Powerplay ging dadurch bei uns rein gar nix zusammen. Allgemein war das erste Drittel auf beiden Seiten in Sachen spielerischer Intensität eines der intensivsten, das ich in den letzten Jahren bei uns gesehen habe, auch wenn da auf beiden Seiten spielerisch wie taktisch natürlich vieles noch nicht gesessen hat. Gefallen hat mir in jedem Fall unser Einsatzwille, der über die gesamte Spielzeit vorhanden war und auch, dass wir am Ende das konditionell bessere Ende hatten. Die Spielintelligenz ist bei uns zurück und zusammen mit dieser Einstellung kann man eben diese Spiele gewinnen, die in den letzten Jahren immer mal verloren gegangen sind.

    Für individuelle Kritiken ist es sicherlich nach einem Spieltag etwas früh, aber zumindest positiv hervorheben muss man ein paar Jungs: Bettahar hat schon in den Testspielen angedeutet, dass seine Aussage, er möchte "nach ein/zwei verkorksten Spielzeiten noch einmal angreifen" keine hohle Phrase war. Ist der Junge auf dem Eis, fordert er die Pucks ein, geht dahin, wo es weh tut und es wird nur eine Frage kurzer Zeit sein, bis sein Name in die Liste der Torschützen eingetragen wird.
    Michi gestern sehr solide und mit Nehmerqualitäten. Gerne mehr davon!
    Carroll und Duffy können richtig Spaß machen, haben gestern allerdings immer mal mit der Agressivität der Löwen gehadert, die aber allgemein sehr zerstörerisch für den Spielaufbau war.
    Moser nach vorne immer gut gearbeitet, genauso wie Shevyrin nach hinten und dessen Pass zum 2:2...ein Leckerbissen.
    Kuhn beginnt für mich einen besonderen Platz im Herzen einzunehmen. Nicht nur weil er ein (sehr) guter Goalie ist und weil er gerne versucht, unter die Haut des Gegners zu kommen, seine Einstellung und seine in den sozialen Medien gezeigte Zuneigung zu Kassel finde ich überaus sympathisch. Sein letztes Insta-Video aus der Straßenbahn mit dem Text: "A walk and tram ride to reflect before the start of another season. 1. I'm happy 2. I'm where I'm meant to be 3. Ready to prove them wrong" ...Ich mag den Mann!

    ich bin gespannt auf Sonntag.

    Sportsma hat dem Vernehmen nach vor der Insolvenz Ware und Shopeinrichtung von Bad One gekauft, entsprechend ist das möglicherweise erst einmal nur ein Abverkauf der alten "Bad One"-Ware. So lange keine neuen Artikel im Shop sichtbar werden, liegt dies sehr nahe.

    Die FöLis und Manu rausgerechnet, haben wir 2 Goalies, 7 Verteidiger und 13 Stürmer exklusive der beiden potenziellen Try-Outs. Das alleine ist für mich ein Riesenschritt in die richtige Richtung, denn einerseits fordert man von den Wackelkandidaten konstanten Einsatz, sonst sitzt man auf der Bank (oder gar Tribüne), andererseits sichert man sich mit den "überzähligen" Spielern gegen Verletzungen und Sperren ab und nicht zuletzt macht man sich vom Kooperationspartner gänzlich unabhängig. Wenn nun also mit U23 Seeger und/oder potenziellem Zweiflaggenspieler Scalzio Sturm und Abwehr noch weiter verbreitert werden, der interne Konkurrenzkampf noch weiter forciert und damit der Druck auf bekannte Wackelkandidaten erhöht wird, und wenn diese Maßnahmen (hoffentlich) im finanziellen Rahmen liegen: wer könnte da wirklich etwas gegen auszusetzen haben?


    Ich bin sehr gespannt, ob sich die beiden empfehlen können und wie sich der Kader in den ersten Spielen präsentieren wird, wie sehr man einen Unterschied in der "Handschrift" des Trainers erkennen wird, da ja nun Tim einen großen bis hauptsächlichen Anteil an der Kaderplanung hatte.


    Der Sommer war lang, es wird Zeit, dass die Spiele wieder beginnen...ein letztes Mal um "Ehre und Ananas", bevor dann im kommenden Jahr der Wahnsinn Einzug halten wird.

    Das wurde die letzten Jahre ja auch schon so gemacht und auch da habe ich mir diese Frage schon gestellt. Ähnliches ja auch mit der X-Mas-Card...was wenn bei einem der folgenden Spiele der Platz XYZ schon verkauft ist?