Schade neuer Pressesprecher

  • Das hört sich an wie... "ups ich bin gestolpert... Jetzt ist sie schwanger... Und schon im 4 Monat..."

    Man hat es ja schon genau so vermutet.

    Ob ich es gut finde oder nicht?!

    Wir haben auf jeden Fall ein sehr hohen Verschleiß an Pressesprechern...

  • Er ist ja selbst seit Jahren ein großer Fan und hat auch in den letzten Jahren sehr viel „ehrenamtlich“ gemacht. Könnte man noch einige andere Namen nennen, wo ich den Hut ziehe und der Verein extrem profitiert! Das gesamte Hygienekonzept wird aktuell ehrenamtlich erstellt! Leider werden diese Personen viel zu wenig honoriert! Und ja, ehrenamtlich heißt in meinem Sprachgebrauch ohne Bezahlung! Klar, man hat Zugang zum Spiel und den VIP-Bereich 😂 Jetzt bewegen wir uns allerdings definitiv nicht mehr im Bereich Kader 20/21 🤔

  • Und nein, auch ehrenamtlich kann man Geld bekommen und nicht nur mit gratis Zugang “entlohnt” werden. Kann mir allerdings kaum vorstellen, dass das jemand ehrenamtlich macht. Zumal das in Kassel in den letzten Jahren auch weit mehr war als ein reiner Pressesprecher-Posten.


    Edit: Zynische Frage gelöscht.

  • Kann mir allerdings kaum vorstellen, dass das jemand ehrenamtlich macht. Zumal das in Kassel in den letzten Jahren auch weit mehr war als ein reiner Pressesprecher-Posten.

    Och, wie heißt das Sprichwort? Jeden Tag steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden. Gerade in Kassel gibt es viele "alles für den Dackel, alles für den Club" - Idealisten. Und Gibbs ist ja für geringe Kosten, nur nix ausgeben auch bekannt.


    Aber das ist alles Spekulation ob er Geld bekommt oder nicht. Ich kann mir nur vorstellen das ein gelernter Journalisten etwas mehr bekommt als ein Student. Die Frage ist halt was sie wirklich arbeiten: Nur die Mitteilungen schreiben und dann bei den PKs die Einleitung sprechen? Könnte man ja theoretisch sogar auf 450€-Job machen, wenn es nur das ist.

  • Kann mir allerdings kaum vorstellen, dass das jemand ehrenamtlich macht. Zumal das in Kassel in den letzten Jahren auch weit mehr war als ein reiner Pressesprecher-Posten.

    Och, wie heißt das Sprichwort? Jeden Tag steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden. Gerade in Kassel gibt es viele "alles für den Dackel, alles für den Club" - Idealisten. .

    was für eine dämliche Aussage. Ich finde es klasse, wenn sich Menschen auch bei einem Proficlub ehrenamtlich oder auch von mir aus ohne finanzielle Interessen engagieren .

    Solche Menschen sind keineswegs dumm !

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen. 🖕

  • Also als „dumm“ würde ich Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, auch nicht bezeichnen.


    Aber ich glaube auch nicht, dass das so von e-herd gemeint war. Und ich habe gerade auch durch die nun ja wirklich jährlich wechselnde Besetzung bei den Pressesprechern auch das Gefühl, dass da Gibbs‘ Sparprogramm hintersteckt.


    Für eine professionelle Organisation (auch im Hinblick auf die DEL) wäre eine professionelle und dauerhafte Besetzung dieser Personalie wirklich erstrebenswert. Vielleicht ist ja Jason Schade länger da als seine Vorgänger.


    Den richtigen Background bringt er meiner Meinung nach ja schon mal mit. Jetzt stellt sich nur die Frage, wer bei SpradeTV kommentiert...

  • Ich denke das Jason eine gute Besetzung ist. Er hat definitiv Expertise im Kasseler Hockey, trotz seiner jungen Jahre.


    Ich finde es trotzdem schade, das Thomas geht, da er eine gewisse Ausstrahlung hatte, die dem Job dienlich war.


    Ich schließe mich Casi Nator an: Das muss mehr Kontinuität haben.

  • Zu 100 % bei Euch. Natürlich wäre das wünschenswert.

    Wenn man aber sieht, das die Eisbären Ihren Pressesprecher aus Kostengründen rauswerfen, sieht man schon, wie groß die Not ist.

    Und mit vernünftiger Organisation und den richtigen Leuten kann man auch für kleines Geld einiges auf die Beine stellen. Dies muss man natürlich auch wertschätzen und den Leuten ein bisschen Gestaltungsspielraum geben. . Und da habe ich als Außenstehender manchmal meine Zweifel, kann aber auch falsch sein.

    Ich schätze auf jeden Fall den Eishockey Sachverstand von Jason und mag ihn als Kommentator. Der wird das schon gut machen...

    Aber wie hat Keller schon geschrieben.... ist ein bisschen OT

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen. 🖕

  • was für eine dämliche Aussage. Ich finde es klasse, wenn sich Menschen auch bei einem Proficlub ehrenamtlich oder auch von mir aus ohne finanzielle Interessen engagieren .

    Solche Menschen sind keineswegs dumm !

    Erstmal danke an Casi Nator da ja nicht die wörtliche Dummheit gemeint ist. Das sollte eigentlich generell klar gewesen sein.


    Um aber für eine privatwirtschaftliche Firma (in so einer Position) ehrenamtlich zu arbeiten gehört schon ein sehr große Portion Idealismus. Und die Leute leisten gute Arbeit. Und gute Arbeit soll und muss entsprechend entlohnt werden, meiner Meinung nach.


    Daher das Sprichwort, das ja eine solche Situation beschreibt. Unter dieses Sprichwort fällt für mich z. B. auch, ein irgendwo im Keller liegendes Ersatztrikot für 150 € zu ersteigern. Da ist auch ein "Dummer" aufgestanden und hat sich gefunden, weil es rational betrachtet (wie die ehrenamtliche Arbeit für eine Firma) relativ unsinnig ist.


    Wie gesagt, sowieso alles hypothetisch weil wir nicht wissen wie Schade angestellt ist.

  • Er ist ja selbst seit Jahren ein großer Fan und hat auch in den letzten Jahren sehr viel „ehrenamtlich“ gemacht. Könnte man noch einige andere Namen nennen, wo ich den Hut ziehe und der Verein extrem profitiert! Das gesamte Hygienekonzept wird aktuell ehrenamtlich erstellt! Leider werden diese Personen viel zu wenig honoriert! Und ja, ehrenamtlich heißt in meinem Sprachgebrauch ohne Bezahlung! Klar, man hat Zugang zum Spiel und den VIP-Bereich 😂 Jetzt bewegen wir uns allerdings definitiv nicht mehr im Bereich Kader 20/21 🤔

    Also als GmbH Freiwillige auszubeuten find ich wirklich frech🙈


    Typisch Gibbs

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • (...) Da ist auch ein "Dummer" aufgestanden und hat sich gefunden, weil es rational betrachtet (wie die ehrenamtliche Arbeit für eine Firma) relativ unsinnig ist.

    Ist dieses ehrenamliche Engagement, in diesem Fall wirklich unsinnig?

    Ich teile diese Ansicht nicht. Wenn wir Eishockey in Deutschland sehen wollen, geht es nur mit ehrenamtlichen Engagement. Wenn wir all die Personen, die für den Ablauf eines Spieltages notwendig sind entlohnen würden, wären die Eintrickspreise so hoch, das es sich keiner leisten würde. Selbst Platzordner beim FC Bayern München machen das ehrenamtliche.

    Also als GmbH Freiwillige auszubeuten find ich wirklich frech🙈


    Typisch Gibbs

    Demnach ist das alles andere als typisch Gibbs. Man kann das System wie es ist gerne kritisieren und es auch gerne ändern. Aber so wie es derzeit ist, ist es anderst kaum möglich.


    In Zeiten, als Eishockey noch von Vereinen betrieben wurde, wurden Helfer wie beispielsweise Ordnern aufgefordert wegen des Versicherungsschutzes dem Verein bei zu trete. Da hast du dich nicht nur unentgeldlich für den Spielablauf eingesetzt sonden durftest dafür auch noch Geld mitbringen.


    Um nochmal auf Jason zu sprechen zu kommen. Dem Wortlaut der Pressemitteilung nach kann ich mir nicht vorstellen, dass er das ehrenamtlich macht und ich kann mir vorstellen, dass die Duale-Studiumslösung eine ist die für beide Seiten eine gute Lösung darstellt. Nichts desdo trotz gabe es in den vergangenen Jahren durch aus Presseprecher die das ehrenamtlich/nebenberuflich gemacht haben. Was aber eher daran lag, dass sie ihren Hauptjob nicht aufgeben wollten. Das halte ich für einen ambitionierten Zweitligisten aber auch für keine gute Lösung, da in dieser Stelle viel Potential liegt, wenn man sie im Kontekst der gesamten Öffentlichkeitsarbeit betrachtet.


    Was die Spradekommentierung angeht, hat das in der Vergangenheit ja durch aus auch der ein oder andere Pressesprecher noch mit gemacht.

  • Na, letzte Saison konnte man sich immerhin nen ehemaligen Chefredakteur leisten.. ;)


    Und zwischen Platzordnern, die dafür ja auch das Spiel sehen können, und nicht so viel mehr machen müssen, und der ganzen Pressearbeit und wie o.g. sogar der Entwicklung eines Hygienekonzepts(!) liegen schon noch paar Ecken.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Ich find den Titel des threads lustig.. Schade(,) neuer Pressesprecher


    Ein Verein hat per Definition keine Gewinnererzielungsabsicht, darüber hinaus gibt’s einen Einblick und Kontrolle der Finanzen durch die Mitglieder.

    Das ist bei ner privaten GmbH doch etwas anderes, insofern schon interessant, dass du das dann noch als Vorteil darstellst 😅


    Passt nicht wirklich in den „Kontekst“ wenn man ehrlich ist