Stimmung bei den Spielen / Rolle der Fanszene

  • Werden die Tickets teurer ist es scheiße, werden die günstiger erst Recht.


    Mit ner DK wirst du sicher immer noch günstiger fahren wie mit den günstigeren Einzeltickets.

    Nein, tue ich nicht. Ich verpasse immer mindestens 3 Spiele. Dann lohnt es nicht mehr. Aber egal, ich will halt auch immer mit den gleichen Leuten zusammensitzen und den Club auch unterstützen.

  • Ich hab ein Club und der Club heißt EC Kassel

    Der ECK- die EC Kassel Huskies...

    Schalalalalalala Kassel, der ECK, die EC Kassel Huskies

    Wenn man schon den bekackten Song nicht stoppen kann, dann muss man ihn halt ändern ;)


    Anstatt "ich" natürlich"wir"

    Einmal editiert, zuletzt von epse () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von ECKKneipe mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ich muss sagen, das ich die Stimmung gestern überraschend gut fand.

    Leider fehlt aber nach wie vor das Gespür für die richtigen Gesänge zur Situation auf dem Eis.

    Das ist mir besonders in der Schlussphase aufgefallen.

    Der Heuboden war auch ausnahmsweise Recht gut gefüllt. Ich bin auch kein Freund davon, wenn bereits in der ersten Minute Kämpfen und siegen gesungen wird. Ansonsten war es wirklich in Ordnung . Und 2400 Zuschauer lässt sich im Ligavergleich auch sehen.

  • Ich muss sagen, das ich die Stimmung gestern überraschend gut fand.

    Leider fehlt aber nach wie vor das Gespür für die richtigen Gesänge zur Situation auf dem Eis.

    Das ist mir besonders in der Schlussphase aufgefallen.

    Der Heuboden war auch ausnahmsweise Recht gut gefüllt. Ich bin auch kein Freund davon, wenn bereits in der ersten Minute Kämpfen und siegen gesungen wird. Ansonsten war es wirklich in Ordnung . Und 2400 Zuschauer lässt sich im Ligavergleich auch sehen.

    Ist halt alles Ansichtssache, im Vergleich zur letzten Saison war es okay.

    Stimmung fand ich persönlich aber trotzdem noch Schwach.

  • Ich muss sagen, das ich die Stimmung gestern überraschend gut fand.

    Leider fehlt aber nach wie vor das Gespür für die richtigen Gesänge zur Situation auf dem Eis.

    Das ist mir besonders in der Schlussphase aufgefallen.

    War gestern selbst auf dem Heuboden, es könnten immer noch mehr mitsingen. Links wie rechts fällt die Lautstärke dann schnell ab, die Mitte gibt gut Gas. Gestern war es auch sicherlich dem Spielstand geschuldet, das ein bissl die Euphorie gedämpft wurde.


    Aufgefallen ist mir wieder, das zu viele verschiedene, schwere, lange Texte gesungen wurden, vor allem im letzten Drittel. Da sollte man es wirklich versuchen einfacher zu halten, weniger ausgefallen. Thema: Verständnis der Texte für neue Zuschauer, die sollte man da "einfacher" abholen. Nicht jeder ist jahrzehntelanger Hardcore-Fan und kennt alles in- und auswändig. Keep it simple, make it loud!

  • Vielleicht hab ich was verpasst: Sollte es zum Saisonauftakt nicht eine Choreo geben. Ich hatte wie viele andere auch dafür gespendet.

    Es soll natürlich wieder eine Choreo geben. Das es direkt zum ersten Spiel sein soll, war ein Missverständnis.( Richtig hätte es heißen sollen, für die nächste Choreo) Bei der Aktion sind ca. 150 Euro zusammengekommen, die letzte Choreo hat etwa 400 Euro gekostet plus mehrere Abende Vorbereitung. Die Umsetzung passiert ja auch nicht in fünf Minuten. Wir sind aber in der Planung und zu einem der nächsten,, besonderen Spiele" wird das Geld dann auch dankbar mitverwendet. Es steckt sich niemand etwas in die eigene Tasche. Wie gesagt, eine Choreo ist nicht in fünf Minuten aus dem Hut gezaubert. Aber es wird eine geben und geplant ist, in naher Zukunft auch öfter dafür zu sammeln. Und DANKE für jeden, der da spendet !

  • Vielleicht hab ich was verpasst: Sollte es zum Saisonauftakt nicht eine Choreo geben. Ich hatte wie viele andere auch dafür gespendet.

    Es soll natürlich wieder eine Choreo geben. Das es direkt zum ersten Spiel sein soll, war ein Missverständnis.( Richtig hätte es heißen sollen, für die nächste Choreo) Bei der Aktion sind ca. 150 Euro zusammengekommen, die letzte Choreo hat etwa 400 Euro gekostet plus mehrere Abende Vorbereitung. Die Umsetzung passiert ja auch nicht in fünf Minuten. Wir sind aber in der Planung und zu einem der nächsten,, besonderen Spiele" wird das Geld dann auch dankbar mitverwendet. Es steckt sich niemand etwas in die eigene Tasche. Wie gesagt, eine Choreo ist nicht in fünf Minuten aus dem Hut gezaubert. Aber es wird eine geben und geplant ist, in naher Zukunft auch öfter dafür zu sammeln. Und DANKE für jeden, der da spendet !

    Danke für die Erklärung. Meine Frage sollte auch kein Vorwurf sein, ich hatte mich nur darauf gefreut…

  • Ich fande gerade durch die "Klassiker" war irgendwie eine positivere Grundstimmung seitens des Heuboden.

    Und das trotz der knapp über 2000 Zuschauern

    Bin da ganz bei dir. Es hat gestern echt Spaß gemacht. Trotz des schlechten Bieres.


    Festhalten muss man dann aber auch, dass es nun Mal einen Generationenwechsel gab und viele die Huskies noch nie in der DEL gesehen haben. Daher so mancher Klassiker auch einfach nicht bekannt ist.