Kassel Huskies - Ravensburg Towerstars (Sonntag, 5. Januar 2020, 18:30 - 21:00)

Termin

Kassel Huskies - Ravensburg Towerstars

Sonntag, 5. Januar 2020, 18:30 - 21:00

Eissporthalle Kassel (Am Auestadion 1, 34121 Kassel​)

Teilnehmer

0 Teilnehmer, 0 Unentschlossen und 0 Absagen

Anmeldeschluss: 5. Januar 2020, 18:30
  • Das letzte Zusammentreffen mit den Towerstars in der Hauptrunde. Das Ergebnis vom Freitag darf gerne wiederholt werden. Aber bitte mit etwas mehr Souveränität! Das Abschalten des Spielmodus hin zum Verwalten des Erreichten kann böse nach hinten losgehen.


    Heim 4

    Gast 1

    Zuschauer 3200

  • Denke auch, zu Hause darf man "aktiver" auftreten. Zumal man vom letzten Heimspiel ja nich was gutzumachen hätte.

    Hoffe auf:

    Kassel 4

    Ravensburg 3

    Zuschauer 4619


    Gerne auch mehr Tore und Zuschauer. Hauptsache 3 Punkte.

  • Christ und Heinrich in Reihe 4, das zeigt schon, wohin die Reise geht.


    Ansonsten nur noch Kanadier. Tut mir leid, aber mit ‘Kassel’ Huskies hat das nicht mehr viel zu tun 🤷🏻‍♂️

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Christ spielt doch quasi die gesamte Saison in Reihe 4... und vor der Saison hätte ich ihn nicht mal im Kader gesehen!


    Heinrich durfte (wie Müller am Freitag) halt heute mal als Stürmer ran.


    Daraus etwas abzuleiten ist wirklich lächerlich. Auch wenn ich auch eine bedenkliche Tendenz bzgl. des Kaders sehe.

  • spannend wird es schon, wenn Dinger zurück kommt.

    4.Sturmreihe. Christ, Dinger, Heinrich ?


    aber was will man groß jammern? Nach Spieltag 35 hat man 15 Punkte Vorsprung auf Platz 6. Hut ab.

    :!:Huskies Saison 19/20 : größer, stärker und dabei schneller :!:

  • Man kann’s halt keinem Recht machen 😀 In Kassel findet man immer was zu meckern ...

    mal davon abgesehen was hat denn mit „kassel“ zu tun ? Wenn man um den Aufstieg nächstes Jahr spielen will muss man auch entsprechend Spieler holen. Und dann ist für „Kassel“ eben noch Platz oder kein Platz.


    Und auch ein Deutsch Kanadier kann sich mal in die Herzen von „Kassel“ schießen.

  • (...)

    Und auch ein Deutsch Kanadier kann sich mal in die Herzen von „Kassel“ schießen.

    Ein Herr Evtushevski fiele mir da spontan ein.

    Es gab da wohl auch mal einen über den haben sie immer so ein Lied gesungen wo von 1-8 gezählt wurde ich glaube irgend etwas mit Mister... könnte aber auch nur eine Legende sein:/

  • Christ und Heinrich in Reihe 4, das zeigt schon, wohin die Reise geht.


    Ansonsten nur noch Kanadier. Tut mir leid, aber mit ‘Kassel’ Huskies hat das nicht mehr viel zu tun 🤷🏻‍♂️

    Sorry, aber dieses Kanada-Gejammer geht mir auf den Keks. Natürlich wäre es geiler, wenn wir 18 Eigengewächse aufs Eis schicken könnten... Mit diesem ständigen Kanada-Gebashe tut man Jungs wie Hungerecker, Spitzner, Tramm oder meinetwegen eben Michi Christ einfach Unrecht, weil man ihnen die verdiente Anerkennung nicht zukommen lässt. Und wo bitte ist das Problem, Michi Christ in der vierten Reihe zu spielen? Die Ausgewogenheit unter Kehler ist doch einer der großen Pluspunkte des Kaders. Außerdem: Wo bleibt deine Kritik an Karachun oder Shevyrin? Sorgen die für weniger Entfremdung, weil sie immerhin fließend Deutsch sprechen?

  • Danke, ich kann dieses Anti-Kanada langsam auch nicht mehr lesen. Die Spieler haben einen deutschen Paß und der Rest ist doch egal.


    Wir haben im Moment 4 Spieler, die in der Stadt geboren sind aufm Eis und mit Müller einen, der seit 6 Jahren hier spielt, da sind wir einigen anderen Vereinen, insbesondere Frankfurt, sehr viel voraus.

    Was ist euch denn für die Identität mit dem Verein lieber? 5 „Eigengewächse“ und 7 „Doppelflaggen“ oder 12 in Deutschland geborene Spieler und 0 Eigengewächse


    Ich frage mich nur, was die Leute über Walters sagen, schließlich saß er auch schon oft genug als Kanada-Deutscher auf der Tribüne, während Müller gespielt hat...

  • Danke, ich kann dieses Anti-Kanada langsam auch nicht mehr lesen. Die Spieler haben einen deutschen Paß und der Rest ist doch egal.


    Wir haben im Moment 4 Spieler, die in der Stadt geboren sind aufm Eis und mit Müller einen, der seit 6 Jahren hier spielt, da sind wir einigen anderen Vereinen, insbesondere Frankfurt, sehr viel voraus.

    Was ist euch denn für die Identität mit dem Verein lieber? 5 „Eigengewächse“ und 7 „Doppelflaggen“ oder 12 in Deutschland geborene Spieler und 0 Eigengewächse


    Ich frage mich nur, was die Leute über Walters sagen, schließlich saß er auch schon oft genug als Kanada-Deutscher auf der Tribüne, während Müller gespielt hat...

    4?

  • Zumal des Gejammer auch groß wäre, wenn wir ein paar junge deutsche Nachwuchsspieler ohne weiteren Pass im Kader hätten, aber der Erfolg ausbliebe. Oder der Kader während der U20-WM ausgedünnt würde...

  • Daraus etwas abzuleiten ist wirklich lächerlich. Auch wenn ich auch eine bedenkliche Tendenz bzgl. des Kaders sehe.

    Aha, na was denn nun?

    Wir haben im Moment 4 Spieler, die in der Stadt geboren sind aufm Eis und mit Müller einen, der seit 6 Jahren hier spielt, da sind wir einigen anderen Vereinen, insbesondere Frankfurt, sehr viel voraus.

    Was ist euch denn für die Identität mit dem Verein lieber? 5 „Eigengewächse“ und 7 „Doppelflaggen“ oder 12 in Deutschland geborene Spieler und 0 Eigengewächse

    Also lächerlicher geht’s ja gar nicht mehr. Nicht nur, dass du Eigengewächse erfindest (5? - 3! alle über 30 und derzeit außen vor/Reihe 4), dann führst du auch noch den Club an, der in der Liga am stärksten auf junge deutsche Spieler setzt. Eigentor mein Guter!


    Es kommt doch nichts nach. Hungerecker entwickelt sich eher zurück, weil Kuhn nunmal wegdrückt, und auch sonst spielen auf allen entscheidenden Positionen Kanadier. Die Entwicklung von Spitzner ist erfreulich, aber er gehört Wolfsburg.


    Zumal des Gejammer auch groß wäre, wenn wir ein paar junge deutsche Nachwuchsspieler ohne weiteren Pass im Kader hätten, aber der Erfolg ausbliebe. Oder der Kader während der U20-WM ausgedünnt würde...

    Sagt wer? Von den Kanada-Schützenfesten und der Ananas im Frühling wird man sich gar nichts kaufen können. Spieler wie Karachun und Shev spielen nach der Saison DEL. Gut für sie, schlecht für Kassel. Man bildet, wenn überhaupt, nur für andere aus, und wenn es dann zählt, hat man nur noch überalterte Maskottchen und angehalfterte Deutschkanadier 🤷🏻‍♂️


    Eine riesige Augenwischerei die aktuelle Saison, leider.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Mein Gott, ich habe halt noch an Carciola gedacht und extra das Mittel der Ausrufezeichen wegen Müller genutzt, ganz davon abgesehen, dass Christ erst in 2 Monaten 30 wird ... noch lange kein Grund mich gleich so niederzumachen, vor allem wenn du selbst die Realität verdrehst.


    Ich sehe allerdings in diesem Kader genug junge Spieler. Ich habe mich sogar vor der Saison gefreut, dass viele Spieler Mitte 20 geholt wurden und sofern sie nicht in die DEL abwandern, ein entsprechendes Entwicklungspotential in Kader vorhanden ist.


    Wie viele junge deutsche Spieler sollen denn noch hier spielen? Von deinen vielen Deutschen U23 kannst du dir im Zweifel auch nichts kaufen. Wenn sie sich alle so entwickeln wie Tramm und Spitzner, dann wandern die dir auch in die DEL ab und du stehst genauso da, wie in deinem befürchteten Szenario...


    Wir können natürlich nur mit U23 Spielern spielen, die dann aber auch nur so stark sind, dass es um Platz 6-10 geht, damit sie ja nicht in die DEL gehen und wir lange was von ihnen haben...