Auftritt der EC Kassel Huskies in den Medien

  • Dazu kommt, dass die Huskies sich letztes Jahr erst ein Corporate Design entwerfen lassen haben. Zur Schriftart gehört, soweit ich das richtig verstanden habe, auch ein Farbton. Bei den Grafiken hält man sich konsequent daran, beim Trikot hat man schon alles wieder verworfen. Das sind kleine Dinge, die man einhalten kann, um sich nach außen professioneller zu zeigen.

  • Also mir als Fan wäre ein professionelles Verhalten bzgl. Reinigung und Instandhaltung der Halle, oder eine klare Kommunikation bei Personalentscheidungen (Klinge, Rossi) deutlich wichtiger, als gleiche Farben auf Facebook... auch wenn das nichts kosten würde. Ich unterstelle mal, dass einem das auch nur auffällt, wenn man drauf achtet und sich Fans anderer Vereine da auch wenige Gedanken drum machen. Aber das sind nur meine 5 Cent dazu ;)

  • Es geht hier um den Auftritt in den Medien und da ist es eben nicht egal, ob man den einen Post mit Comic Sans und den nächsten in Times New Roman absetzt. Das haben die Huskies ja auch erkannt und wie erwähnt eine CI entwickelt an der auch das Marketing aufgezogen werden sollte. Wie schafft man Marken-Identität? Richtig, indem man Dinge wiederkehrend tut bzw. den Rahmen absteckt und Inhalte verändert. Mit der Schaffung eines „Huskies-Blau“ und dazugehöriger Schriftart. Finde ich persönlich auch super, dass das gemacht wurde. Blöd ist es meiner Meinung nach hingegen, wenn das Corporate Design auf dem Trikot, was ja nicht nur in der Halle, sondern auch auch Playercards, Autogrammkarten, Postern, etc. präsent ist, eben keine Anwendung findet. Mag sein, dass die Sauberkeit in der Halle (oder natürlich das Salatblatt auf dem Schnitzelbrötchen) für den Fan wichtiger ist. Um die „Marke Huskies“ an sich zu stärken, ist das ganze aber nicht so irrelevant wie ihr denkt. Und da es in diesem Thread um den Auftritt der Huskies in den Medien geht, finde ich es durchaus plausibel auch über Schriftarten und Farben zu diskutieren.

  • Es geht hier um den Auftritt in den Medien und da ist es eben nicht egal, ob man den einen Post mit Comic Sans und den nächsten in Times New Roman absetzt. Das haben die Huskies ja auch erkannt und wie erwähnt eine CI entwickelt an der auch das Marketing aufgezogen werden sollte. Wie schafft man Marken-Identität? Richtig, indem man Dinge wiederkehrend tut bzw. den Rahmen absteckt und Inhalte verändert. Mit der Schaffung eines „Huskies-Blau“ und dazugehöriger Schriftart. Finde ich persönlich auch super, dass das gemacht wurde. Blöd ist es meiner Meinung nach hingegen, wenn das Corporate Design auf dem Trikot, was ja nicht nur in der Halle, sondern auch auch Playercards, Autogrammkarten, Postern, etc. präsent ist, eben keine Anwendung findet. Mag sein, dass die Sauberkeit in der Halle (oder natürlich das Salatblatt auf dem Schnitzelbrötchen) für den Fan wichtiger ist. Um die „Marke Huskies“ an sich zu stärken, ist das ganze aber nicht so irrelevant wie ihr denkt. Und da es in diesem Thread um den Auftritt der Huskies in den Medien geht, finde ich es durchaus plausibel auch über Schriftarten und Farben zu diskutieren.

    Gut, bleiben wir beim Auftritt in den Medien. Meinst du nicht auch da gibt es ca. ein Dutzend Dinge, die sich der Durschnitts-Fan mehr wünschen würde? Ich tippe mal, dass die unterschiedlichen Farbtöne usw. einfach durch verschiedene Ersteller von Trikot bzw. den Bildern geschuldet ist. Mir mag sich einfach nicht ganz erschließen, wie man sich an sowas so stören kann, da gibt es aus meiner Sicht einfach andere Themen. Wobei... da man beispielsweise lange auf einer Erklärung wird warten können, warum genau man denn nun 50 Cent mehr bezahlen soll, nach einer solch schlechten Saison und keiner enorm verbesserten Mannschaft, muss man sich wohl mit etwas weniger verpixelten Profilbildern zufrieden geben :)

  • Es geht hier um den Auftritt in den Medien und da ist es eben nicht egal, ob man den einen Post mit Comic Sans und den nächsten in Times New Roman absetzt. Das haben die Huskies ja auch erkannt und wie erwähnt eine CI entwickelt an der auch das Marketing aufgezogen werden sollte. Wie schafft man Marken-Identität? Richtig, indem man Dinge wiederkehrend tut bzw. den Rahmen absteckt und Inhalte verändert. Mit der Schaffung eines „Huskies-Blau“ und dazugehöriger Schriftart. Finde ich persönlich auch super, dass das gemacht wurde. Blöd ist es meiner Meinung nach hingegen, wenn das Corporate Design auf dem Trikot, was ja nicht nur in der Halle, sondern auch auch Playercards, Autogrammkarten, Postern, etc. präsent ist, eben keine Anwendung findet. Mag sein, dass die Sauberkeit in der Halle (oder natürlich das Salatblatt auf dem Schnitzelbrötchen) für den Fan wichtiger ist. Um die „Marke Huskies“ an sich zu stärken, ist das ganze aber nicht so irrelevant wie ihr denkt. Und da es in diesem Thread um den Auftritt der Huskies in den Medien geht, finde ich es durchaus plausibel auch über Schriftarten und Farben zu diskutieren.

    Gut, bleiben wir beim Auftritt in den Medien. Meinst du nicht auch da gibt es ca. ein Dutzend Dinge, die sich der Durschnitts-Fan mehr wünschen würde? Ich tippe mal, dass die unterschiedlichen Farbtöne usw. einfach durch verschiedene Ersteller von Trikot bzw. den Bildern geschuldet ist. Mir mag sich einfach nicht ganz erschließen, wie man sich an sowas so stören kann, da gibt es aus meiner Sicht einfach andere Themen. Wobei... da man beispielsweise lange auf einer Erklärung wird warten können, warum genau man denn nun 50 Cent mehr bezahlen soll, nach einer solch schlechten Saison und keiner enorm verbesserten Mannschaft, muss man sich wohl mit etwas weniger verpixelten Profilbildern zufrieden geben :)

    Ich sage nicht, dass es nicht ein dutzend andere Dinge gibt, die sich ein Fan mehr wünschen würde. Nichtsdestotrotz wird hier über den Auftritt in den Medien diskutiert und da ist das nunmal ein Punkt, auch wenn der Eintritt teurer ist oder die Halle dreckig, oder oder oder. Wie wichtig jemandem der Punkt professionelles Auftreten ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Unterschiedliche Farbtöne sollten trotzdem selbst durch unterschiedliche Ersteller nicht zustandekommen, wenn es einen abgesteckten Rahmen (CI) gibt.

    Natürlich präferiere ich auch lebendige Social Media-Accounts mit tollen Inhalten, aber wenn es (und eigentlich muss man es nämlich von der Seite aus betrachten) schon(!) an solch kleinen Dingen scheitert nach außen professionell zu wirken, kann man auch darauf hinweisen. Es ist eben nicht nur bass aufgefallen...

  • Kann da epse nur beipflichten. Natürlich(!) gibt es immer(!) wichtigere Dinge als die CI und Marketing für einen Sportclub, nämlich Sport, und vermutlich haben 50% der Fans dafür auch gar keine Augen, aber die Huskies sind nunmal auch eine Plattform für andere Marken (aka Sponsoren), und sollten deshalb konsistent auftreten, sonst wirkt das immer hemdsärmelig, uneinheitlich, unprofessionell..


    Und gerade bei dem Trikotpost, den ich vom Ansatz her wie gesagt gut finde, gilt das doch umso mehr: Idealerweise denkt der ein oder andere Fan dabei “Mensch, 8 Burns, das sieht klasse aus, das wird mein nächstes Trikot” - und dann sieht es tatsächlich ganz anders aus, da verschenkt man Bindungspotenzial.


    Aber immerhin wurde das pixelige Profilbild daraufhin ausgetauscht, da hat der Beitrag doch etwas bewirkt, jetzt ist es nur noch doof abgeschnitten ;) :)

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

    2 Mal editiert, zuletzt von bass ()

  • Lieber Bass, aus meiner Sicht trägt Deine doch sehr auffällige negative Einstellung gegenüber des Huskies-Managements nicht zwingend dazu bei, dass Sponsoren motiviert werden. Ich glaube zwar nicht, dass viele Sponsoren in diesem Forum lesen, aber stell Dir mal vor, alle, oder wenigstens viele Fans würden ständig in dieser Art und Weise schwarzmalen. Das würde bestimmt den einen oder anderen Sponsor abschrecken. Und andersrum motivieren positive Fans, die ihren Verein unterstützen - auch wenn mal Dinge nicht so gut laufen - sicher den einen oder anderen Sponsor.


    Das wir uns nicht falsch verstehen: Es geht nicht darum, als Fan keine Kritik üben zu dürfen, aber Du bist schon extrem negativ eingestellt.

    Volkswagen AG Konzern After Sales - Hauptsponsor der Kassel Huskies!

  • Lieber Bass, aus meiner Sicht trägt Deine doch sehr auffällige negative Einstellung gegenüber des Huskies-Managements nicht zwingend dazu bei, dass Sponsoren motiviert werden. Ich glaube zwar nicht, dass viele Sponsoren in diesem Forum lesen, aber stell Dir mal vor, alle, oder wenigstens viele Fans würden ständig in dieser Art und Weise schwarzmalen. Das würde bestimmt den einen oder anderen Sponsor abschrecken. Und andersrum motivieren positive Fans, die ihren Verein unterstützen - auch wenn mal Dinge nicht so gut laufen - sicher den einen oder anderen Sponsor.


    Das wir uns nicht falsch verstehen: Es geht nicht darum, als Fan keine Kritik üben zu dürfen, aber Du bist schon extrem negativ eingestellt.

    Da haben ausgerechnet wir beide ja richtig Erfahrungen mit......


    [Blockierte Grafik: https://media.giphy.com/media/l41m480zlRYK7oo92/giphy.gif]

  • Lieber Bass, aus meiner Sicht trägt Deine doch sehr auffällige negative Einstellung gegenüber des Huskies-Managements nicht zwingend dazu bei, dass Sponsoren motiviert werden. Ich glaube zwar nicht, dass viele Sponsoren in diesem Forum lesen, aber stell Dir mal vor, alle, oder wenigstens viele Fans würden ständig in dieser Art und Weise schwarzmalen. Das würde bestimmt den einen oder anderen Sponsor abschrecken. Und andersrum motivieren positive Fans, die ihren Verein unterstützen - auch wenn mal Dinge nicht so gut laufen - sicher den einen oder anderen Sponsor.


    Das wir uns nicht falsch verstehen: Es geht nicht darum, als Fan keine Kritik üben zu dürfen, aber Du bist schon extrem negativ eingestellt.

    Ernsthaft?


    Mir ist das relativ rille was bass schreibt, wenn er Recht hat hat er Recht, wenn er daneben liegt liegt er daneben. Aber was soll die hypothetische Äußerung “wenn viele so wären“? Sind es ja nicht.


    So richtig negativ eingestellt in Foren sind vielleicht 3 oder 4. Und wenn die 3 oder 4 strikt positiv wären, würde es vielleicht Sponsoren motivieren? Wozu genau wären sie motiviert?


    Ich verstehe nicht was die Intentionen deiner Aussage sein soll. Soll er mit Verweis auf Sponsoren umgestimmt werden? So eine Art Denkvorgabe, was gut ist und was schlecht ist? Eigene Meinung adé, wenn sie negativ ist?


    Zudem baut dein “Hinweis“ auf was auf was a) gar nicht so ist und b) auch nie so sein wird. Bzw. sollte es wirklich mal so sein das viele oder alle Fans so negativ sind, dann dürfte es dafür sicherlich ausreichend Gründe geben...

  • e-herd : Ich will damit nur deutlich machen, dass man sich seines Tuns und seinen Äußerungen immer bewusst sein sollte. Ständige Unmutsäußerungen zu gefühlt allen Themen um die Huskies, bzw. das Management, können eben auch zu Konsequenzen führen, die nicht positiv für den Lieblingsverein wären.


    Ich würde mir durchaus wünschen, dass bass in Zukunft eher konstruktiv argumentiert. Ganz persönlich und sicher auch eher subjektiv, strengt mich das ewige Genörgele auch ein wenig an.

    Volkswagen AG Konzern After Sales - Hauptsponsor der Kassel Huskies!

  • Ganz ehrlich, wenn ein einziger Nörgeler zu solchen Konsequenzen führen würde hätte man ganz andere Probleme. Ich verstehe nicht wie man Meinungsäußerungen eines Users, seien sie noch so negativ, für evtl. Konsequenzen für den Verein verantwortlich machen kann. Das ist Unsinn.


    Dein aufgebautes “wenn das alle machen würden“-Szenario, indem es vielleicht so wäre, ist an den Haaren herbei gezogen. Weil es nicht alle machen.


    Und wenn es dich persönlich stört dann blockier ihn, fertig. Aber schwing doch nicht so eine Keule...

  • Habe ich eine Keule geschwungen? Das war nicht meine Absicht! Ich glaube aber, das ist jetzt Deine subjektive Meinung.


    Und was das Szenario angeht: Ich bin nun mal nicht nur Fan, sondern auch Vertreter des Hauptsponsors. Und wenn ich es so empfinde, sollte ich auch darauf hinweisen dürfen.


    Ich befürchte aber, wir sind hier doch off-topic unterwegs und würde die Diskussion gerne beenden. Meine Meinung ist gesagt. Falls Du noch diskutieren möchtest, können wir das gerne auch per PN...dann nerven wir die anderen nicht...:)

    Volkswagen AG Konzern After Sales - Hauptsponsor der Kassel Huskies!

  • [...]

    Und wenn es dich persönlich stört dann blockier ihn, fertig. Aber schwing doch nicht so eine Keule...

    Ich persönlich finde deine Reaktion total überzogen.

    Der Beitrag #49 von Tarzan ist derart freundlich und in der Kritik vorsichtig formuliert, dass die "Keule" meiner Ansicht nach nur auf deine Art der Erwiderung zutrifft.

  • [...]

    Und wenn es dich persönlich stört dann blockier ihn, fertig. Aber schwing doch nicht so eine Keule...

    Ich persönlich finde deine Reaktion total überzogen.

    Der Beitrag #49 von Tarzan ist derart freundlich und in der Kritik vorsichtig formuliert, dass die "Keule" meiner Ansicht nach nur auf deine Art der Erwiderung zutrifft.

    Er gibt Äußerungen von Fans (er potenziert einen Einzigen mit den möglichen Allen) im Internet die Schuld für mögliches negatives Sponsorenverhalten. Sorry, das ist so abwegig wie nur irgendwas.


    Vielleicht sollte sich Sponsorenvertreter mal wieder mehr den Dingen widmen die wirklich wichtig sind anstatt eine hypothetische Theorie über böse, böse Fan-Aussagen im Internet aufzubauen...