Auftritt der EC Kassel Huskies in den Medien

  • Mir fallen immer wieder Kleinigkeiten auf, wie man den Außenauftritt in den "neuen" Medien Instagram / Facebook verfeinern kann. Bestes Beispiel für mich hier sind leider die Löwen Frankfurt. Wie die Ihren Instagram Account nutzen ist einfach professionell im Vergleich zu Kassel. Da werden Neuzugänge im Bild mit einem Shirt oder Trikot der Löwen präsentiert, dass muss doch auch hier möglich sein? Wenn z.B. ein Duffy vor 2 Wochen unterschrieben hat, wieso nicht die Zeit nutzen und dem mit der Post ein Shirt schicken und sagen "Hier Bursche machst ein schönes Bild mit" und sendest den Fans in Kassel noch ein Video mit ner netten Grußbotschaft. Dann kann man das ganz damit abrunden, dass man in den Pressemitteilungen über einen Neuzugang bereits dessen künftige Trikotnummer nennt. Ein verspieltes kleines Detail, ich weiss. Dennoch andernorts schon Gang und Gäbe. Ich finds ganz gut.


    Wir sind mit den letzten Mitteilungen zu Neuzugängen auf dem richtigen Weg, dennoch kann man es noch etwas im Feinschliff verbessern und die Meldungen etwas personalisieren (siehe Grußbotschaft, Trikotnummer, Bild).


    Vielleicht liest das hier ja irgend jemand der es als nett gemeinte Verbesserungsidee an die EC Kassel Huskies weiterträgt.

  • Wenn z.B. ein Duffy vor 2 Wochen unterschrieben hat, wieso nicht die Zeit nutzen und dem mit der Post ein Shirt schicken und sagen "Hier Bursche machst ein schönes Bild mit" und sendest den Fans in Kassel noch ein Video mit ner netten Grußbotschaft.

    Vielleicht hat man nach dem “Downing goes Cheerleader“-Video davon Abstand genommen. Das war nämlich, nunja, recht peinlich;)

  • Über all die vielen kleinen und großen PR-Fehler der Huskies in der jüngeren und auch älteren Vergangenheit könnte man tagelang schwadronieren. im Grunde waren alle bisherigen Verantwortlichen wie die CDU und haben sich einfach nicht mit dem #neuland befasst, wahrscheinlich weil es für sie nicht als wichtig erachtet wurde, weil es hin und wieder mal ne Kleinigkeit gekostet hätte, oder auch einfach nur, weil man keine Idee hatte, was man hätte machen können.

  • Ich denke nicht, dass es an Ideen gescheitert ist. Man ist da in meinen Augen einfach teilweise recht konservativ mit umgegangen. Das Medienteam kann schon mit dem #neuland umgehen und hat auch gute Arbeit gemacht, aber manche Sachen waren wahrscheinlich einfach nicht erwünscht. Womit wir wieder bei den Verantwortlichen wären.

    Es wurde unter anderem beim Sponsorenauftakt versprochen die Sponsoren auch in Social-Media zu vermarkten. Das ist in der vergangenen Saison wenig bis gar nicht geschehen. Auch in dem Punkt sieht man aber bei den Verpflichtungen/Verlängerungen schon eine Verbesserung.

  • Meiner Ansicht nach fehlt es einfach an der entsprechenden Kompetenz und auch dem Interesse für "neue Medien" genau wie andere "frische" Dinge, was daran liegen dürfte, dass unser Geschäftsführer und der zweite GF bzw. Berater eben alte Haudegen sind und in der analogen Welt zuhause.

    Da wird dann ne neue Broschüre als cleveres Marketing angesehen, dabei ist auch das ein gedruckter Anachronismus.


    Das gleiche findet sich bei der Website: Hier hat man für teuer Geld in meinen Augen etwas veräppeln lassen. Weder hat die neue Seite Funktionen, die die alte nicht gehabt hätte, noch ist sie wirklich ausgereift (teilweise schlechter als vorher). Wenn man bspw. mit einem mobilen Gerät draufgeht, werden die News völlig zerquetscht angezeigt. Unprofessionell, vor allem auch von der erstellenden "Agentur".


    Vielleicht passt das etwas antiquierte Erscheinungsbild aber dennoch zum durchschnittlichen Kundenkreis, immerhin ist auf Instagram als "hippem Medium" auch nicht so viel los. Und das meine ich gar nicht bösartig.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Keine Ahnung was manche von einem Eishockey Zweitligisten erwarten...

    Momentan lese ich fast täglich eine News auf Facebook und auch in der HNA steht alle paar Tage ein Artikel...

    Und mal abwarten was noch kommt vom neuen Verantwortlichen.

  • Also eine fehlerfreie Website muss man schon erwarten können, insbesondere wenn man dafür 2 Agenturen beauftragt ;)


    Da vllt der vielbemühte Vergleich zum "Nachbarn in der Bedeutungslosigkeit": Keine Agentur, trotzdem deutlich weniger Fehler.


    Die HNA dürfte man nicht zum medialen Auftritt der Huskies zählen, aber dass du das tust, zeigt ja im Grunde das Problem, was auch schon mehrfach angeklungen ist: Die HNA macht halt keinen Journalismus sondern druckt die Veröffentlichungen der GmbH ab.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Keine Ahnung was manche von einem Eishockey Zweitligisten erwarten...

    Die Frage ist falsch gestellt! Viel mehr sollte sie lauten: Was sollte ein Eishockey-Zweitligist tun, um im Gespräch zu bleiben, um von einer breiteren Masse wieder wahrgenommen zu werden, um gegebenenfalls wieder Boden bei den Fans gut zu machen?


    Sicher, wir haben in den letzten Wochen regelmäßig Neuzugänge präsentiert bekommen, sogar so viele, dass unser Kader Ende Juni schon komplett zu sein scheint. Das ist für unsere Verhältnisse schon außergewöhnlich und hat durchaus dazu beigetragen, dass es nicht wenig Nachrichten gab. Allerdings sind reine Nachrichten nicht alles in der heutigen Zeit. Das Zauberwort heißt "Interaktion". Es mag hart sein, aber man darf auch hier mal wieder neidisch nach Südhessen blicken, denn dort wird auch in Sachen Social Media sehr gut gearbeitet. Auch in der Off-Season bekommt man dort jeden Tag MINDESTENS einen Beitrag über die diversen Kanäle serviert. Das geht von einem einfachen "Noch 12 Wochen bis Saisonbeginn"-Bildchen über Spielergrüße (-fotos) aus dem Urlaub, Interviews mit Spielern, Kadernews, Dauerkartenmeldungen, simple Werbung für selbige Dauerkarte bis hin zu Gewinnspielen oder wie im letzten Jahr eine Schnitzeljagd durch Frankfurt mit Gewinnen. Aber es kommt JEDEN TAG etwas, egal ob Saison ist oder nicht.

    Gut, man darf nicht alles schlecht reden: Gerade in den letzten zwei-drei Wochen gab es doch spürbar Ansätze, den social media Auftritt spürbar zu verstärken, es gab fast täglich was zu lesen. Ich jedoch hege Zweifel daran, dass besonders nach der Komplettierung des Kaders diese "Pace" beibehalten wird...aber ich will mich gerne positiv überraschen lassen.

  • Ich sehe auch einen guten Schritt in die richtige Richtung, zumindest was die sozialen Medien angeht. Gerade im Vergleich zu anderen DEL2-Teams ist da aber noch sehr viel Verbesserungspotential! Und da muss man nicht mal nur zum Ligaprimus aus Südhessen schauen... Bad Nauheim oder Kaufbeuren machen da einen ähnlich professionellen Auftritt. Und besonders das von Fatality angesprochene Thema „Interaktion“ sehe ich da als sehr wichtig. Bei dem SM-Team, für das ich nebenamtlich tätig bin, legen wir darauf sehr großen Wert - und das mit Erfolg.


    Was die Webseite angeht kann ich die Kritik voll und ganz verstehen und teile sie auch. Allerdings sind auch Webseiten zunehmend ein Auslaufmodell. Da sehe ich es derzeit als wichtiger an, die sozialen Medien entsprechend gut zu bespielen!

  • Gut, man darf nicht alles schlecht reden: Gerade in den letzten zwei-drei Wochen gab es doch spürbar Ansätze, den social media Auftritt spürbar zu verstärken, es gab fast täglich was zu lesen. Ich jedoch hege Zweifel daran, dass besonders nach der Komplettierung des Kaders diese "Pace" beibehalten wird...aber ich will mich gerne positiv überraschen lassen.

    Mir ging es genauso... hier mal ein kleiner Zwischenstand:


    Es ist jetzt Dienstag, gg. 19:30 Uhr.

    Der letzte Beitrag der Huskies auf Facebook stammt von Freitag, 18:30 Uhr (Hinweis auf den Endspurt der ersten VVK-Phase). Vorher gab es noch einen zur Lizenzierung (haben viele Clubs ebenfalls gepostet). Dabei gab es ja durchaus Möglichkeiten für Beiträge: Man hätte vom geöffneten Fanshop berichten können, vom Start der zweiten VVK-Phase gestern oder vom aktuellen Dauerkarten-Stand (ich Träumer...!). Oder einfach irgendwelches „Füllmaterial“ um einfach immer wieder in der Timeline zu erscheinen. Denn die anderen Teams bekommen das (mehr oder weniger gut) hin:


    Die Löwen Frankfurt haben am Freitag um 18:15 Uhr einen Post abgesetzt. Und danach bis jetzt 9 (neun!!!) weitere!

    Kaufbeuren hat in der Zeit nur einen, Crimmitschau einen, Bayreuth einen, Freiburg 2, Dresden 2, Bad Tölz 2, Weißwasser 3, Landshut 4, Bad Nauheim 5, Ravensburg 5 und Bietigheim sogar 8 Posts gebracht. Nur Heilbronn war untätig, sogar noch untätiger als die Huskies, denn dort stammt der letzte Beitrag von vergangenem Donnerstag. Nicht mal zur Lizenzierung kam etwas...

  • Vielen Dank für diese kleine Statistik! :thumbup:


    Besonders "tragisch" wird es ja, wenn man sieht, was die Löwen so gepostet haben (und welche Kosten ihnen dabei durch die geposteten Aktionen/Gewinnspiel im Nachgang entstehen:

    Fr. 28.06 10:01 Uhr: Video vom Oilers Developmental Camp, in dem man in 6:17 Videolänge Leon Hüttl vielleicht 20 Sekunden lang sieht.
    Kosten 0

    Fr. 28.06. 15:36 Uhr: Meldung zum Erhalt der Lizenz
    Kosten 0

    Fr. 28.06. 18:15 Uhr: Teaserbild "Noch 11 Wochen bis Saisonstart"
    Kosten vermutlich 0


    Sa 29.06. 9:32 Uhr: Link zum Leon Hüttl Blog der FNP
    Kosten 0


    Sa 29.06. 14:12 Uhr: Hinweis auf Ende der ersten DK-Phase INKL kurzes Werbevideo mit Spieler aus dem Urlaub
    Kosten vermutlich 0


    So. 30.06. 11:05 Uhr: Kurzes lustiges Video mit Proft wie Deutsch spricht und sich ein wenig verhaspelt von letzter Saison
    Kosten 0


    So. 30.6. 15:24 Uhr: Beitrag aus der Sommerpausen-Reihe "Numbers-Game - Die Löwen Trikot-Chronik" bei der alle bisherigen Spieler in einer kleinen Grafik präsentiert werden und in einem kleinen Artikel auf der Homepage mit wenigen Statistiken (von wann bis wann in F gespielt, wie viele Spiele) dargestellt werden
    Kosten vermutlich 0


    01.07. 10:50 Uhr: Artikel zum komplettierten Vorbereitungsprogramm auf der Homepage verlinkt
    Kosten...wie auch sonst...0


    01.07. 13:24 Uhr: Hinweis auf das DK-Gewinnspiel "Danktag", welches regelmäßig dienstags stattfindet
    Kosten 0

    01.07. 16:43 Uhr: Bilder von Leon Hüttl im Oilers Camp
    Kosten 0


    02.07. ca 12:00 Uhr: Ziehung des Gewinners des "Danktag"-Gewinnspiels durch Lukas Koziol. Preis: einmal die Mannschaft vor dem Spiel im Spielertunnel abklatschen
    Kosten 0


    02.07. ca 15:00 Uhr: Meldung über den Verkauf der 1500. Dauerkarte


    Sicher, wir haben keinen Leon Hüttl in Edmonton und wir haben sicher auch noch keine 1500 Dauerkarten verkauft, aber mit ein wenig Brainstorming lassen sich einige Aktionen, Serien etc entwickeln, mit denen man die Leute bei Laune halten und im Gespräch bleiben kann...und das sogar gänzlich ohne oder mit sehr überschaubaren Kosten.

  • Ich bin gespannt, wie es mit den Interviews der Neuzugänge weitergeht. Im letzten Jahr hatte man die ja auch vollmundig für wöchentlich angepriesen und raus kam genau ein Interview, nämlich das mit Jace Hennig, wenn ich mich recht entsinne... 🙄


    Was mich ebenso nervt: Die Spieler-Nummern werden gar nicht präsentiert, sie stehen dann wahrscheinlich irgendwann wieder in der Kaderliste auf der Homepage.


    Es sind zwar immer nur Kleinigkeiten, die auffallen, aber genau diese machen in der Summe den Braten fett und das enttäuscht mich immer wieder.

  • Dort sind eben Profis am Werk, während Joe Freiwillige einspannt und ausnutzt.

    In welcher GmbH gibts eigentlich Ehrenamtliche 🤔

    Die 1500 sollte ebenfalls zu denken geben. Wir stehen vermutlich nicht mal bei der Hälfte

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • es sollte anzumerken sein, dass zur neuen Saison eine komplett neue Stelle geschaffen wurde. Mit Thomas Lange ist diese Stelle durchaus gut besetzt und man kann erwarten, dass es was Social Media Auftritt weiter voran gehen sollte. Es sollte aber auch zu beachten sein, dass diese Stelle erst ab dem 01.08. von einer Teilzeit auf Vollzeit umgestellt wird.

    Ich denke man sollte dieser Personalie ein wenig Zeit lassen sich in den Verein und das Medien-Team der Huskies zu integrieren und seine Ideen umzusetzen!

  • Benötigt man für ein paar Beiträge in FB, auf Insta oder sonst wo tatsächlich eine Vollzeitstelle? :/

    Klar, Gedanken machen, Ideen entwickeln und umsetzen dauert natürlich...aber das sollte man während der Sommerpause auch bei einer Teilzeitstelle hinbekommen. So zumindest meine Einschätzung. Will da niemanden zu nahe treten. Bin schon alt. Kenn mich damit ja nicht aus.:rolleyes: