Beiträge von King-of-Queens

    Meine Top-Lösung wäre es bei Aufstieg Leon (2-Jahresvertrag) und Jerry (1-Jahresvertrag) mitzunehmen und einen FöLiPartner in der DEL2 (Frankfurt?) zu suchen der Hungerecker 50% der Einsätze garantiert. Jerry geht als fester Back-Up für ein Jahr mit Hoch und man holt einen guten AL als Nummer 1. Ab 22/23 dann Hungerecker als festen Back-Up.


    Ich könnte es Hungerecker aber auch nicht verübeln wenn er die Chance ergreift in der Lausitz 1a oder 1b zu werden. Für seine Entwicklung muss der Junge spielen. Das wird bei Aufstieg realistisch in Kassel kommendes Jahr nicht der Fall sein.

    zu 3: Klar echt jetzt, Tölz wird die Punkte von Pfleger auf 2-3 Deutsche verteilen müssen, da kann ein Laub dabei helfen.

    Wenn Gibbs einem Spieler sagt das man ihn mit hoch nehmen will im Fall der Fälle wird derjenige sicher nicht woanders hin wechseln. Zu Laub sind ja verschiedene Szenarien möglich:


    1. Alles Bullshit

    2. Laub geht nach Tölz mit ner AK für die DEL

    3. Laub geht nach Tölz weil die mit Kohle oder Laufzeit überzeugt haben

    4. Kassel plant bei Aufstieg nicht mit Laub und der will in der DEL2 nicht mehr hier


    Laub ist in der zweiten Liga ne richtige Waffe, allerdings glaube ich auch das er die DEL nicht packt.

    Wie ich sagte: Kranz „muss“ spielen, hätte man die Auflage seitens der Liga nicht, würde seinen Platz ein Deutsch-Kanadier einnehmen da bin ich recht sicher. Und ich finde Kranz macht das hervorragend!


    Die anderen „jungen“ kamen als fertige Spieler hier an (Granz, Valentin, Spitzner). Bei Leon und Tramm ist es ok, die haben ihre Chance bekommen und genutzt.


    Mag sein das nur ich das finde, aber ein Kranz lernt halt am meisten wenn er auch mal in den vorderen Reihen ran darf. Paul hat da Potential.


    Nicht falsch verstehen: Kehler ist aktuell der beste Trainer für Kassel und die Mission! Dennoch gibts immer was zu verbessern.

    https://www.del-2.org/liga/archiv/123/spieler/17/4955/


    Sebastian Christmann neu im Roster ? Oder war der schon von Beginn der Koop mit Herford lizensiert ?

    Christmann war schon vor der Saison klar, dass er sich in der Oberliga für ein Engagement in Kassel empfehlen soll. Krüger kommt etwas überraschend. Trotzdem wird das ne reine Vorsichtsmaßnahme sein. Kehler setzt weder auf Bödefeld, noch auf Krüger, Christmann wird da keine Ausnahme sein. Bojarin darf die Bank wärmen und Kranz spielt auch nur weil Kehler von den Statuten dazu "gezwungen" wird.


    Das ist neben dem schwachen PowerPlay das einzige was ich Kehler wirklich ankreide: Die Jugend erhält bei ihm keine Zeit und Chance sich zu entwickeln. Das mag zwar auch mit der Zielvorgabe "Aufstieg mit aller Macht" diese Saison zusammenhängen. Trotzdem schade. Ich denke es waren schon genug Spiele da wo man im letzten Drittel deutlich führt und auch einem Paul Kranz mal etwas PowerPlay-Eiszeit geben kann oder einem Bojarin mal regelmässige Wechsel. DAS hatte Rossi Kehler voraus, der hat die Jungs besser gefördert.

    Ravensburg für mich bisher mit Abstand der stärkste Gegner. Wenn die nicht ein paar mal richtig Pech gehabt hätten und das leere Tor nicht treffen und mit Olafr Schmidt gestartet wären hätten die vermutlich min. einen Punkt mitgenommen. Das könnte auch auf lange Sicht in dieser Saison der Gegner Nummero Uno werden. Der Bettauer ist ne richtige Granate finde ich, dazu noch die Evergreens Pompej und Czarnik. Das sieht schon sehr ordentlich aus in der Qualität bei den Tower Stars.


    Umso wichtiger, dass man da den Dreier mitnimmt und den Vorsprung im 6-Punkte-Spiel dadurch vergrößert hat. Man darf nicht vergessen: Noch hatte Kassel keine Schwächephase über ein paar Spiele, diese könnte noch kommen. Es zählt weiter jeder Punkt.

    Nachdem er ja schon in Kassel gesichtet wurde, kann er ja auf dem Weg über Nauheim und Frankfurt nach Heilbronn fahren. Man kann ihm nicht nachsagen, dass er oft den Arbeitgeber wechselt. Naja, in jüngster Zeit vielleicht schon...

    Soweit ich weiß hat Rossi noch eine Wohnung in Kassel. Der weiß halt wo es in Deutschland schön ist.

    Damit hat man nach der "Haie-Ära" noch 7 Verteidiger. Entweder man hat da noch irgendwas in der Pipeline oder es darf nix passieren. Luknowsky sehe ich nämlich nicht als Defender.


    Zu Blumenschein: Ich fand die Leistung auch ansprechend in der Vorbereitung. Das er selbst mit deutschem Papier als Ü23 zählen würde wusste man auch vorher, dann kann ich mir nur vorstellen, dass es mit dem deutschen Pass nichts wird...