Kassel Huskies - Löwen Frankfurt (Dienstag, 21. Januar 2020, 19:30 - 22:00)

Termin

Kassel Huskies - Löwen Frankfurt

Dienstag, 21. Januar 2020, 19:30 - 22:00

Eissporthalle Kassel (Am Auestadion 1, 34121 Kassel​), Eissporthalle Kassel (Am Auestadion 1, 34121 Kassel​)

Teilnehmer

0 Teilnehmer, 0 Unentschlossen und 0 Absagen

Anmeldeschluss: 21. Januar 2020, 19:30
  • epse hat einen neuen Termin erstellt:

    Zitat

    Erstes Bully: 19:30 Uhr

    Spielort: Eissporthalle Kassel (Am Auestadion 1, 34121 Kassel)


    Schiedsrichter: HSR Fischer, Sven | HSR2 Gavrilas, Razvan | LSR1 Huttenlocher, Maxim | LSR2 Stach, Artur

  • Seit das PP funktioniert läuft es bei den Huskies optisch nicht mehr so gut. Immerhin hat heute das PP für den dringend benötigten Sieg gesorgt.

    Vllt. kriegt man es zum Ende der Serie ja so getimed, dass dann sowohl die Rädchen des Saisonbeginns, als auch die aktuellen Powerplayrädchen zusammengreifen.


    Aber im Ernst: Man merkt der Truppe an, dass man sowohl physisch als auch psychisch harte Wochen hinter sich hat. Mit ein bisschen Glück bleiben die Wolfsburger FöLis noch ein Weilchen hier und der ein oder andere Rekonvaleszent gibt sein Comeback.


    Im zweiten Drittel fand ich die Huskies erschreckend platt und bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob man ohne Knallkopf Mieszkowski nochmal ins Spiel zurückgefunden hätte. Aber (!) - und das bestätigt sich seit Saisonbeginn durchgehend - die Moral der Truppe ist stark.

  • Das ist die Hoffnung. Man hat in vielen Phasen der Saison sehr unterschiedliche Stärken (und Schwächen) gezeigt. Ein starkes Team bringt das alles in den POs in Einklang. Wird spannend.


    Die Kondition ist aktuell wirklich nicht gut, aber auch das lässt hoffen, dass die Formkurve rechtzeitig wieder hoch geht. Wird dann spannend wie es bei Teams läuft die aktuell auf einem Hoch surfen, wie z.B. Freiburg.

    Die FöLis helfen da sehr. Maxi Adam hilft da auch enorm. Aber vor allem Dinger muss schnell wieder fit werden. Wie wichtig Dinger ist sieht man vor allem jetzt wo er fehlt.


    Ohne Mieszkowski hätte man das Ding heute nicht gewonnen. Er hat den Huskies wieder Leben eingehaucht. Hat man ja auch an den Reaktion gemerkt. Die Freude bei den Toren erinnert an den Saisonbeginn wo alles noch etwas leichter war.


    Ich bin weiterhin davon überzeugt, dass die Huskies keine 100% Physis brauchen um in der Liga Erfolg zu haben, wenn sie ihre Stärken ausspielen und mental ihre Leichtigkeit ausspielen. Vielleicht setzt der Sieg ja nun was frei.

  • Vorab: Mieszkowski ist heute der Spieler des Spiels.


    Das 1. Drittel hat mir ganz gut gefallen, auch wenn die Huskies bei den 2-auf-1-Situationen teilweise Glück hatten. Im zweiten haben sie irgendwie den Faden verloren und wirkten total verunsichert. Dann kam Mieszkowski und hat die Huskies wieder ins Spiel gebracht. Im letzten Drittel hat die Mannschaft dann Charakter gezeigt und Jerry’s Fanghand-Böcke*, die zum Ausgleich führten wieder wett gemacht.


    * Klingt hart, aber er hat dafür ja auch wieder ein paar grandiose Saves dabei gehabt.

  • Das Spiel hat einfach wieder mal unsere 2 Gesichter gezeigt. Das 2 Drittel war wirklich grausam, ohne Zugriff ohne Kampf holst du halt nix. Dafür im letzten Drittel Moral bewiesen und verdient gewonnen.


    Ich hoffe dass Dinger und Richie schnell zurückkehren, ansonsten hoffe ich dass man nochmal zuschlägt auf dem transfermarkt .


    Was ich außerdem nicht verstehe ist, warum man nicht mal eine Vertragsverlängerung bekannt gibt/ oder in Anspruch nimmt. Jeder andere Verein hat schon für die kommende runde eine Spieler an Bord, nur wir lassen uns da Zeit. Gerade jetzt mal einen raushauen wie zum Beispiel : Alex Karachun bleibt nächste runde ein Husky 😀

  • Aktuell steht man auf Platz 1 der Tabelle, d.h. die Stimmung bei den Fans sollte relativ gut sein. Darüber hinaus hat man bzgl. Verletzungen sowie zu anstehenden und abgeschlossenen Spielen genug zu berichten.


    Da kann man sich Infos zu (vielleicht auch schon erfolgten) Vertragsverlängerungen für Zeiten aufheben, in denen weniger Eishockey läuft um dann die Fans „bei Laune“ zu halten.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass da hinter den Kulissen nicht schon so einiges fix ist.