Gerüchte Neuzugänge/Abgänge

  • Ein Järvinen wäre auch überall anders untergekommen als in Kassel. Gestehen wir Spielern einfach mal zu, daß nicht jede Entscheidung eines Spielers, von Außenstehenden rationell betrachtet, Sinn macht.

    Auch das war abseits der Show und Romantik letztlich keine nur positive Verpflichtung, immerhin wurde eine weitere AL im Tor gebraucht, die ihn im Endeffekt sogar verdrängt hat.


    Also, mir sind hungrige Spieler lieber als irgendwelche Stars aus Russland, NHL oder China. Die letzten Beispiele solcher großen Namen waren alles ziemliche Flops, Carpenter lässt grüßen

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Auch das war abseits der Show und Romantik letztlich keine nur positive Verpflichtung, immerhin wurde eine weitere AL im Tor gebraucht, die ihn im Endeffekt sogar verdrängt hat.

    Järvinen war ohne jede Einschränkung eine sensationelle Verpflichtung!

    Rossi hatte sich bewusst für einen ausländischen Goalie (zunächst Nielsen) als "Lebensversicherung" entschieden.

    Bis zu seiner sehr schweren Verletzung hielt er überragend. Es war ein Fest, einen solchen Goalie im Trikot der Huskies zu sehen.

    Frazee war dann ein sehr guter Ersatz. Leider kam Järvinen bis zum Saisonschluss nicht mehr in eine ausreichende Form, was bei der Schwere der Verletzung allerdings absehbar war.

    So war das in Wirklichkeit. Ohne Show und Romantik.

  • Wer soll denn das alles bezahlen? Bei nem Zuschauerschnitt von 1200 sollte man etwas Bescheidenheit walten lassen und nicht anfangen zu heulen wenn es dann statt Frattin eben Moser und Burns im Sturm werden und Blumenschein und Müller hinten. Eine Mannschaft die Aufstiegspotential hat hast du damit immer noch:


    Tor:

    Kuhn (Hungerecker)


    Verteidiger:

    Granz - Keussen

    Tramm - Shevyrin

    Rutkowski - Müller


    FöLi Adam, Raabe


    Sturm:

    Spitzner - Olsen - Cameron

    Schmidpeter - Trivino - Breitkreuz

    M. Burns - N. Burns - Moser

    Christ - Valentin - Kranz


    FöLi Nijenhuis, Busch


  • Ein Järvinen wäre auch überall anders untergekommen als in Kassel. Gestehen wir Spielern einfach mal zu, daß nicht jede Entscheidung eines Spielers, von Außenstehenden rationell betrachtet, Sinn macht.

    Auch das war abseits der Show und Romantik letztlich keine nur positive Verpflichtung, immerhin wurde eine weitere AL im Tor gebraucht, die ihn im Endeffekt sogar verdrängt hat.


    Also, mir sind hungrige Spieler lieber als irgendwelche Stars aus Russland, NHL oder China. Die letzten Beispiele solcher großen Namen waren alles ziemliche Flops, Carpenter lässt grüßen

    Mika war bester Spieler der Hauptrunde, ich verstehe gar nicht, was du da für ein Fass aufmachst. Über Wisniewski könnten wir jetzt streiten aber nicht bei Järvinnen. ALs die verdrängt wurden waren vielleicht Nielsen und Melicercik (oder wie er geschrieben wird) aber nicht er...

  • Du hast völlig recht. Das ist für corona Zeiten ein wirklich gutes Team. Ich glaube auch, dass niemand heult, wenn Frattin realistischerweise nicht kommt. Aber dieses Gerücht war/ist halt so ein bisschen wie der Traum vom Lotto Gewinn . Macht einfach Spaß daran zu denken...

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen. ?

  • Ich denke, dass noch mindestens ein LW mit Scoring touch kommt.

    Desweiteren denke ich, dass auch noch ein Verteidiger kommt.

  • Järvinen war ohne jede Einschränkung eine sensationelle Verpflichtung!

    Rossi hatte sich bewusst für einen ausländischen Goalie (zunächst Nielsen) als "Lebensversicherung" entschieden.

    Bis zu seiner sehr schweren Verletzung hielt er überragend. Es war ein Fest, einen solchen Goalie im Trikot der Huskies zu sehen.

    Frazee war dann ein sehr guter Ersatz.

    Ich sagte abseits von Show und Romantik ;)

    Er war ein spektakulärer Spieler, hatte dennoch für so einen Namen große Formschwankungen und eben obendrein auch deutliche Verletzungsanfälligkeit. Nicht umsonst wurde das Experiment "AL im Tor" im Anschluss dann auch erstmal beendet.


    Mika war bester Spieler der Hauptrunde, ich verstehe gar nicht, was du da für ein Fass aufmachst. Über Wisniewski könnten wir jetzt streiten aber nicht bei Järvinnen. ALs die verdrängt wurden waren vielleicht Nielsen und Melicercik (oder wie er geschrieben wird) aber nicht er...

    Hui da hab ich ja mal wieder nen wunden Punkt getroffen..

    Schau nochmal nach, wer Playoff-Goalie geworden ist ;)


    Bei allem Respekt, eine Meistermannschaft ist das so nicht.


    Wir haben bislang abgegeben - und geholt:


    Duffy - Olsen: mehr Physis, (hoffentlich) bessere Bullies, weniger Scoring

    Carroll - Cameron: gleiche bis etwas weniger Physis, vorraussichtlich mehr Scoring

    Kirsch - : kein Ersatz für +/- 50-60 Punkte

    Mueller - : kein Ersatz für +/- 30-40 Punkte

    Karachun - Breitkreuz: ggf. giftigerer, dennoch leichterer Stürmer, vorraussichtlich weniger Scoring

    Bettahar - Schmidpeter: mehr Scoring

    Klöpper - Kranz: bedingt durch Alter zunächst wohl eher Downgrade

    (Moser - : gehen wir mal von Verbleib aus, sonst fehlt auch hier Ersatz für +/- 40 Punkte)


    Heinrich - Granz: Upgrade, da jünger

    Scalzo - Keußen: defensiv schwächer, dafür ggf. mehr Offensivpotenzial

    Humphries - Rutkowski: relativ 1:1

    Walters - Luknowsky: bedingt durch Alter zunächst wohl eher Downgrade

    Dinger - : kein Ersatz


    Da fehlt mMn schon noch mind. 1 (sehr) guter deutscher Scorer sowie 1 guter Defender.


    Shevyrin (L) - Tramm (R)

    Dinger (o.ä.) (L) - Rutkowski (R)

    Granz (L) - Keussen (R)

    Müller (R)


    Laub (L) - Olsen (R) - Cameron (R)

    Spitzner (L) - Trivino (L) - Breitkreuz (R)

    Moser (L) - Burns (L) - Schmidpeter (R)

    Christ (L) - Valentin (R) - Kranz (L)


    Der Grundstock steht bereits ganz gut, da sollte man jetzt nicht mit 1-2 vermeintlichen Sparvarianten wieder so nen unrunden Rossikader aufstellen. Dennoch: Ja, es ist Corona. Auch deshalb lieber keine teuren Superstars.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Noch ist der Kader nicht fertig.


    Olsen kannst du als Ersatz für Mueller oder Kirsch planen.

    Einen Spieler, nur wegen seinem Alter als schlechter wie Walters einzustufen, ist schon stark... Noch dazu hat Walters den größten Teil der Saison im Sturm gespielt...

  • Wie kommts du darauf Laub mit in die Aufstellung zu nehmen?

  • Wer weiß denn schon wer noch auf den Markt kommt, sollte die DEL wirklich nicht spielen. Dann reden wir über mögliche deutsche Stürmer, an die noch im Traum keiner denkt. Dann ist es ja sogar schade, daß du nur noch ein oder zwei Kaderplätze frei sind.


    Das würde die DEL2 nochmal etwas aufwirbeln und alle, die noch mehr freie Plätze im Kader haben, in bessere Positionen bringen...

  • Das trifft so ungefähr meine Meinung.

    In Sachen Superstars denke ich, dass, wenn einer zu haben ist zu machbaren Konditionen, warum nicht.

    Aber, und das stellst du ganz gut raus : Es fehlen jede Menge deutsche Scorerpunkte.

    Moser ist wohl weg, das heisst, es fehlt eine ganze Reihe.

    Was ich auch denke, Joe pokert : je länger es in die Saison geht, desto verhandlungsbereiter werden die vermeintlich höherklassigen Spieler. Und da sind wir gerade in der Crunchtime.

    Olsen als Deutscher wird schon mal sehr wichtig, da Leistungsträger.

    Trotzdem brauchen wir noch 2,3 davon

    , eher 2,muss ja auch bezahlt werden ?.

    In der Verteidigung fehlt mir auch ein Leistungsträger, der aber hinten bleibt.

    Da finde ich, haben wir mit Derek weiss Gott keinen Schlechten. Warum er nicht mehr hier spielen soll, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Gerade für die ganzen jungen Verteidiger.

  • Wie ich solche Vergleiche liebe...

    Wie willst du Spieler die nie so in irgend einer weise mit einem anderen Spieler unter dem selben Trainer gespielt haben 1 zu 1 vergleichen?

    Weisst du wirklich, dass die Spieler 1 zu 1 die selbe Rolle im Team übernehmen? Hatten und werden sie die selbe Eiszeit haben?

    Haben die Trainer davor das selbe Konzept spielen lassen?

    Spielen Sie gegen die gleich starken teams mit dem selben System?


    Ein Beispiel das man den selben Spieler nicht mal mit sich selbst in einem anderen Team vergleichen kann, ist Kirsch. Andere Rolle, anderes System und schon sieht die Statistik anders aus.


    Es gibt einfach so viele Faktoren die einen direkten 1 zu 1 Vergleich von Spielern sinnlos machen.

  • Die Zusammensetzung des Kaders, gerade mit Blick auf das Scoring sehe ich garnicht so schwarz. Vor der letzten Saison hat mir und ich weis auch vielen anderen, ein sogenannter kaller Spieler gefehlt. Am Ende zeigt sich, dass der Trumpf die Ausgeglichenheit des Kaders war in dem kein Spieler unter den Top 10 Scorern der Liga war. Und dieses System sehe ich bei der jetztigen Zusammensezung des Kaders auch wieder.


    Zur Verteidigung und Dinger.

    Es sind jetzt 6 Verteidiger verpflichtet/bekannt gegeben. Wenn wir uns an der vergagenen Spielzeit orientieren nehme ich an, das noch zwei dazukommen, so das 8 Verteidiger im Kader sind. Der Junge aus Krefeld kann dann per FöL nach Herford gegeben werden oder es wird mit 4 Verteidigerpaaren gespielt, was möglich wäre. Ich verstehe Kehlers aussage in der HNA durchaus so, das Derek einen Try-Out in Kassel bekommt. Und sind wir mal ehrlich, da er bisher auch noch zu keinem anderen Team gewechselt ist, scheinen sie ihm ja nicht gerade die Bude ein zu rennen. Und die Zeit, auch mit Blick auf die DEL, läuft derzeit zu Gunsten der Teamverantwortlichen.

  • Er war ein spektakulärer Spieler, hatte dennoch für so einen Namen große Formschwankungen und eben obendrein auch deutliche Verletzungsanfälligkeit. Nicht umsonst wurde das Experiment "AL im Tor" im Anschluss dann auch erstmal beendet.

    Formschwankungen gab es bis zu seiner Verletzung definitiv keine. Ich weiß nicht, wo du das her hast. Er war auch nicht anfällig für Verletzungen. Er hatte eine große Verletzung. Es tut mir leid, aber deine Aussagen sind mit den damaligen Geschehnissen nicht in Einklang zu bringen. Auch der Wechsel zu deutschen Goalies in der nächsten Saison hatte andere Gründe.

    Rossi hatte die persönliche Lehre aus der Saison gezogen, zukünftig mit 4 ausländischen Stürmern spielen zu wollen. Das ging nicht gut und wurde durch die segensreiche Nachverpflichtung von Mike Little korrigiert, aber das ist eine andere Geschichte.

    Auf jeden Fall sollte aus dem o.g. Grund keine AL für das Tor in Anspruch genommen werden. Die Entscheidung für einen deutschen Goalie hatte also ursächlich nichts mit der Entscheidung für einen ausländischen Goalie in der Vorsaison zu tun. Jedenfalls nicht im Sinne eines gescheiterten Experimentes.

    2014/15 war es ja sogar vorteilhaft, dass man Järvinen durch Frazee ersetzen konnte, ohne dass ein Feldspieler dafür raus musste. Dass es extrem schwierig bis unmöglich ist, einen deutschen Goalie kurzfristig nachzuverpflichten, muss nicht weiter erwähnt werden.

    Aber jetzt genug von Dingen, die hier eigentlich nicht hingehören.

    Beim aktuellen Kader sehe ich noch Handlungsbedarf in Form eines LW für die Top 6, besser noch klar für die 1. Reihe.

    Die Verteidigung dürfte vorerst stehen, wenn Müller noch bestätigt wird.

    Insgesamt sehe ich das bisherige Team schwächer aufgestellt als das des Vorjahres. Auf Olsen und Cameron ruhen die Hoffnungen. Wenn einer oder beide nicht zünden, dann dürften wir weit weg sein vom Rennen um die Meisterschaft. Trivino und Breitkreuz würden das sicher nicht ausgleichen können. Ich hoffe natürlich auch auf das Kollektiv. Aber letzte Saison gab es einfach mehr Schultern, auf die die Last des Scorings verteilt werden konnte.