Stimmung bei den Spielen / Rolle der Fanszene

  • Es ist auch einfach der Wandel der Generationen , die ein anderes Erlebnis und vor allem Event daraus machen . Die Identifikation zum Verein ist halt heutzutage eine ganz andere, im Vergleich zu früheren Zeiten , wo vor allem auch die Fanbase ein geschworener Haufen und quasi Familie war, durch alle Altersklassen hindurch . Was war es ein Genuss in den 90er Jahren in den Hallen der Republik gewesen zu sein, überall eine frenetische Stimmung , alle hatten sich lieb und vor allem den Totalen Fokus aufs Spiel. Da konnte es kaum jemand erwarten, dass das Spiel anfängt, da war teilweise beim Warmup ne aufgeladenere Stimmung wie jetzt bei nem Spiel .

    Aber das ist heute gar nicht mehr möglich . Es geht doch schon mit der Stimmungsmache beim Intro los. Eigentlich dem „letzten“ Startschuss fürs Spiel, dass die Jungs nochmal richtig heiß gemacht werden. Aber diese Stimmung kann nicht erzeugt werden, wenn in dem Moment jeder dritte mit dem Smartphone in der Hand das Geschehen auf Video für irgendwelche Storys festhalten will. Das sind oftmals Kleinigkeiten, mit großem Effekt . Klar kann man keinem verbieten das Handy zu nutzen , doch ist ist wirklich soooo schwer da mal nen paar Stunden drauf zu verzichten ?! ;) Wäre es denn rechtens, wenn man in der Halle Störsender installiert, die eine Nutzung unmöglich machen ?! 😆😆🤔🤔😜😜

    Aber das ist ja kein Problem, was bloß die Huskies betrifft, da leiden alle Vereine drunter . Es gibt ja immer mehr Vereine , die das durch verteilen von Klatschpappen versuchen auszugleichen .

    Es sind leider soooo viele Faktoren , die man auch „nicht mal eben“ abstellen und ändern kann. Auch wie mein Vorredner schon erwähnt hat, das Gespür fürs Spiel und die jeweilige Situationen ist einfach vollkommen abhanden gekommen. Da wird oftmals einfach was angestimmt, ohne jegliche Bindung zum Spiel . Mir graut es ehrlich gesagt schon gewaltig, dass einige beim letzten Spiel so gefallen an „Layla“ (ja, bei dem Sauf Spiel hat’s vielleicht gepasst) gefunden haben, dass sie es beim nächsten Spiel direkt wieder auspacken anstatt was Huskies-bezogenes zu singen .


  • Je professioneller eine Sportart den großen Vorbildern in Nordamerika nacheifert desto ruhiger wird es in den Hallen (inzwischen ja Arenen und Domes und Schnick-Schnack). Gepolsterte Sitze, Ordner in Anzügen, WLAN überall, Popcorn etc. pepe DAS alles macht die Stimmung kaputt.


    Größter Stimmungskiller ist und bleib aber in meinen Augen das Smartphone, schaut mal wie viele Leute sogar während des Spiels irgendwas mit dem Teil machen. Ich habe schon Zuschauer gesehen die während des Spiels via SkyGo Formel 1 Qualifying geschaut haben. Das da nicht auch noch Luft für singen ist erklärt sich von selber.


    Ich singe auch wenig mit, das war aber schon immer so, vielleicht muss sich einfach jeder mal an die eigene Nase fassen und einsteigen.

  • Alles richtig, was hier geschrieben wird. Aber der grösste Stimmungskiller ist für mich weiterhin die Mannschaft. Solange da unten kein Team auf dem Eis steht, welches es sich durch Leistung verdient, angefeuert zu werden, so lange schaue ich auch während des Spiels auf mein Telefon. Seit der DEL 2 Meisterschaft war es doch nur noch suboptimal und wurde immer schlechter.

    Wie ist es denn bspw. In Augsburg oder Iserlohn? Da brennt immer noch der Baum, wenn

    die Spieler haben, die sich den Allerwertesten aufreißen. Ist das nicht der Fall, ist da auch die Stimmung schlechter.

    Ich feier auch jeden geblockten Schuss, wenn aber dann der Aufbaupass gleich wieder zum Gegner geht, nützt auch das schönste Lied nix.

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen 🖕

  • [...] Mir graut es ehrlich gesagt schon gewaltig, dass einige beim letzten Spiel so gefallen an „Layla“ (ja, bei dem Sauf Spiel hat’s vielleicht gepasst) gefunden haben, dass sie es beim nächsten Spiel direkt wieder auspacken anstatt was Huskies-bezogenes zu singen .

    Vielleicht ist ja jemand so kreativ und findet einen passenden Text zu Layla. ;)

  • [...] Mir graut es ehrlich gesagt schon gewaltig, dass einige beim letzten Spiel so gefallen an „Layla“ (ja, bei dem Sauf Spiel hat’s vielleicht gepasst) gefunden haben, dass sie es beim nächsten Spiel direkt wieder auspacken anstatt was Huskies-bezogenes zu singen .

    Vielleicht ist ja jemand so kreativ und findet einen passenden Text zu Layla. ;)

    Bitte nicht. 😅

  • [...] Mir graut es ehrlich gesagt schon gewaltig, dass einige beim letzten Spiel so gefallen an „Layla“ (ja, bei dem Sauf Spiel hat’s vielleicht gepasst) gefunden haben, dass sie es beim nächsten Spiel direkt wieder auspacken anstatt was Huskies-bezogenes zu singen .

    Vielleicht ist ja jemand so kreativ und findet einen passenden Text zu Layla. ;)

    Bitte nicht. 😅

    Naja, WENN der Text kreativ wäre...warum nicht? Da hättest du aktuell wohl die besten Möglichkeiten den Fan zum mitsingen zu animieren.

  • Zuviel Druck für die Mannschaft. Daran könnten Sie mental zerbrechen 8)

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen 🖕

  • Ganz ehrlich: mir persönlich ist "Stimmung" egal.

    Die kommt und geht,je nachdem wie das Spiel verläuft...

    Irgendwie juckt mich das nicht mehr.

    Und dieses aufs Smartphone glotzen ist ja nicht nur in der Eissporthalle ein "Problem".

  • Ganz ehrlich: mir persönlich ist "Stimmung" egal.

    Die kommt und geht,je nachdem wie das Spiel verläuft...

    Irgendwie juckt mich das nicht mehr.

    Und dieses aufs Smartphone glotzen ist ja nicht nur in der Eissporthalle ein "Problem".

    Naja, du hast aber schon mitbekommen, dass die Stimmung auch wenn das Spiel positiv für Kassel verläuft, nicht gerade in letzter Zeit "mitreißend" ist?! Dass da durchaus Luft nach oben ist. Dass Da schon was passieren sollte...muss...damit Kassel wieder bei den Gegnern so einen Stellenwert bekommt, wo niemand gerne spielen möchte. Also als Gegner...nicht generell.