Kassel Huskies - EV Landshut (Sonntag, 3. November 2019, 18:30 - 21:00)

Termin

Kassel Huskies - EV Landshut

Sonntag, 3. November 2019, 18:30 - 21:00

Eissporthalle Kassel (Am Auestadion 1, 34121 Kassel​)

Teilnehmer

1 Teilnehmer, 0 Unentschlossen und 0 Absagen

Anmeldeschluss: 3. November 2019, 18:30
  • Morgen also gegen den unnormalen Aufsteiger aus Landshut.

    Dass das kein Selbstläufer wird sollte jedem klar sein und Kehler wird die Huskies entsprechend drauf einstellen.

    Denke /hoffe /tippe, dass wir als Spitzenreiter in die Pause gehen werden. Ein spannendes 4:2 gegen mitspielende Landshuter vor 3852 Zuschauern, die danach, bis auf 10 Gästefans, zufrieden in die neue Woche starten.

  • Hoffentlich heute nochmal ein gutes Heimspiel vor der Pause. Landshut hat mir bislang gut gefallen. Die Imports passen, gute Deutsche, solide Goalies, das ist insgesamt Mittelmaß in der Liga und das meine ich positiv.

    Aber ich will das 6 Punkte Wochenende und so:


    6:3 für die Huskies, 3235 Zuschauer

  • Ja, da haben wir ja Glück gehabt, das das "Motivations Loch" wieder voll zugeschlagen hat...... Vor nicht mal 2.900 Zuschauern, man spürt förmlich die Erleichterung vor Rossi-Eishockey, wohlgemerkt, gegen einen Gegner, der vier Jahre nicht zu Gast war..... Sorry, das ich mir diesen triefenden Sarkasmus nicht verkneifen kann, aber gemessen daran, daß für viele Fans von vor 20 Jahren offenkundig stehengeblieben sind, hat das nur und ausschließlich seine Berechtigung..... Und noch was: Bevor der Eine oder Andere fragt.... Ich erkläre es nicht nochmal. Danke, meine Meinung über einige "Fans" in Kassel steht, die Gespräche heute tun ein Übriges.

  • „Stark bleiben Luan“ stand auf dem Banner heute.


    Kehler hat Tramm heute übrigens mit keinem geringeren als Scott Niedermayer „verglichen“. ;)


    Insgesamt ein glücklicher Sieg gegen den starken Aufsteiger. Aber ich freue mich mehr darüber, dass man solche Spiele gewinnt, als mich über die Leistung zu ärgern. Ich denke die Pause kommt zur richtigen Zeit.

  • Insgesamt ein glücklicher Sieg gegen den starken Aufsteiger. Aber ich freue mich mehr darüber, dass man solche Spiele gewinnt, als mich über die Leistung zu ärgern. Ich denke die Pause kommt zur richtigen Zeit.

    Es war wieder einmal eine eher schwache Leistung über weite Teile des Spiels, teilweise wirkte es lustlos, aber ich vermute es war eher kraftlos. Da ist es dann hilfreich, dass man spielerisch diese Saison den meisten Teams bislang deutlich überlegen ist und sich auf ein paar gute Aktionen immer verlassen kann. Und natürlich, dass grundsätzlich jede Reihe offensiv gefährlich sein kann. Insofern absolute Zustimmung, da kann man sich nicht ärgern, sondern einfach nur freuen. Blick auf die Tabelle macht auch Spaß. Allerdings ist es schon schräg, dass man rein nach Punkten, ohne Berücksichtung der Spiele, nur 9 Punkte vor Platz 9 liegt. Aber auch anderen Teams geht aktuell etwas die Puste aus und alle brauchen die erste Pause. Bis auf Nauheim, für die ist die Pause doof, was somit trotzdem gut ist. :D

  • Da ich während des ersten Drittels noch unterwegs war, habe ich gestern auf das Spiel verzichtet, mir Football angesehen und mich auf den Ticker beschränkt. Und ich glaube, gut meine Nerven war das ganz gut! Offensichtlich ist die Pause sehr nötig und klar, wenn drei Spieler ausfallen (plus Scalzo), aus WOB neben Spitzner kein FöLi zur Verfügung steht und man mit drei Reihen arbeiten muss, dann fehlt halt auch mal die Kraft.


    Die Zuschauerzahlen wundern mich auch nicht besonders. Man ist zwar Tabellenführer und zuhause ungeschlagen, aber der Gast hieß halt trotzdem „nur“ Landshut und ist ein Aufsteiger. Daneben sind es aber meiner Meinung nach viel wichtigere, andere Faktoren, die verhindern, dass mehr Leute kommen. Das fängt vor allem beim generellen Zustand der Halle an, liegt außerdem an Ticketpreisen und fehlender Werbung. Und wahrscheinlich noch vielen anderen Dingen. Der reine sportliche Erfolg kann aus meiner Sicht gar nicht viel ausmachen - zumal bei noch fehlendem Aufstieg der sportliche Erfolg da absurdum geführt wird.

    Wenn die Mutmaßungen hinsichtlich des Spruchbands stimmen, kann ich über besagten Teil der Fanszene wieder mal nur den Kopf schütteln...

  • Anfang November und 3211 Zuschauer im Schnitt finde ich aber okay.

    Zum Spiel: nach dem 2:0 hatte ich das Gefühl, sie schalten einen Gang zurück und haben dann nach dem Ausgleich im 2.Drittel nur schwer wieder zu 100% gefunden.

    Die Pause kommt zur rechten Zeit.

    Kraft tanken und am 15. auf zur Fuchsjagd...