Wünsche-Thread: Kader 2019/20

  • Tom-Eric Bappert erhält in Iserlohn keinen neuen Vertrag. Den würde ich nächste Saison sehr gerne im Huskies-Trikot sehen.

    Die Kontakte sollten ja schon da sein und die Huskies waren ja auch interessiert, aber Iserlohn hat ihn letztlich nicht gehen lassen. Dafür, dass er in 20 Spielen ganze 53 Sekunden auf dem Eis war. Das ist eigentlich Wahnsinn.

  • Aus meiner Sicht ein paar interessante junge Spieler:


    Tobias Schmitz (Line 3 D)

    Lois Spitzner (Line 3/4 F)

    Thomas Reichel (Line 4 F)

    Stefan Reiter (Line 3 F)


    und evtl die Kasseler Jungs Louis Trattner (Line 4F /OL) und Nico Schnell (Line 4 D /OL)


    In einem funktionierenden System mit OL-Partner könnte man so auch bei den eigenen Fölis (Schirmacher, Bödefeld, evtl Krüger) eine gewisse Konkurrenz aufbauen.


    Ich würde mir zudem einen erfahrenen Spieler wie Björn Bombis für Reihe 4 - möglichst Center wünschen.

    Oder man lässt Ledlin bzw. z.B. Reichel dort spielen, dann könnte man auch einen erfahrenen Nicht-Center alá Tobi Wörle dort einbauen.


    Für Reihe 2/3 evtl. noch interessant: Marcel Ohmann, Lukas Laub, Christian Kretschmann, Laurin Braun, Joachim Ramoser

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

    Einmal editiert, zuletzt von bass ()

  • Ich mach einfach mal, nur reine Wunschvorstellung:


    Tor: Kuhn / Hungerecker


    Defense: Heinrich, Dinger, Walters, Schnell, Reinig, Müller, McNally (AL)


    Sturm: Mueller, Kirsch, Linsenmaier, Schirmacher, Ledlin, Bödefeld, Karachun, Sylvestre (AL), Burns, Weller (AL), Sarault (AL), Krüger, Moser


    Würde dann Reihenmässig so in der Art aussehen:


    Weller - Sylvestre - Mueller

    Kirsch - Sarault - Karachun

    Moser - Linsenmaier - Burns

    Krüger - Ledlin - Schirmacher


    Und das ganze ohne eine FöLi...

  • Fänd ich zu kanadisch, alt bzw. perspektivarm und defensiv-schwach, um ehrlich zu sein :/

    Ich mein, in deinem Sturm spielen 4 gebürtig Deutsche, darunter Krüger und Schirmacher quasi nicht, und Ledlin ist eigentlich auch Kanadier.. Für Identifikation und 2. Liga ein bisschen "too much".

    Aber vermutlich wird so die Realität aussehen unter Team Canada.


    Wie auch immer, ich träume mal (auch wenn 3 AL im Sturm angekündigt sind, ist der deutsche Markt imho in der Verteidigung weitaus leerer)..


    Schinko - Flick - Mueller

    Kirsch - Sylvestre - Karachun

    Ledlin - Linsenmaier - Laub

    Spitzner - Bombis - Reichel

    (Krüger)


    AL(OV)-Dinger

    Heinrich-AL(Stay-at-home ala JP Cote)

    Schmitz-Erk

    Walters(-Reinig)


    Klein/Hungerecker

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Interessanter Kader. Für meinen Geschmack ein wenig zu "Oberliga- bzw. Juniorenliga-Lastig". Klein wird wohl leider nix was man so hört.


    - Mike, Tom oder Tobias Schmitz?

    - Björn Bombis? Will der mit 37 (kurz nach Saisonstart) nochmal von der Oberliga ne Stufe hoch?

    - Schirmacher und Bödefeld würdest du in der DEL2 komplett außen vor lassen?

  • Zu den Spielern: Siehe Post davor.

    Wycisk kam auch aus der OL und ist nochmal durchgestartet. Es geht mir auch nicht 100% um den Spieler Bombis, sondern um den "Typ". Junge Spieler können nur reifen, wenn sie bisschen Erfahrung an die Hand bekommen. Und ne 4. Reihe Kanonenfutter ist leider entwicklungstechnisch verschenkt.


    Und ja, dieser Kader wäre ziemlich jung. Aber es geht jetzt darum, eine Basis zu legen. Und Frankfurt zeigt doch wunderbar, dass man trotzdem sehr erfolgreich sein kann, wenn man erfahrene Stützen einzieht.

    Da brauchen wir keine 28-jährigen Mosers oder so, bei aller Liebe. Entweder Stütze oder Potential. Weniger Mittelmaß und Füllmaterial.


    Genau, Schirmacher und Bödefeld würde ich definitiv mit ner Föli zu einem passenden Oberligisten (evtl. etwas stärker als Braunlage) ausstatten. Es bringt diesen Spielern nichts, noch ne Saison nen Shift pro Spiel zu bekommen.


    Und Klein und auch Schinko werden hier wohl nicht aufschlagen, das ist mir auch klar. Es ist Wünsch dir was.

    Die Aussage dahinter bleibt allerdings bestehen: Der Kader sollte athletischer, schneller, jünger, schlagkräftiger und deutscher werden.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

  • Abgesehen davon, dass Trivino nun wirklich kein Flügel ist:

    Man kann nur beten, dass das Team so nicht aussieht, denn von nem Umbruch sehe ich da wenig.

    Würde wieder bedeuten, dass man sich auf Fölis verlässt, die eh nicht da sind (Valentin, Adam), und sorry, es geht jetzt darum, für die Aufstiegszeit Leute zu entwickeln. Also muss man jetzt versuchen, junge Spieler bei Mueller und Co. "in die Lehre" zu geben, und auch mal bisschen mutig sein und nicht wieder alle entscheidenden Positionen mit Spielern um die 30 vollpflastern.


    Spieler wie Christ oder Müller zu halten, macht keinen Sinn, bei aller Sympathie für die Jungs.

    Man würde so exakt in die gleiche Falle wie letztes Jahr laufen: 2 alte, kanadische Reihen, die alles abfrühstücken sollen, ab Reihe 3 nur noch Füllmaterial, ohne geeignete Bullyspieler. Selbst wenn das sportlich kurzfristig erfolgreich sein sollte, baut man damit überhaupt nichts auf. Und das muss das Ziel sein. Attraktiver Sport & Spielerentwicklung. Vom Titel im nächsten Jahr können wir uns gar nichts kaufen, es zählt, wenn es um den Aufstieg geht.


    Eine wirkliche Spielerentwicklung muss man schon in der Kader- bzw. Reihenplanung anlegen.

    Und das heißt: Vollwertige, gut durchmischte Reihen von 1-4 und ausreichend eigene, junge Spieler mit Perspektive.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3