EC Kassel Huskies vs. EV Landshut (Dienstag, 1. Februar 2022, 19:30-21:30)

Termin

EC Kassel Huskies vs. EV Landshut

Dienstag, 1. Februar 2022, 19:30-21:30

Eissporthalle am Auestadion

  • Bis 40 sind es noch ein paar Jahre. Und dass er einfach motiviert ist, kann man ihm nicht ankreiden. Aber gut. Da hat jeder seine Ansicht. Passt schon. Ich finde einfach, dass man den Spieler nicht als Maschine sehen sollte, sondern als Mensch. Ist aber nur meine Meinung .

  • Auch Jerry kommt aus der Pause.

    Taktisch muss man wohl auch noch ein bisschen von Gaudet lernen. Mit so einer limitierten Truppe wäre mehr Defensive wahrscheinlich besser gewesen.


    Mal scheuen, wer am Donnerstag noch dazukommt.

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen 🖕

  • Auch Jerry kommt aus der Pause.

    Taktisch muss man wohl auch noch ein bisschen von Gaudet lernen. Mit so einer limitierten Truppe wäre mehr Defensive wahrscheinlich besser gewesen.


    Mal scheuen, wer am Donnerstag noch dazukommt.

    In meinen Augen ist das das falsche Spiel, um den Trainer ins Gebet zu nehmen. Wie willst du denn noch defensiver spielen als die Huskies gestern? Wenn Landshut in unserer Defensivzone war, hat Kassel sich eingeigelt und den ein oder anderen zusätzlichen Distanzschuss auf Kuhn akzeptiert. Und dazu versucht, punktuell nach vorne Nadelstiche zu setzen. Für das begrenzte Personal war das genau der richtige Weg, der aufgrund einer nicht herausragenden Torhüterleistung zu früh auf die Verliererstraße führte. Ich hätte schon gern gesehen, dass Cameron zum 1:0 trifft und die unnötigen Fehler der ersten beiden Gegentreffer vermieden werden, um das Spiel länger offen zu halten.


    Den Vergleich zum Gaudet-Team halte ich darüber hinaus auch nicht für passend, weil der in der Regel in seinem kleinen Kader herausragende Einzelspieler in seinen ersten beiden Reihen hat(te). Das war bei den Huskies gestern nicht der Fall, da fehlten die zwei offensivstärksten Verteidiger bzw. fünf der besten sechs Scorer. Ich glaube nicht, dass Zauberer Gaudet unter den Voraussetzungen sehr viel mehr rausgeholt hätte.

  • Ich finde auch, dass nach dem gestrigen Spiel eigentlich niemand zu kritisieren ist. Ich denke, bei Kuhn war das einfach der Situation geschuldet, über sich hinaus wachsen zu müssen, weil vor ihm ein bunt gemixtes Team aus Junioren, einigen Profis und Hobbyspielern stand. Da verkrampft man schonmal und er hat auch mit einigen Klassesaves gezeigt, dass er es kann.


    Ich habe Respekt vor jedem Spieler, der gestern auf dem Eis stand. Und die Einstellung war 60 Minuten gut, mehr kann ich in dem Spiel fast nicht verlangen.

    Bleibt zu hoffen, das sich die Situation schnell bessert.


    Und Julius Kranz hat mir echt gut gefallen, das kann was werden.

  • Was das taktische angeht denke ich auch, hat man gestern das Best mögliche gemacht.

    Man hat nun mal gestern auch keinen auf dem Eis gehabt der eiskalt mal eine Scheibe versenkt. Ok davon haben wir dieses jahr auch keinen Spieler :D


    Cameron spielt mittlerweile solide.

    Sein Tor gestern war schon ein feines Ding, dafür hat er halt genug Chancen vergeigt.

    Bis zum 0:1 lief ja alles auch gut, wenn man dann die wenigen Chancen die man hat noch machen würde, hätte das gestern ganz anders aussehen können.

    Ich war gestern seit langen mal wieder emotional dabei und war dann einfach enttäuscht das so ein Spieler wie Kuhn das Spiel entscheidet.

    Da erobert ein Huskie die Scheibe hinter dem eigenen Tor, legt sie sich etwas vor um den Gegenangriff zu starten und Kuhn schlägt sie nach außen zu einem Landshuter...

    Da dachte ich wirklich der will uns verarschen.

    Aber gut. Haken dran. Morgen geht's weiter.

  • Vielleicht war der Vergleich mit Gaudet auch wirklich der falsche. Der hat ganz andere Qualität im Kader, als wir gestern und hat wie nisse schon geschrieben, auch eine Klatsche gegen LA bekommen.

    Ich hätte es eher mit der Landshuter Rumpftruppe vergleichen sollen, als die hier waren.

    Die haben doch immer nur einen Spieler vorchecken lassen und ansonsten das eigene Drittel zugemacht. Und zwar konsequent über das ganze Spiel hinweg.

    Dies wäre in meinen Augen vielleicht der erfolgreichere Ansatz gewesen.

    So haben die Jungs doch in Teilen gespielt wie immer. 2 Mann im vorcheck, Verteidiger rücken mit auf. etc. Dies hat Landshut dann immer die Räume gegeben, die sie brauchen um Tore zu machen. Und uns sind die Körner schneller ausgegangen .

    In dem Fall ist das aber gar keine Kritik an Kehler. Ich habe nämlich keine Ahnung, ob man dieses destruktives Spiel so schnell in ein Team reinbringen kann. Ohne gemeinsames Training etc.


    Daher bin ich mit dem Gezeigten gestern durchaus zufrieden.

    Statt der weißen Fahne werdet Ihr nur meinen Mittelfinger sehen 🖕

  • Ich hab mir mal die Mühe gemacht, mir die Gegentreffer etwas genauer anzusehen, nachdem ich heute gefragt wurde, ob Jerry wirklich so schlecht war. Ich hab kurz nachgedacht und erst heute Abend ins Forum geguckt.



    0:1 - Da wird Jerry von Hult die Sicht genommen. Er geht vermutlich aus Instinkt runter. Blöd, dass er durch die Hosenträger geht. Stark von Landshut gescreent. Pfleger sieht das auch und versucht genau das zu tun.

    0:2 - Ok, da versucht der die Scheibe nach außen zu bringen. Sieht vermutlich Granz nicht im Rücken. Vor sich sieht er Hult, der völlig freistehend die Scheibe bekäme. So spielen das Landshuter gut mit 3 Leuten aus. Den Schuss musst du letztlich nicht halten.

    0:3 - Valenti geht mit einem weiteren Landshuter 2 auf 1. Täuscht den Schuss an, Kuhn macht die Bewegung. Valenti geht weiter und schiebt ihn an Jerry vorbei. Vielleicht muss er da länger stehen bleiben. War aber auch abgezockt von Valenti.

    0:4 - Da fehlt die Zuordnung. Gill stiehlt sich hinter Cameron weg. Kuhn kommt raus, wird geschlagen. Tor.

    1:5 - Gill macht nen starken Move. Lässt Olli Granz, der natürlich in der Bewegung da auch schlechter aussieht als es letztlich war, alt aussehen und schiebt ihn an Jerry vorbei ins Netz.

    1:6 - Da nimmt Bödefeld Kuhn die Sicht und der Landshuter trifft in den Winkel.


    5 von 6 muss Kuhn in so einem Spiel halten. Ok den 6 Treffer hat er eventuell zu spät gesehen. Aber Kuhn heute definitiv icht der Torhüter mit dem du so ein Spiel gewinnen könntest.

    Ich bitte mal um die 5 von 6, die er halten muss!

  • Hab Kuhn lange in Schutz genommen und halte ihn auch weiterhin für einen starken Torwart, aber sorry gestern war er absolut katastrophal. Das kann man so sehen wie du es grad beschrieben hast oder andersrum. Für mich gehen auch mindestens 4 Stück zu 90% auf seine Kappe.


    Man kann immer sagen da und da war die Sicht versperrt, dies und jenes hätte besser verteidigt werden müssen, aber Jerry ist ein Profi Eishockeyspieler , der macht den ganzen Tag nichts anderes außer Eishockey spielen und sich auf genau solche Situationen darauf vorzubereiten. Und deswegen fand ich seine Leistung mangelhaft ,gerade auch im Hinblick auf die nächste Runde,wo es um hoffentlich mehr als das geht !

  • Für mich gehen auch mindestens 4 Stück zu 90% auf seine Kappe.

    Um mal die Worte von epse aufzugreifen: Welche vier denn und inwieweit?


    Beim 0:1 hat Kuhn keine Sicht, das war einfach stark vom EVL gespielt. Hult ist genau im Moment, als der Puck kommt direkt vor ihm. Wenn er den hält, ist es gut - aber auch Glück.

    Beim 0:2 war ich anfangs auch etwas hin- und hergerissen. Ein Goalie mag halt keinen Puck in der Nähe des Torraums. So erfahren wie Kuhn ist, muss ich aber am Ende doch sagen, dass er den Puck da nicht hätte wegschlagen dürfen und das Tor auf seine Kappe geht - auch wenn der Schuss am Ende nicht haltbar ist. Einem Neffin hätte ich btw so einen Move verziehen, aber der hat auch noch nicht die Erfahrung wie Jerry.

    Beim 0:3 wird Jerry einfach ausgespielt, das war mega abgezockt von Valenti. Jerry war da schon im Butterfly, kann deswegen nicht mehr rechtzeitig die Position wechseln.

    Beim 0:4 sieht er zugegebenermaßen auch nicht ganz so gut aus, aber auch hier ein toller Move von Gill, der ja schon des öfteren gezeigt hat, was er am Puck kann.

    Beim 1:5 sieht es unglücklich aus, dass Kuhn so gar keine Bewegung macht, die nach Puckabwehr aussieht, aber was soll er da auch groß machen. Gill spielt Granz gut aus und platziert den Schuss dann auch großartig.

    Und beim 1:6 wird ihm vom Verteidiger nochmal die Sicht genommen und er kann die Fanghand nicht gut genug platzieren.


    Ich habe einige Spiele gesehen, bei denen Kuhn wirklich schwach war. Aber bis auf die Aktion vor dem 0:2 fand ich ihn gestern nicht wirklich schlecht. Er hatte auch einige schöne Paraden (ironischerweise ja auch eine direkt vor seinem Fauxpas vor dem 0:2) und seine Vorderleute haben es ihm auch nicht unbedingt einfach gemacht.

    Man kann sich nun höchstens fragen, ob gerade das 0:2 den Landshutern zu sehr Momentum gegeben hat. Aber ihn jetzt als Sündenbock oder Flop des Spiels hinzustellen, ist mir zu simpel.

  • Tor 1.

    Passiert. 2 Leute vor ihm, durch die Beine. Kein Vorwurf. Blöd, passiert.

    Tor 2.

    Wenn er schon nicht schaut das sein Mitspieler zuerst kommt, sollte er den Puck fest machen oder vorher die Übersicht haben, dass er den Puck nicht direkt zum Gegner spielt. Das sollte ein Torhüter der gerne der beste der Liga wäre schon überblicken.

    Tor 3.

    Kuhn geht 2 Meter aus dem Tor um sich dann 1 Meter davor hin zu legen? Ja Valenti täuscht einen Schuss an. Sorry, da darf sich so ein erfahrener Goali wie Kuhn doch nicht einfach 1 Meter davor hinlegen ... Wo der Verteidiger auch noch bei diesem Spieler ist.*

    Tor 4.

    Geht Kuhn auf den Spieler zu den Winkel kurz zu machen und legt sich wieder aufs Eis. Hat keine Chance noch mal zurück zu gehen. Sorry, das als "hat sich ausspielen lassen..." zu Werten und ihn so in Schutz zu nehmen? Habt ihr noch keine Torhüter gesehen die einen Schritt nach vorn machen und dann noch rückwärts fahren können? *

    Tor 5.

    Wieder nur einen Move um ihn aus seiner Position zu bringen. Der Spieler ist noch 3 - 4 Meter weg (ja Granz liegt dann da), Kuhn geht einen Schritt zu weit nach links. In der Hintertorkamera perfekt zu sehen das er nicht mehr in Position ist. Nur deshalb ist Kuhns rechte auf.

    Tor 6.

    Ok, den hat er zu spät gesehen. Ich bin von den anderen Toren angepisst und wollte ihm den auch noch unterschrieben :D


    *Das mit dem zu früh hinlegen kennen wir aus den final spielen gegen Bietigheim. Hat er dort schon mehr als 1 mal gezeigt.


    Komme ich immer noch auf 4/6 die meiner meiner meinung nach auf seine Kappe gingen.

  • Tor 4.

    Geht Kuhn auf den Spieler zu den Winkel kurz zu machen und legt sich wieder aufs Eis. Hat keine Chance noch mal zurück zu gehen. Sorry, das als "hat sich ausspielen lassen..." zu Werten und ihn so in Schutz zu nehmen? Habt ihr noch keine Torhüter gesehen die einen Schritt nach vorn machen und dann noch rückwärts fahren können? *

    Steht wo?


    Worauf ich ursprünglich hinaus wollte. Die Niederlage Kuhn anzulasten ist zu einfach. Vielleicht(!) spielst du mit einem überragenden Kuhn länger mit, aber für einen Sieg waren die Huskies vorne auch nicht kaltschnäuzig genug und im letzten Drittel hatte man doch schon Konditions-Probleme. Ich will die Leistung nicht schlechtreden. Sie war gegen ein rollendes Landshuter Team wirklich ordentlich, aber in meinen Augen ist es nicht fair die Niederlage an Jerry festzumachen.

  • Tor 4.

    Geht Kuhn auf den Spieler zu den Winkel kurz zu machen und legt sich wieder aufs Eis. Hat keine Chance noch mal zurück zu gehen. Sorry, das als "hat sich ausspielen lassen..." zu Werten und ihn so in Schutz zu nehmen? Habt ihr noch keine Torhüter gesehen die einen Schritt nach vorn machen und dann noch rückwärts fahren können? *

    Steht wo?


    Worauf ich ursprünglich hinaus wollte. Die Niederlage Kuhn anzulasten ist zu einfach. Vielleicht(!) spielst du mit einem überragenden Kuhn länger mit, aber für einen Sieg waren die Huskies vorne auch nicht kaltschnäuzig genug und im letzten Drittel hatte man doch schon Konditions-Probleme. Ich will die Leistung nicht schlechtreden. Sie war gegen ein rollendes Landshuter Team wirklich ordentlich, aber in meinen Augen ist es nicht fair die Niederlage an Jerry festzumachen.

    Sicher ist Kuhn an der Niederlage nicht schuld, das stimmt. Dafür ist man wie du auch sagtest im Sturm nicht kaltschnäuzig genug.

    Jedoch geht das Ergebnis in der Höhe auf Kuhns Kappe. Da kann man schon davon sprechen das Kuhn definitiv eine schlechte Leistung zeigte und was preis/leistung/Erwartung angeht der schlechteste Spieler war.

    Es zeigt sich was einige halt schon öfter geschrieben haben. Man sollte sich auf dieser Position definitiv Gedanken machen wie es weiter geht.

    Ich mag Kuhn, er ist ein geiler Typ und beim nächsten geilen save Feier ich ihn auch wieder. Trotzdem zeigt seine leistungskurve stark nach unten und ob er dann die richtige Nummer 1 ist für den Versuch des Aufstiegs? Würde er sich auch damit zufrieden geben nur noch der 2 goali zu sein? Man weiss es nicht.

  • Ich möchte gerne den Vorschlag machen, die Leistungen im Spiel gegen Landshut wohlwollender bewerten.

    Wir wissen alle nicht, wie die einzelnen Spieler die letzten Tag verbringen konnten und in welchem körperlichen Zustand sie aus Eis gefahren sind.


    In meinen Augen waren bspw. Cameron , Tramm und Laub einige Prozent unter Ihrer sonstigen Geschwindigkeit und körperlichen Präsenz.

    Sie haben aber wie alle anderen vollen Einsatz gezeigt und sich reingeworfen. Und das verdient großen Respekt. Daher würde ich Cameron in solch einem Spiel auch nicht als Chancentod bezeichnen .

    Wenn man bedenkt, das Kuhn in den Spielen vor der Corona Pause wirklich gut gespielt hat, und in dieser Form mit Sicherheit einige der Landshuter Tore so nicht gefangen hätte, möchte ich Ihn auch nicht kritisieren.

    Allerdings darf ich doch feststellen, dass man so ein Spiel nur mit einer überragenden Torwartleistung gewinnen kann. Ging halt nicht.

    Gegen Nauheim sollte es doch schon wieder einen Tick besser aussehen.