E052 - Der Huskies-Zug rollt

  • Diskussion zum Artikel E052 - Der Huskies-Zug rollt:

    Zitat
    In dieser Episode vom 07.10.2019 sprechen wir gemeinsam mit Steffen König über den grandiosen Saisonstart der Kassel Huskies. Wir schauen uns außerdem die nächsten beiden Gegner der Huskies Ravensburg und Kaufbeuren etwas genauer an und werfen einen detaillierten Blick auf die Lage der DEL2. Anschließend ziehen wir ein Fazit über die Ära Rico Rossi und zum Schluss gibt es natürlich auch wieder den Block über die Jugend und die Exil-Kasseler.

    Soundcloud:…
  • Für mich eine der besten Podcast Folgen ever. Steffen ist eine echte Bereicherung. Gerne öfter.

    Im Rossi Block habt Ihr in meinen Augen einen wichtigen Aspekt nicht erwähnt. Die Verletzung von Manu. Als er weg war, ging es doch erst so richtig bergab. Bis dahin war es immer noch im Rahmen. Ansonsten fand ich die Analyse von Steffen wirklich gut.

    Danke dafür.

    :!:Huskies Saison 19/20 : größer, stärker und dabei schneller :!:

  • Ganz ehrlich: Diese Folge ist ein totaler Qualitätssprung!

    Habe das Gefühl, das Format "Dreier" führt zu deutlich lebendigeren und interessanteren Argumentationen. Natürlich ist Steffen da obendrein auch ein sehr guter Mitspieler.


    Was mir in der Beurteilung Rossis aber etwas falsch rübergekommen ist, ist, dass er nur auf Nordamerikaner setzen würde.

    In seiner Zeit hier hatten wir auch ne Menge deutsche Spieler, denen Führungsrollen zugeteilt wurden oder zumindest zugedacht waren. Nicht so wenige auch mit ner tollen Entwicklung!

    Im ersten Jahr Schmölz, dazu Müller, Habermann, Bergmann, Christ, Klinge, Heinrich, Valenti, Patocka, Stephan wurde geholt!..

    Im zweiten Jahr Sturm, Merl, Stephan ganz stark, im dritten Hungerecker (Geratz war ebenfalls geplant), Hanusch, Ritter, Schlager, im vierten Hungerecker junior, auch die "neuen Kasseler Jungs" mit Tim-Lucca, Lasse und Basti. Die Verpflichtung unserer aktuell einzigen jungen Feldspieler Ledlin und Tramm liefen ebenfalls über Rico.

    Man kann schon konstatieren, dass es zuletzt weniger und die Einbindung in den Kader schlechter wurde, während die Verantwortung zunehmend auf AL und Grons lag.

    Aber im Gegensatz zum aktuellen Coach gab es eben überhaupt (junge) einheimische Spieler im Kader.

    Soviel zu Rossi setzt nur auf Nordamerika. Den Schuh muss man eher dem ehemaligen Juniorencoach Kehler anziehen ;)

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3

    2 Mal editiert, zuletzt von bass ()

  • Für mich eine der besten Podcast Folgen ever. Steffen ist eine echte Bereicherung. Gerne öfter.

    Im Rossi Block habt Ihr in meinen Augen einen wichtigen Aspekt nicht erwähnt. Die Verletzung von Manu. Als er weg war, ging es doch erst so richtig bergab. Bis dahin war es immer noch im Rahmen. Ansonsten fand ich die Analyse von Steffen wirklich gut.

    Danke dafür.

    Da hast du Recht.

    Dass dies aber so war, dürfte wohl auch daran liegen, welchen Stand Manu innerhalb des Teams hatte. Da dürfte halt auch ein Bindeglied zwischen Trainer und Mannschaft weggefallen sein.


    Ansonsten DIE beste Folge. Danke an Steffen für seine Einschätzungen und Sichtweisen.


    Freu mich jetzt schon auf die nächste Folge...

  • Was für eine mega gute Episode! Da habt ihr das aktuelle Niveau des Teams auf den Podcast übertragen.


    Steffen als Gast großartig. Hat durch seine Tätigkeit in der Organisation natürlich ein gutes Hintergrundwissen, aber auch durch seine Art und seine Einstellung sehr angenehm anzuhören.


    Lediglich eines hat mir gefehlt (ich hoffe ich habe es nicht überhört): Was ist mit Schütz-Watch? Als eher spärlich der DEL folgender Zuhörer hätte mich da der aktuelle Stand interessiert.


    Zuguterletzt bleibt die Hoffnung, dass wir euch wieder öfter hören können. Zwei Wochen ohne Podcast sind schon lang - jetzt die drei Wochen waren da noch härter.

  • Das war eine sehr gute Folge.


    Ich fand es anfangs etwas doof, dass ihr keine wöchentlichen Veröffentlichungen mehr anstrebt, aber der Aufbau der aktuellen Folge hat mir gut gefallen. Die Spieltagsvorschau war eh spätetstens ab dem dritten Spiel gegen ein Team immer wieder das selbe.


    Von daher, der neue Rhythmus mit angepassten Konzept und ab und an mal ein Gast, kann glaube ich sehr gut funktionieren.

  • Die Analyse von Steffen zum Thema Rossi war mit das Beste, was ich je gehört habe. Danke dafür.

    Du merkst halt aber auch das da einfach ein anderes Hintergrundwissen vorhanden ist und er so natürlich auch ganz anders, und vor allem richtiger, Dinge einschätzen kann. Das hat der "0815-Fan" halt eben nicht. Da passt dann natürlich nicht alles in der Einschätzung. Und mit Hintergrundwissen kann man dann auch mit dem Kopf schütteln über gewisse Kommentare - man sollte aber auch nicht vergessen das die Basis für Kritik/Äußerungen halt einfach unterschiedlich sind. Und das die Äußerung des normalen Fans dann vielleicht von der Wahrheit ein Stück weg ist, aber woher soll er es besser wissen? Aus seiner Sicht, mit seinen Informationen, macht es für den 0815-Fan dann auch Sinn.


    Das sollte man bei so Diskussionen auch nie vergessen, das da nicht 2 auf Augenhöhe diskutieren. Das ist aber naturgemäß so und sollte dann auch so eingeordnet werden.


    Und so weit weg von dem was Steffen sagt war ein großer Teil der "Forengemeinde" dann ja auch nicht...

  • Ähm, und das merkt man erst jetzt, das Personen, die in der Organisation der Huskies tätig waren/sind, ein anderes Hintergrundwissen haben???


    Na dann..... Dann ist ja gut, das Steffen das jetzt so erklärt hat.

    Äh, ne. Ich kenne Steffen seit bestimmt 10 oder mehr Jahren, da muss ich nicht jetzt erst draufkommen.


    Es geht um die Aussage, das er bei Äußerungen im Forum mit dem Kopf geschüttelt hat. Das kann er natürlich weil er mehr weiß als Diejenigen die solche Aussagen tätigen. Diejenigen bilden sich halt ein Bild aufgrund ihrer spärlichen Informationen, und das dann solche Meinungen vom Tatsächlichen abweichen ist klar. Nichts wildes, aber halt in meinen Augen kein Grund zum Kopf schütteln