Powerbreaks in der DEL2

  • Ich schwanke zwischen "der größte Schwachs.nn aller Zeiten" und "wenn man diese Zeit tatsächlich vermarkten kann...dann meinetwegen"...

    Grundsätzlich nervt es mich aber, weil der Spielfluss unterbrochen wird. Ich brauch es nicht.

  • Ich bin da ganz bei nisse der es im Podcast super beschrieben hat:

    Zum Einen verlängern die Powerbreaks das Spiel insgesamt künstlich und unnötig, zum Anderen werden damit „dünner“ besetzte Mannschaften bevorzugt, bzw. vierte Reihen etwas weniger wichtig.


    Ich würde es nur dann verstehen, wenn die Liga einen TV-Vertrag für Live-Übertragungen abschließen würde und der entsprechende Partner die Zeit für Werbepausen bräuchte. Aber so wie es aktuell ist - absoluter Schwachsinn!

  • Da alles teurer wird und viele Fans sich über eine Erhöhung des Eintritt um 50 Cent (ca. 3,5% bei Stehplatz) schon aufregen ist es meiner Meinung nach durchaus gerechtfertigt neue Quellen zu generieren.

    Stehplätze im Bereich des Gegners bleiben zunehmend leerer weil Sprade.tv überträgt. Genau das wollten aber auch sehr viele Fans. Ich kenne noch das Handy am Ohr und die Finger wund geschrieben im instabilen Chat.

    6,50 € bei 4 Personen auf der Couch und günstige Getränke müssen von den GmbHs ja irgendwie aufgefangen werden.

  • Eine durchaus nachvollziehbare Sichtweise.


    Ich kann mich aber auch noch an Aussagen der DEL2 erinnern, als Sprade flächendecken eingeführt wurde, dass während des Drittels keine bis wenig Werbung eingeblendet werde soll da die Zuschauer schließlich dafür bezahlen. Und jetzt kommt eine Powerbreak um mehr Werbung verkaufen zu können

  • Zumindest könnte jeder Verein einen Fanartikel des Spieltages bewerben, welcher dann den 4 Leuten auf der Couch einen Kaufanreiz bietet. Also, jeder Verein mit einem vernünftigen Onlineshop. Das Leben ist gar nicht so kompliziert, wenn man sich ein wenig bemüht.

    :!:Huskies Saison 19/20 : größer, stärker und dabei schneller :!:

  • Ja aber macht das mit dem Fanartikel so viel Sinn, wenn davon aus zu gehen ist, dass die meisten Spradekunden Anhänger des Gastteams sind?

    da können wir mit Sicherheit stundenlang drüber diskutieren, weil es ja leider keine öffentlichen Zahlen über Zugriffe gibt.

    Ich schätze aber mal, das die Huskies bei normalen Spielen 600- 800 Buchungen haben. Davon ist (mein Tip ) die Hälfte Exil Huskies.

    Anstatt T-Shirts zu verkaufen, könnte man auch Werbung für das Connecktion-Forum machen, oder für Jugendspiele....(ginge natürlich auch in der Drittelpause)

    Aber natürlich muss das ja auch alles produziert werden. Und ob das Medienteam das überhaupt noch stemmen könnte, weiß ich nicht.

    :!:Huskies Saison 19/20 : größer, stärker und dabei schneller :!:

  • Ja aber macht das mit dem Fanartikel so viel Sinn, wenn davon aus zu gehen ist, dass die meisten Spradekunden Anhänger des Gastteams sind?

    Die meisten zeigen ja schon Werbung/Trailer der Auswärtsmannschaft

    Fiel mir auch schon auf. Ich gehe mal davon aus, dass 80% der Buchungen Usswärtje sind. Von daher macht es natürlich Sinn die Werbung des Gegners zu zeigen. Was interessiert mich der Bäcker oder Maler in Hintertupfingen...

  • Ja aber macht das mit dem Fanartikel so viel Sinn, wenn davon aus zu gehen ist, dass die meisten Spradekunden Anhänger des Gastteams sind?

    da können wir mit Sicherheit stundenlang drüber diskutieren, weil es ja leider keine öffentlichen Zahlen über Zugriffe gibt.

    Ich schätze aber mal, das die Huskies bei normalen Spielen 600- 800 Buchungen haben. Davon ist (mein Tip ) die Hälfte Exil Huskies.

    Anstatt T-Shirts zu verkaufen, könnte man auch Werbung für das Connecktion-Forum machen, oder für Jugendspiele....(ginge natürlich auch in der Drittelpause)

    Aber natürlich muss das ja auch alles produziert werden. Und ob das Medienteam das überhaupt noch stemmen könnte, weiß ich nicht.

    Kassel selbst wirbt in seiner Sponsorenbroschüre mit 20.000 Buchungen in der Saison. Da liegst du mit deiner Schätzung recht gut