02.12.2018: Kassel Huskies - Bayreuth Tigers

  • Etwas mehr als 2600 Zuschauer wollen die Huskies endlich mal wieder zuhause siegen sehen.
    Wenn die Einstellung stimmt wird es klappen.
    Allerdings könnte es eine enge Kiste werden. 3 : 2 !

    „Der größte Feind des Wissens ist Ignoranz, sie ist die Illusion des Wissens.“ (Stephen William Hawking

  • Was mich wirklich freut ist die Performance von Ritter in den letzten 2-3 Spielen.


    Bei Povo sollte man aber nochmal eine AL-Rochade durchführen, das ist stellenweise schon grauenvoll frech.

    "Warum sollte eine Eishockeydynastie ihr Alleinvertretungsrecht auf Eis in Kassel aufgeben?

    Das ist eine Lizenz zum Gelddrucken."

    <3


  • Was mich wirklich freut ist die Performance von Ritter in den letzten 2-3 Spielen.


    Bei Povo sollte man aber nochmal eine AL-Rochade durchführen, das ist stellenweise schon grauenvoll frech.


    Zu Ritter gesellt sich Hennig und auch den bisher eher blassen Dinger empfinde ich deutlich stärker. Das war gestern ein kleiner Rückschritt, aber wer erwartet hat, dass die Huskies nun alles in Grund und Boden schießen der hat die Situation nicht verstanden. Bayreuth hat es ganz gut verstanden die Huskies-Defensive durcheinander zu wirbeln, da hat stellenweise wieder die Struktur gefehlt. Wenigstens funktioniert das Toreschießen wieder einigermaßen, sodass zumindest ein Punkt bei rum kam. An den Special-Teams muss gearbeitet werden, insbesondere am Powerplay. Man sieht, dass das Rossi-System im PP vorbei ist. Hoffen wir, dass die neue Spielweise bald zündet und man auch hier zu Treffern kommt.


    Nunja... Povo. Das Problem wird sein, dass man den nicht so leicht losbekommt wie Neal?!