Beiträge von Fatality

    Trivino kann man nicht oft genug hervorheben. Wenn man bedenkt, mit welchem "Image" er nach Kassel gekommen ist und wie er sich konstant gesteigert hat, mehr und mehr Führungsqualitäten gezeigt hat und nun Leader der Top-Reihe ist. Ich bin froh, dass wir ihn gehalten haben. Und Rutkowski...der Move in der Verlängerung, der zum Siegtreffer geführt hatte...ich könnte ihn mir in Endlosschleife anschauen.

    Sicher: Alles allem fehlt noch die Effektivität, aber wir sind auch immer noch nicht so vollständig, wie es angedacht ist. Ich bin soweit echt zufrieden, auch wenn Olsen einen manchmal zur Verzweiflung treiben kann.;(

    Check.jpg


    Also ich weiß ja nicht, wo bei dir -PSY- ein Ellenbogen für einen "fairen" Check alles noch sein darf. Der Arm ging direkt gegen den Kopf in einer Aufwärtsbewegung, noch dazu die gefährliche Nähe zur Bande, keine Ahnung wie die Schiedsrichter bei freier Sicht da nicht pfeiffen konnten. Umso froher bin ich, dass Shevy gleich eingeschritten ist und nach der netten Geste von Messing in Richtung Kasseler Bank kann ich nur hoffen, dass da bei einem der nächsten Aufeinandertreffen noch eine kleine "Antwort" folgt. Und nein, ich rufe jetzt nicht nach einer Revanche-Verletzung sondern lediglich nach einer kleinen "Erinnerung".

    Shevy ist für die zweite Liga einfach Gold wert und jetzt als "Vollzeit-Kapitän" kommt das noch mehr zum Vorschein. Ich hoffe, dass wir ihn noch lange halten können. Und mit Rutknowski haben wir wohl auch keinen so schlechten Fang gemacht, der gefällt mir von Spiel zu Spiel mehr.

    Zum Spiel...letztendlich hätte es auch für ein 10:0 nur drei Punkte gegeben. Sicherlich zeigen sich das eine oder andere Problem und ich hoffe, dass sich in den kommenden Spielen noch ein wenig mehr in der Konsequenz nach vorne tut, aber rein statistisch gesehen passt es zur Zeit. Vielleicht muss jetzt einfach ein wenig Ruhe ins Team einkehren nach den Kölner Teilzeitspielern, damit es sich voll einspielt. Letztendlich fehlen auch immer noch Keussen und Luknowsky.

    Wenn ich aber an das Foul an Laub denke, schwillt mir wieder der Kamm. Unverständlich, wie das Foul gänzlich ungestraft bleiben konnte.

    Verstehe ich nicht. Die lassen ihre Fans doch rein

    Keine Ahnung, wo du den Unsinn her hast. Die einzigen, die in der Halle zugegen waren, waren die Trommler der Einlaufshow, die dann natürlich zusammen mit den Betreuern ein wenig "Lärm" gemacht haben.

    Sicherlich kann man diskutieren, ob die Trommler in dieser Zeit "nötig" sind, aber grundsätzlich kann man deine Aussage einfach so nicht stehen lassen.

    100 000 Zuschauer bei Magenta , 6300 bei Sprade.


    Da können die Trikot Sponsoren zufrieden sein.

    Gab es zu den 100k bei Magenta eine Meldung? Das wäre eine heftige Zahl! Sicher, die Fans sind geil auf Hockey und das potenzielle DEL-Publikum ist vorhanden, aber 100k wäre...wow... (EDIT: Habs gefunden, sollte öfter die PKs schauen^^)
    Zum Spiel ist alles geschrieben. Bin beim ersten Drittel bei hessentotal , das zweite war nach den ersten Minuten absolut dominantes Hockey der Huskies und im Dritten wollte keines der beiden Teams den entscheidenden Fehler begehen. Das Penaltyschießen, ja, ich glaube, hätte Jerry den ersten nicht durch die Hosenträger gelassen, würden die jetzt noch auf dem Eis stehen und versuchen, den Puck über die Linie zu bringen. Das war auf beiden Seiten nix!

    Schlagt mich aber gibt es irgendwo was offizielles von den Huskies dazu?

    Also du verlangst Sachen...tzz tzz tzz... :rolleyes:8)

    Es gäbe so viel zu schreiben für die Huskies. Besagte Transfers, weiteres Verfahren mit den Dauerkarten-Inhabern, Liga-News (heutige Pressekonferenz der DEL2 zum Saisonstart, wo u.a. Joe, Tim und Manu zugegen waren...

    Man möchte lachen, kann irgendwie aber nur noch mit dem Kopf schütteln.

    Der free stream für DK-Inhaber ist einerseits ein für mich willkommener Service, den ich dankbar annehme. Andererseits ist es für die GmbH bestimmt ein willkommenes Mittel der Entschädigung, um sich nicht mit Massen von Entschädigungsanfragen rumschlagen zu müssen. Denn das wäre die Konsequenz für die GmbH, wenn Spiele ohne Ausgleich ausfallen würden.


    Wie gesagt: Wenn ich in die Halle dürfte, aber nicht möchte, habe ich absolut keinen Anspruch auf eine Entschädigung, egal in welcher Form. Kann die GmbH aber die von mir erworbene und bezahlte Leistung nicht liefern, haben wir einen anderen Sachverhalt.

    Zumal mir als DK-Inhaber, sofern ich kein Schüler bin, selbst mit sprade als Entschädigung ein finanzieller Verlust entsteht, den ich als Stehplatzler aber verkraften kann und gerne hinnehmen möchte. Ob der Haupttribünen-DK-ler bereit ist, auf 20 Euro pro Spiel zu verzichten bzw. diese zu spenden, mag ich nicht bewerten.

    Im Grunde ist es doch ganz einfach:


    Ich als DK-Besitzer sollte nur in den Genuss der kostenlosen sprade-Übertragungen kommen, wenn per Verordnungen keine Zuschauer erlaubt werden. Wieso sollte ich einen Anspruch auf die Übertragungen haben, wenn mir der Zugang zur Halle nicht verwehrt wird?


    Verstehe die Diskussion nicht!

    Tja, bei mir steht im Lieferstatus "erfüllt". Nur leider ist hier nichts angekommen. Finde ich jetzt nicht so toll.

    Naja, aber für dn "Lieferstatus" sind ja nichr die Huskies oder Diez, sonder die Post/DHL oder über wen auch immer die Versenden, verantwortlich

    Jein,
    als Kunde schließt du einen Vertrag mit den Huskies/Diez ab, entsprechend sind die auch dein Ansprechpartner, wenn es um Fehl- bzw. Nichtlieferungen geht und nicht das Transportunternehmen.

    Natürlich macht es einen Unterschied, ob man nur nicht will oder ob man nicht darf. Ich habe ja auch nie irgendwelche "Sprade-Gutscheine" gefordert, habe nur gesagt, dass ich sie begrüßen würde. Ich glaube allerdings, dass in der momentanen Situation bzw. bei dem momentanen Ausblick eher kein Spiel mit Zuschauern stattfinden darf, auch wenn das Konzept noch so gut sein würde.

    Mein Kommentar bezog sich im Grunde einzig auf deine von mir zitierte Aussage, wo erstmal keine Unterscheidung zwischen diesen Punkten gemacht wurde. :thumbup:

    Aber interessant das ihr lieber Sprade gucken wollt als in die Halle zu gehen, obwohl ihr Karten habt

    Ich habe Anfang März meine Dauerkarte gebucht und das Geld ist bereits abgebucht worden. Trotzdem ist für mich Sprade aktuell (und bei der derzeitigen Aussicht auf die Entwicklung der Welle) die erste Wahl und so gerne ich Spiele live sehen möchte, so wenig Bock habe ich mit einer größeren Anzahl fremder Menschen über längere Zeit in einem Raum zu verbringen, Masken hin oder her.

    Klar, ich würd gerne "meine Leute" in der Halle wiedersehen, ich vermisse die persönlichen Gespräche, auch die Atmosphäre...aber die aktuelle Lage und besonders der aktuelle Trend dämpfen dieses Verlangen gewaltig. Daher wäre auch ich mit einer "Sprade für DK-Inhaber"-Aktion mehr als zufrieden. Allerdings müsste da schon etwas passieren bei DK-Inhaber besserer Kategorien, denn da wäre die geldliche Differenz schon immens.

    Nur mal so, vielleicht etwas naiv, in die Runde gefragt:

    Wäre das nicht mal eine Meldung der Huskies wert? Schaut her, auch wir haben es geschafft, ein Konzept für die Eishalle auf die Beine zu stellen, dass das Gesundheitsamt abgenommen, geprüft und genehmigt hat.

    Dachte immer klappern gehört zum Handwerk. Oder auch, tue gutes und rede drüber...

    Ich sags ganz ehrlich: So gerne ich wüsste, was mit meinen über 250 € für die bereits gezahlte Stehplatz-DK ist und wie es weiteregeht, aktuell halte ich es für wenig sinnvoll solche Meldungen rauszuhauen. Sicher, es würde viele freuen, wenn das Konzept genehmigt wurde und zumindest theoretisch mit Zuschauern gespielt werden könnte. Aber was ist, wenn sie es jetzt groß ankündigen und in der kommenden Woche werden die Infektionszahlen so dramatisch, dass die Regierung zu kommendem Freitag den Shutdown ausruft? Dann hätten die Huskies groß die Werbetrommel gerührt für ein Testspiel gegen die Löwen mit Zuschauern und am Ende bleiben diese doch auf der Strecke oder der Spielbetrieb wird gar komplett eingestellt.

    Aktuell verstehe ich jede Vorsicht in Sachen PR-Arbeit...leider.

    Wie hier nach EINEM Testspiel schon "Experten" meinen die Teambewertung vornehmen zu müssen, obwohl Rutkowsky in der Abwehr sowie mindestens ein weiterer guter Stürmer fehlen, sich das Team überhaupt erst einspielen muss und...ach, was schreib ich hier? Die betreffenden Personen würden es nicht verstehen, wenn man ihnen den Eishockeysachverstand mit einem Schläger einprügeln würde.

    Diese Beiträge dieser Personen beweisen im Grunde nur eins: ihnen geht es gar nicht ums Fachliche, sie suchen nur förmlich nach Möglichkeiten, einen negativen "Beitrag" zu posten, ob er nun logisch oder begründbar ist, ist nebensächlich. Warum das so ist? Keine Ahnung, vielleicht eine traurige Kindheit, schlechter Sex oder man hat zu Hause schlicht nichts zu melden...ist im Grunde aber auch egal.

    Das mit den Teams kann man ja scheinbar ganz gut im Griff halten, siehe Fußball. Wobei die ja auch wahrscheinlich sehr viel testen, was auf Dauer ins Geld gehen dürfte.

    Bei den Zuschauern bin ich bei dir. Die Tage tauchte auch ein Bild aus Zürich auf, man sah einen Sitzblock, alle gut maskiert und in der Reihe immer brav mit 2 Plätzen Abstand zur nächsten "Party". Doof nur, dass man keine Reihe Platz gelassen hatte und so in 1,5m Abstand zum Teil drei Personen direkt hintereinander saßen...auch eine sehr merkwürdige Regelung.

    Mal ganz davon abgesehen, ob nun Testspiel X oder Y stattfinden:

    Glaubt irgendjemand, dass bei den aktuell steigenden Infektionszahlen im November (oder Dezember) überhaupt Zuschauer in die Halle gelassen werden? Da derzeit keine wirklich neuen Gegenmaßnahmen zur Eindämmung getroffen werden, werden wohl auch die Zahlen noch steigen bis zum Saisonstart.

    Ich hoffe nur, dass Frattin, wenn er denn wirklich hier aufschlagen sollte, für die laufende Saison keine dubiosen DEL/KHL/was-auch-immer-für-eine-Liga Ausstiegsklauseln hat, denn das wäre dann schon doof, falls er plötzlich im Dezember oder Januar kurz vor Ende der Wechselfrist noch "nach oben" abhauen sollte.

    Ansonsten immer her mit dem guten Jungen, wir brauchen noch einen, über den sich die anderen wieder aufregen können. :D8)

    Der einzige Grund bei den Fanartikeln wäre doch, dass noch Trikotsponsoren fehlen. Ansonsten wüsste ich nicht, wieso Joe da was verhindern sollte (Lt PM übernimmt Diez das komplette Merchandising). Er oder der Rechtsinhaber verdienen wahrscheinlich über eine Lizenz mit und brauchen sich um nichts kümmern...

    Nochmal: Ja, Design, Herstellung und Vertrieb...also "das ganze Merchandising" wird von Dietz "übernommen" (besseres Wort: erledigt). Als Rechteinhaber/Rechtenutzer der Marke EC Kassel Huskies wird die GmbH aber ein sehr genaues Auge (und sehr wahrscheinlich auch ein Mitspracherecht, auf Design und Auswahl der Produkte haben. Du schreibst ja quasi, dass die GmbH da nix mehr macht. Das mindeste aber, was sie tun wird, ist die Vorschläge von Dietz "abzunicken" und Einfluß zu nehmen, wenn ihnen etwas nicht zusagt.