Beiträge von D-Block

    Schon viel gesehen, aber was die Stadt Kassel da treibt ist eine Farce.

    Man hat mit Paul jemanden der nicht nur das Eishockey sondern auch die Stadt voran bringt und sowas wird wie es scheint immer noch nicht gesehen und blockiert. Auf eine Erklärung wartet man auch vergeblich.

    Wenn ich dann noch an die hohlen Phrasen vorm ersten Saisonspiel am Eis denke, kommt es einem hoch.

    Wichtiger Sieg, man hat die Erleichterung auch in den Gesichtern der Spieler sehen können.

    Gerade so ein Sieg vorallem im Derby kann einen jetzt wieder kurz vorm Start der Play-Offs in die Spur bringen um Selbstvertrauen zu tanken. Auch hat das System was man gespielt hat gepasst. Viel Ideenreicher, Chancen genutzt vor dem Tor zielstrebiger und Maurer auch mit einer klasse Leistung (die Aktion von Hufsky übrigens nach dem Spiel zu Ihm auch klasse). Es war einfach ein ganz anderes Eishockey wie in den letzten Spielen.

    Bin auf morgen gespannt, ob man an die Leistung anknüpft, aufjedenfall geht man selbst mit einem ganz anderen Gefühl zum Spiel und das wird den Jungs genauso gehen.

    In den letzten paar Spielen der Hauptrunde jetzt das positive Gefühl für die Play-Offs holen, sodass man mit breiter Brust und dem Wissen was man als Team kann in die heiße Phase geht.

    Meine aktuelle Meinung nach den Eindrücken aus der bisherigen Saison wäre auch mit den jetzigen beiden weitermachen ohne Nachverpfilchtung.

    Man sieht ja jetzt schon in der Hauptrunde wie Maurer bei mehr Einsatzzeit spielt. Traue Ihm auch die Play-Offs absolut zu.

    Von daher Ruhe bewahren, schauen wie das jetzige Duo sich macht, die Verletzung bei Maxwell sich entwickelt und dann kann man entscheiden ob man tätig wird. Den Spielermarkt werden Sie bis zum 15.02 eh im Auge haben.

    Sind wir weiterhin gespannt was sich bei uns personell noch tut bis zum Stichtag.

    Es feiern doch die Verpflichtung relativ wenige ab wenn man sich das hier alles mal in Ruhe durchliest Schnix879 :/

    Ich bin von der Verpflichtung auch überrascht und sehe Sie skeptisch. Trotzdem bringt es ja keinem was jetzt von Fanseite Unruhe reinzubringen.

    Bin aber tatsächlich auch gespannt, was sich auf der Seite von Abgängen tut bzw. ob der ein oder andere länger nicht zur Verfügung steht und man nachjustiert hat mit der Verpflichtung. Auf letzteres hoffe ich aber mal nicht :rolleyes:

    Nach einer 4:0 Führung darf man so ein Heimspiel sich natürlich nicht mehr nehmen lassen.

    Erste Drittel war sehr überschaubar von beiden Seiten.

    Im zweiten Drittel haben wir gut losgelegt, die Tore waren gut herausgespielt. Dann aber aufeinmal viel zu sorglos und man holte die Gäste wieder ins Spiel zurück mit zwei Treffern.

    Im letzten Drittel komplett von der Rolle, defensiv meist gedanklich immer einen Schritt langsamer. Auch nicht verstanden warum man nach den dritten Gegentreffer keine Auszeit nimmt um die Mannschaft nochmal wachzurütteln. Das der Ausgleich noch fällt war nur eine Frage der Zeit.

    In der Overtime dann auch die zwei Konter nicht sauber ausgespielt, wo deutlich mehr drin war. Vorallem die Szene wo der Pass auf Keck die bessere Variante gewesen wäre.

    Man muss klar sagen, dass man verdient verloren hat, denn kurz aufdrehen und dann nichts mehr fürs Spiel machen geht eben nicht.

    Vielleicht tut aber so eine Niederlage der Mannschaft im Kopf für den restlichen Verlauf der Saison auch mal gut. Was mich aber am meisten gewundert hat, war das wieder von Trainerseite kein Einfluss genommen wurde als man das Spiel aus der Hand gab.

    Das mit Mieszkowski wäre natürlich gar nicht gut. Schauen wir mal, ob wir da von Offizieller Seite was über die Dauer hören wenn der Auafall so lange ist.

    Hat man mal was gehört wie lange Freis ausfällt?

    Garlent wäre echt noch ein Kracher, wenn das so stimmt. Aber glauben kann ich es auch erst, wenn es offiziell bestätigt wird.

    Mich würde es nach den Aussagen nach der letzten Saison wundern wenn sich nichts mehr tut. Man hatte es ja eingesehen, dass es ein Fehler war die AL verstreichen zu lassen.

    Wenn ich mir das Ziel setze aufzusteigen, will man da auch keine Chance verstreichen lassen und wenn wer am Markt ist der finanziell machbar ist wird man zuschlagen.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man die Probleme im sportlichen Bereich nicht sieht. Gerade im AL Sektor sind die ja gar nicht zu übersehen bei den Leistungen.

    In der Hauptrunde ist es bei den meisten Spielen schon seit Jahren durchschnittlich.

    In den Play-Offs legt man dann aber meist den Schalter um. Also wichtige Spiele kann man noch. Sonst tatsächlich nur bei besonderen Spielen bzw. wenn es vom Spielverlauf vom Eis auf die Ränge übertragen wird.

    Gerade aber um öfters auch die Sitzplätze mitzunehmen wäre einfaches Liedgut schon nicht schlecht, denn motiviert ist man dort ja auch zumeist.

    Die Stadthalle hat doch keine vergleichbar großen Veranstaltungsflächen…

    Und von einer Veranstaltungshalle in der Größe der Nordhessen Arena profitiert indirekt auch die Stadt: Übernachtungsgäste in Hotels, Kunden der Gastronomie, das alles erzeugt höhere Steuereinnahmen.

    Ganz abgesehen vom Werbeeffekt für die Stadt.

    Genau das ist es, von daher verstehe ich auch null wie die Stadt an die Sache rangeht. Irgendwie kommt es einem so vor, dass da gar kein Interesse besteht, dass bekanntere Künstlerinnen/Künstler/Bands in die Stadt kommen.

    Auch das Zugpferd eines möglichen Erstligisten einer neu umgebauten Arena würde den Namen Kassel ja in ein gutes Licht rücken.

    Ich kann es drehen und wenden wie ich es will, schlauer werde ich nicht über die Situation wie es gerade läuft ?(

    Ich packe es mal hier rein.

    War überrascht, dass wir gestern mit 5 Verteidigern spielen und Tom Geischeimer nach Hamm abgeben wird. Für mich als Außenstehender unverständlich, dass Tom gar keine Chance im Kader der Huskies zu bekommen scheint. Schade!

    Da ab Freitag Olsen Spielberechtigt ist, wird es interessant sein wie die Reihen dann aussehen. Ebenso spannend ob zeitnah was bei den ALs passiert und wir Verpflichtungen am Radar haben. Die Entstehung zum 0:3 gestern spiegelt die Leistungen bisher gut wieder. Vielleicht würde da auch Konkurrenzkampf mal ganz gut tun.

    Warum auch entgegenwirken? Solange es nicht unter die Gürtellinie geht, ist so eine Meinungsäußerung doch absolut legitim.

    Außerdem wird das Thema auch außerhalb von Kassel wahrgenommen. SpradeTV, sowie bei Eisblog und EishockeyNews stand jeweils meine ich zumindest ein kleiner Satz bezüglich den Spruchbändern und der Problematik.

    Es ist extrem wichtig, dass die zweite Eisfläche kommt und auch das Thema Halle weiter voran geht, von daher finde ich eine Hallo wach in Richtung Stadt von Seiten der Fans gut.

    Es muss was passieren und so gerät es nicht in Vergessenheit, bleibt weiter im Fokus und ist der einfachste Weg aktuell bei Heimspielen darauf aufmerksam zu machen.

    Ein Stillschweigen wäre wiederum nur gut für Stadt.

    Ich glaube Ich lehne mich da nicht weit aus dem Fenster wenn Ich schreibe das Fussball in Kassel immer schon einen höheren Stellenwert hat, hatte und immer haben wird. Daher bin ich froh das wir mit Paul einen Macher haben der das anpackt was Er verspricht. Wenn Er jetzt hinwerfen würde, was Ich persönlich nicht glaube, wäre das ein Harter SChlag aber die Stadt Kassel wird es nicht raffen

    Was ein eigentlich schon Wahnsinn ist und beschämend sowie dumm zugleich.

    Ich hatte einen Bekannten diese Saison mit zu einem Heimspiel genommen, der war das erste Mal seit Jahren da und positiv überrascht was aus der Halle geworden ist.

    Normal ist Paul eine Win Win Situation für die ganze Region. Die Halle wird endlich umgebaut, behält aber Ihren Charme, ist für Konzerte etc. interessant und man kann noch die MT wenn es passt mit ins Boot holen in den nächsten Jahren, sodass eine Auslastung durch zwei Sportarten schonmal gegeben wäre.

    Weiterhin wäre es ja auch positiv für die Stadt wenn es mit dem Aufstieg gelingen würde bei den Huskies, ein Erstligist (ich nehme Handball mal raus, da Melsungen auch wenn Sie in Kassel spielen) damit wirbt ja jeder normal gerne.

    Nur hier passiert wieder kaum was außer hohle Phrasen vor dem Eröffnungsbully der Saison.

    Man sollte alle Vereine seitens der Stadt unterstützen so gut es geht, komisch ist nur, dass es beim KSV einfacher zu sein scheint. Was absolut unverständlich ist wenn man sieht, dass Sie vom Zuschauerinteresse hinten dran liegen schon seit Jahren. Es muss nicht immer Fussball sein, nur weil es in Deutschland die Nummer 1 Sportart ist, kann man den Stellenwert als Stadt auch anders legen. Vorallem wenn man mit Paul gemeinsam viel bewirken könnte was der Außendarstellungs Kassel gut tun würde.

    Wer bzw. woran es jetzt bei der Absage bezüglich des Konzertes lag wird bestimmt noch aufgedeckt, da es ja auch um Geld geht, es wirft aber allgemein wieder ein schlechtes Licht auf Kassel als Veranstaltungsort. Bin gespannt was bei dieser Nunmer rauskommt und auch in Zukunft. Sowas wie jetzt mit Paul wird man nicht wieder finden, da sollten beide Parteien an einem Strang ziehen und das bestmöglichste für Nordhessen daraus machen.

    Dann Herzlich Willkommen zurück.

    War vor der Saison auch eher pessimistisch wo das Gerücht aufkam, muss aber jetzt sagen wo die Saison etwas läuft, dass uns genau so jemand fehlt. Scoring und der vors Tor geht wo es auch weh tut.

    Wenn er aus seiner Zeit in FFM gelernt hat, eine gute nachvollziehbare Verpflichtung der hoffentlich so punktet wie er es bei uns schonmal getan hat.

    Also bräuchte man in den Play-Offs falls man auf Sie trifft viele Sahnetage nacheinander ob das klappt 🫣

    Aber mal ehrlich, die Aussage lässt echt tief blicken, es weiß jeder in der Liga, dass wir nur ein System spielen und einfach stur daran festhalten. Kann in der Hauptrunde für einen guten Platz reichen, aber gerade in einer Play-Off Serie wo der Gegner sich auf einen einstellt muss man doch noch einen Plan B und C in der Tasche haben wenn A nicht mehr greift.

    Das ist doch eine der wichtigsten Aufgaben eines Trainerteams und sollte doch auch der Anspruch sein wenn ich mich zu einer der Topmannschaften der Liga zähle.

    Wie schon oft geschrieben, läuft es ja seit einigen Spielen immer nach dem gleichen Muster ab. Man selbst spielt einfach immer so weiter ohne auch nur eine Kleinigkeit am System zu ändern. Das muss eigentlich sogar den Roten Teufeln auf Dauer langweilig werden 😅

    Es stehen zwar viele Schüsse am Zettel, die aber einem echt nichts einbringen.

    Eigentlich muss da in den Play-Offs schon was passieren taktisch wenn ich sehe man ist drauf und dran die Serie zu verlieren, einfach so weiterspielen hat da schon die Planlosigkeit gezeigt in dem Moment wie man mit dem Gegner umgehen soll.

    Das man dann im ersten Derby, zuhause einfach so weitermacht hat mich dann auch sehr schockiert.

    Gerade da hätte ich auch erwartet, mit Blick auf letzte Saison, dass man alles daran setzt eine Duftmarke zu setzen.

    Daraus wurde aber leider mal gar nichts.