Autor Thema: E020 - Zeit für Lieblingsgegner  (Gelesen 575 mal)

Offline admin

E020 - Zeit für Lieblingsgegner
« am: Januar 09, 2018, 23:33:22 »
In dieser Episode vom 09.01.2018 sprechen wir über die vergangenen Spiele gegen Ravensburg, Kaufbeuren und Bad Nauheim. Bevor die die Spiele gegen Freiburg und Crimmitschau fokussieren sprechen wir natürlich über Sven Valenti, dessen Ehrenbanner ab dem kommenden Heimspiel die Hallendecke ziert. Nachdem wir uns die kommenden Gegner angeschaut haben gibt es wie immer Informationen zur Eishockey-Jugend Kassel. Im Sonstiges-Block sprechen wir über die Harzer Falken und den neuen Trainer der Adler Mannheim.

https://soundcloud.com/connecktion/e020-zeit-fuer-lieblingsgegner

Twitter: @connecktion ~ Facebook: fb.me/connecktion ~ Soundcloud: connECKtion.de Podcast

Offline Casi Nator

Re: E020 - Zeit für Lieblingsgegner
« Antwort #1 am: Januar 10, 2018, 01:34:51 »
Wenn ich schon namentlich erwähnt werde, muss ich auch reagieren...
Vielen Dank für die lieben Grüße! Aber wie bereits erwähnt, werdet ihr mich nicht davon abhalten, noch in Frankfurt und in Garmisch dabei zu sein  8)  Aber irgendwann muss diese dämliche Serie ja auch mal reißen! Und gegen Nauheim gab es ja immerhin schon einen Punkt...

Zu Tim Lucca Krüger: Da der tiefgekühlte Nauheimer Kuhstall ja auch nicht sooo weit weg ist, hab ich mir mal einen freien Tag ertauscht und bin in die "Kurstadt" gefahren. Wie ich mittlerweile weiß, war das die beste Entscheidung, denn hätte ich SpradeTV gebucht, wäre ich wahrscheinlich ausgeflippt  ;D
Aber neben dem Vorteil, das Spiel in voller Länge "genießen" zu können, konnte ich so auch sehen, dass Krüger nicht nur beim WarmUp auf dem Eis war. Viele Wechsel waren es nicht, aber er hat zumindest nicht nur auf der Bank gesessen.
Und auch wenn natürlich Spielpraxis in Braunlage auch gut für ihn wäre, so empfand ich es doch auch als schönes Bonbon für ihn, nach den zuletzt guten Leistungen für die Harzer Falken, nun beim Derby "seiner" Huskies mit dabei sein zu dürfen.

Da wären wir auch gleich beim nächsten Thema, das ihr ja auch angesprochen habt: eiszeit der 4. Reihe. Und da habt ihr ja aufgeführt, dass bspw. die Reihe Maginot/Krüger/Schirmacher in der Zeit als es personell dünner war, mehr Eiszeit bekommen hat, als aktuell die 4. Reihe. Dazu muss man aber auch festhalten, dass dies zu einem Zeitpunkt war, als die Huskies schon eine etwas komfortablere Führung hatten. Und da lässt es sich auch einfacher eine 4. Reihe bringen. Wenn man natürlich hinten liegt, oder das Spiel ausgeglichen, bzw. knapp ist, dann fällt die Entscheidung, eine 4. Reihe zu bringen, durchaus schwerer. Denn trifft der Gegner in diesem Wechsel, wird die Entscheidung sofort bemängelt. Aber ja, angesichts der durchaus sichtbaren Erschöpfung einiger Topspieler täte es sicher gut, die Last auf mehr Schuiltern zu verteilen...

Zu guter letzt noch ein paar Worte zu der Valenti-Ehrung:
Ich glaube, über die Verdienste von Sven Valenti brauchen wir nicht zu diskutieren. Dass seine Nummer unter's Hallendach gehört, daran dürfte nicht der geringste Zweifel bestehen. Und dass diese Ehrung auch einen entsprechenden Rahmen verdient, sehe ich genauso wie ihr. Ob man das nun im Rahmen eines "Legenden-Spiels" macht oder eben vor einer DEL2-Partie, darüber lässt sich vielleicht streiten. Ich persönlich z.B. hätte zwar ein Legenden-Spiel bevorzugt, finde die Idee mit dem Gegner Freiburg auch nicht schlecht. Und ich finde es auch sehr gut, dass man dazu passend die Ticket-Aktion bringt, um noch mehr Zuschauer in die Halle zu locken.
Was aber aus meiner Sicht gar nicht geht, ist (mal wieder) der zeitliche Rahmen der Ankündigung. Das betrifft zuallerst die Ehrung selbst. Gerade einmal 4 Tage vorher eine solche Ehrung anzukündigen ist schon eine echte Frechheit. Es gibt sicherlich einige Fans, die gerne die Ehrung mitbekommen hätten, aber aufgrund dieser kurzfristigen Ankündigung ihre Pläne jetzt nicht mehr ändern können, um dem beiwohnen zu können. So muss ich leider am Freitag bis 18:30 Uhr arbeiten. Bis ich dann in Kassel wäre, ist bereits das erste Drittel rum, die Ehrung also sowieso. Hätte ich das aber vielleicht schon 2 Wochen früher gewusst, hätte ich versuchen können, mir die Zeit freizutauschen. So bleibt mir nur SpradeTV und in der Halle mind. ein weiterer Platz leer. Und auch die Ticketaktion (nur 3 Tage vorher) ist an sich schön, kommt aber sehr, sehr spät. Viele Fans dürften sich schon mit einem Ticket eingedeckt haben, mitunter auch schon ein paar extra wegen der vorher angekündigten Ehrung. Dass man nun diesen Fans anbietet, dafür beim Derby gegen Nauheim von der gleichen Preisgestaltung zu profitieren, ist zwar ganz nett, wird aber denjenigen nichts bringen, die vielleicht dort gar nicht zum Eishockey gehen können...

Das Schlimme ist ja, dass es nicht das erste Mal diese Saison ist, dass eine Sonderaktion nur wenige Tage vorher angekündigt wird. An den anderen Standorten werden Familientage, Sonderaktionen, etc. Wochen vorher angekündigt. Somit können sich die Fans darauf einstellen und entsprechend planen. Fans können Eishockeyneulinge einladen und somit vielleicht neue Fans gewinnen. Aber bei uns in Kassel versäumt man es, wirklich mal nachhaltig Werbung zu betreiben.

Ich weiß nicht, woran es liegt. Ob der neue Pressesprecher überfordert ist!? Ob man es tatsächlich nicht schafft, langfristig zu planen!? Ob es Kommunikationsprobleme innerhalb der KSE gibt!? Aber hier besteht aus meiner Sicht neben den Problemen hinsichtlich des Hallenzustands aktuter Handlungsbedarf.

Soviel dazu!

PS: Fand eure Idee mit Yannik Valenti im Lineup sehr gut und hab deswegen zumindest mal den Huskies via Facebook eine entsprechende Nachricht geschickt.
Meister DEL2 2015/16

Offline Casi Nator

Re: E020 - Zeit für Lieblingsgegner
« Antwort #2 am: Januar 11, 2018, 19:25:50 »
Der Wunsch geht in Erfüllung, und mehr noch: Sven und Yannik Valenti morgen in den Starting Six!

http://www.kassel-huskies.com/2018/01/11/valenti-ehrung-huskies-starten-mit-vater-und-sohn-in-starting-six/
Meister DEL2 2015/16

Online ALemmy

Re: E020 - Zeit für Lieblingsgegner
« Antwort #3 am: Januar 11, 2018, 23:09:25 »
Der öffentliche Aufruf gegen CasiNator in fremden Hallen ist nicht nett!
Schließlich ist er HuskiesFan. Und hat als große Last seine südhessischen Wohnsitz zu schultern. Da kann er doch ruhig mal zu ein paar Außwärtsspielen fahren.