Beiträge von NDSHusky

    Also ich hatte nie das Gefühl,die Mannschaft (war sie eine?) spielt mit 120% und absolut motiviert für den Aufstieg... Das gewisse etwas,der Hunger und die Geilheit war nicht, oder nur teilweise vorhanden...

    Und ich würde langsam mal alte Zöpfe abschneiden und mit Profis im sportlichen Bereich arbeiten.

    Gibt es irgendwie einen geheimen Wettbewerb, in wieviel Fettnäpfchen man treten kann und die Huskies wollen unbedingt gewinnen?

    Jetzt kommt man echt auf die glorreiche Idee, die Tickets für Spiel 4 in Regensburg nach den Heimspielen in der Championsbar zu verkaufen? Nach allem was beim Ticketing für die Heimspiele passiert ist?

    Wer kommt auf solche Ideen? In Regensburg bekommt man es hin, einen eigenen Ticketlink für Gästefans zu haben. Und in Kassel ist man der Meinung, sowas vor Ort zu verkaufen und das auch noch an den Besuchs eines Heimspiels zu koppeln?

    Wieviel Schüsse kann man eigentlich nicht hören?

    Keine Sorge,da geht noch was...

    Das Ticketing ist bereits zum wiederholten male komplett unterirdisch.

    Eine professionelle GmbH sollte sich sowas nicht leisten.

    Denn da nützen die hübschen, werbefreien Trikots und das ganze aufgehübschte Tamm Tamm drumherum nix,wenn die Basics schexxx sind...

    Und nix anderes ist das.

    Hallo,ein Freund von mir möchte seine Sammlung verkaufen.

    DEL-Playercards aus den Jahren 1999 bis ca.2011/12...

    Überwiegend komplette Teams, Sonderkarten, viele unterschrieben, mit Ordnern und Hüllen.

    Teils NHL,AHL,Elitserien...

    Einige Raritäten.

    Ein Haufen Zeug ^^

    Abgabe nur komplett!

    Muss wahrscheinlich abgeholt werden,da ein Versand sehr,sehr teuer wäre...

    Fotos können auf Wunsch geschickt werden.

    Preislich soll der eventuelle Käufer was vorschlagen.

    Viele Grüße

    Marketing und PR der Huskies und der Arena sind wahrlich nicht perfekt...

    Sicherlich gibt man sich Mühe,aber da sollten Profis ins Boot geholt werden.

    Maximal unterstützt von ehemaligen Eishockey-Buddies,aber diesen die komplette Verantwortung zu übertragen scheint mir keine gute Idee.

    Man könnte seinen Protest durchaus anders vorbringen ;)

    Du wirst sicherlich wissen,wie ich das meine.

    Und ja,Paul finde ich auch sympathisch und sein Engagement klasse.

    Aber ich kann mir eben auch vorstellen, dass man sich bei der Sache mit dem Konzert vergaloppiert hat.

    Die Zeit wird zeigen,ob man tatsächlich klagt,sich anderweitig einigt oder es im Sande verläuft...

    Also nicht falsch verstehen.

    Ich finde es grundsätzlich gut,dass das Thema im Fokus bleibt und man sich zumindest für den Bau einer zweiten Eisfläche einsetzt.

    Auch habe ich nix persönlich gegen die Initiatoren.

    Aber es kam halt eher semi gut an bei uns an.

    Vielleicht auch weil der ein oder andere es einfach schlecht lesen konnte oder die Zusammenhänge nicht verstanden hat.